Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Steine, Edelsteine, Halbedelsteine, Diamanten, Perlen
#11
Danke. Winken

Vielleicht hängt das schlechte Einschlafen bei mir auch damit zusammen, daß ein Kristall oder Edelstein Informationen speichert und daher immer ein wenig Unruhe ausstrahlt.

Jedenfalls ist es mir auch am liebsten, wenn das Schlafzimmer so leer wie möglich ist.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Vielen Dank für die Ausführungen. Demnach müßte es ja eigentlich ungünstig sein, wenn Edelsteine oder Salzkristalle in der Nähe vom PC liegen, da sie den Elekrosmog verstärken, oder sehe ich das falsch?

Ein Glas Wasser vor den PC-Bildschirm und zusätzlich eine Gummimatte unter den Stuhl, Bett usw. falls jemand elektrosensitiv ist. Sonst tut es auch das Glas Wasser. Die Bettfüße, Stuhlbeine etc. müssen halt drauf stehen, wegen dem Kriechstrom.

Nicht einschlafen können kann an vielen Dingen liegen. Vom spätem Essen bis Elektrosmog in der Bettnähe (Radiowecker, drahtloses Telephon, TV-Gerät oder Kühlschrank direkt hinter der Wand, Nachtischlampe, offene Steckdose) Alle diese Dinge können einen erholsamen Schlaf behindern. Hier muß man nach der Ausschlußmethode vorgehen, um die tatsächliche Störquelle zu finden bzw. um die Summe der Emissionen zu vermindern.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:Das magisch Wichtigste ist immer die eigene Emotionskontrolle. Alles andere ist nur Beiwerk.

Das möchte ich nochmal hervorheben. An und für sich berührt einen überhaupt kein Fremdeinfluß, wenn man völlig bei sich ist. Nur wer ist das schon, immer und auch immer zu 100%.

Meine vorhandenen unharmonischen Formen werde ich vermutlich mal ändern lassen, ein Kreuz z.B. könnte man ja kappen, sofern das mit dem betreffenden Stück geht, was das Verfahren angeht. Ich möchte aber, wenn nun doch Neues hinzukommt, mal d'rauf achten von Vornherein.
Jedenfalls danke für Deine weiteren Anmerkungen, Paganlord, ist doch mal eine konkrete Richtschnur.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Meines Wissens nach heilte die Heilige Hildegard von Bingen mit Diamantenwasser damals einen
Schlaglanfall, also nicht nur einen sondern allgemein Schlaganfälle.

Um einen Edel- oder Halbedelstein mit guter Energie aufzuladen soll man ihn in die Sonne legen und ihm freundliche Gedanken senden.

Edel- und Halbedelsteine sind von Natur aus das, der Elektrosmog oder sonstwelcher Smog eher nicht.
Ich denke da wie die Indianer was zur Natur gehört macht keinen Schaden, was der Mensch mach schon
eher.
Aho. Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Manchen Edelsteinen bekommt Sonnenlicht weniger gut. Man kann also nicht pauschal sagen, daß Edelsteine vom Sonnenlicht profitieren würden. Manchen bekommt es, anderen nicht.

Manche Edelsteine wirken wie Verstärker, was mit ihrer Struktur zusammenhängt. Das heißt, daß sie auch schädliche Strahlung verstärken können.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Man muß einfach nur an Speichergeräte denken. Jeder natürliche Rohstoff von Holz bis Erde, von Stein bis Wasser usw. usf. speichert gewisse Informationen und Frequenzen. Manche Frequenzen wirken auf dieses und andere auf jenes. Wir kennen Heilfrequenzen (also Schwingungen, welche die körpereigenen Heilkräfte animieren oder unterstützen), inspirierende Energieflüsse (wo tolle und neue Ideen nur so aus uns heraussprudeln), beruhigende und harmoniserende Schwingungen usw. usf. Ein paar Steinforscher und Edelsteininteressierte haben da vieles niedergeschrieben. Das muß auch nicht grundsätzlich verkehrt sein. Letztlich bleibt aber unbeachtet, was Menschen in einen Edelstein oder Feldstein hineinemotionalisieren.

Beispiel: Da ist ein Onyx, der normal unsere Aura verstärkt und uns damit einen größeren Schutzwall gegen Alltagsemotionen fremder Menschen verschafft. Ist der Träger, Hersteller, Schmuckverkäufer usw. jedoch selbst ein emotionales Wrack, dann färbt das auf den Onyx ab. Der speichert diese Schwingung ebenso. Man hängt sich dann nicht den Schutzstein um den Hals, sondern die Emotionen des Vorbesitzers und zieht damit automatisch eine Pechsträhne ins eigene Leben. Dumm gelaufen, vor allem für die Großkotze, die sich einbilden einen solchen Stein mittels Hokuspokus säubern zu können. Die meisten sehen nun mal keine Frequenzen und können daher niemals kontrollieren, ob der Stein wirklich sauber ist. Wie ein Blinder, der beurteilen soll, ob die Wäsche sauber gewaschen ist oder doch noch ein paar Flecken hat.

Was Hildegard von Bingen betrifft: Die Frau wußte, was sie tat und konnte auch sehen, was sie tat. Blinzeln
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Der Fred hier ist zwar schon etwas älter:
Das mit den negativen Schwingungen habe ich auch die letzten Tage erfahren und dann mal den Labradoritanhänger von der Kette genommen. Und siehe da, meine Zahnschmerzen sind weg, ein Schneidezahn tat schon seit Monaten weh, klar, dass kein Zahnarzt etwas fand, manchmal liegt die Lösung so nah. Hätte ich nicht für möglich gehalten.
Danke Hælvard für den Wink.

Viele Grüße

Lohe
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 18 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 18 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 18 Stunden