Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stufen
#1
Stufen


Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde...
Uns neuen Räumen jung entgegensenden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!



Hermann Hesse
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Nach Goethes "Faust" heißt es, daß der Mensch nie aufhört nach Erkenntnissen zu streben.
Wer nicht weiter nach neuen Erkenntnissen strebt, der bleibt stehen und wird nie höhere Ziele erreichen!
Dem zur Folge soll jeder sich immer nach 100% richten, denn wer immer nur auf die, die unter einem liegen blickt, der wird ebenfalls nie höhere Ziele erreichen.

Dem pflichtet Hermann Hesse wohl zu Weilen bei!

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo Engelchen!

Das ist wirklich ein schönes Stück das du da von Hesse rausgesucht hast. Lächeln

Doch hast du uns nicht verraten, was dich daran so anspricht? Ist es die Aussage, das man niemals ruhen sollte, sondern stets wachsam um der Bequemlichkeit (und einigem mehr) nicht anheim zufallen?
Antworten
Es bedanken sich:
#4

Zitat:Hallo Engelchen!

Das ist wirklich ein schönes Stück das du da von Hesse rausgesucht hast. Lächeln

Doch hast du uns nicht verraten, was dich daran so anspricht? Ist es die Aussage, das man niemals ruhen sollte, sondern stets wachsam um der Bequemlichkeit (und einigem mehr) nicht anheim zufallen?

Hallo Sothis, das ist ein Aspekt, aber in erster Linie geht es mir um das Loslassen-verabschieden und neu anfangen-vorwärts nicht zurück-mit Altem abschliessen......
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 6 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 13 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 3 Stunden