Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Steigende Heidenzahlen
#1
http://eur.news1.yimg.com/eur.yimg.com/xp/dpa/20050602/10/3264208529.jpg



Zitat:New York (dpa) - Das Heidentum feiert als Trend derzeit ein Comeback in den USA und hat eine wachsende Anhängerschaft: Der Überbegriff beinhaltet vorCh**stliche europäische Traditionen, die die Natur als G*ttähnlichen Bezugspunkt ansehen.

Dazu gehören selbst ernannte Hexen, Druiden und Anhänger von altnordischen, keltischen und germanischen Praktiken. Sie treffen sich beispielsweise zu Frühlingsfesten, bei denen zu wilden Trommelschlägen um Maibäume getanzt wird. Genaue Zahlen gibt es nicht, aber alleine im vergangenen Jahr registrierten sich 50 neue Vereinigungen bei einer populären Website.


In Deutschland werden selbst friedliche Versammlungen teilweise gewaltsam beendet.
Als Religion zugelassen sind nur Sekten und inquisitorische Großtempel.
Man sollte meinen die Inquisition sei nicht mehr aktiv...





[Bild: 3264208529.jpg]


So sehen die Fastnachtshexen bei uns im Ort (Offenburg) aus im allemannischen Süden, wo noch vieles seine Richtigkeit hat. Man munkelt sogar, die Hexenzunft hätt emehr zu sagen, als der Bürgermeister...

Man beachte das umgedrehte, weibliche Dreieck des Kopftuches.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ob wohl mit der Einhaltung und Praktizierung vieler heidnischer Bräuche im badischen Raum auch der überdurchschnittliche Wohlstand und die Stabilität zusammenhängen?
Der Anteil an Großfamilien ist auch vergelichsweise hoch, das stabilisiert auch ungemein.

Bei uns gibt es auf jeden Fall nicht sehr viele Leute die extrem auf Überstunden aus sind, also am Fleiß allein kann es nicht liegen. Bei der Zentrale von Bosch z.B. geht es eher obergemütlich zu und aus dieser Ruhe kommen ständig neue Ideen und Lösungen.


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#3
interessante these, nuculeuz. ich denke aber eher, dass die regionale unterschiedlichkeit gesellschaftlich gewollt ist. denn wenn man herschen will, muss man eben unterschiedliche zustaende schaffen - umso mehr, desto besser. damit sind die leute dann beschaeftigt und sie vergleichen staendig, glaube mir. das ist wie mit dem unterschiedlichen lohnniveau in ost und west oder in europa und osteuropa oder afrika, asien usw. da haben die leute untereinander zu tun durch das armutsgefaelle bzw. wohlstandsgefaelle und sie denken nicht soviel ueber die sowieso unerreichbaren maechtigen nach. denn wenn der nachbar was mehr bekommt, dass interessiert sie einfach brennend.

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Ja das ist sicherlich auch ein Faktor, ebenso darf man nicht vergessen, daß bei uns um die Ecke die ganzen Geheimbündler ihre Zentralen bzw. Ferienwohnungen stehen haben. Aber das deutet auch schon wieder in die Richtung: Das Interesse für Okkultes, für Zusammenschlüsse jeder Art ist bei uns extrem ausgeprägt. Weitere Zentren wären z.B. München oder Berlin.


Grüße
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 18 Tagen und 11 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 15 Stunden am 18.12.12017, 08:31