Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TV-Dokumentation: "Monsanto, mit Gift und Genen"
#31
Zitat:Weil man sich gesund ernährt, hält man das jedoch besser aus.

Oder anders ausgedrückt: der Körper kann besser und schneller entgiften.
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Oder anders ausgedrückt: Mein Satz war positiver formuliert. Zunge raus
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich: Pamina
#33
   
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich: Vale
#34
EU verlängert Glyphosat-Zulassung um fünf Jahre

Die EU-Kommission hat heute die Zulassung um 5 Jahre verlängert.

Von den 18 Mitgliedstaaten stimmten nur 9 Staaten dagegen - Deutschlang stimmte übrigens dafür, was zu einer scharfen Kritik von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) führte. Es sei gegen ihren erklärten Willen von Bundeslandwirtschaftsminister Chr*stian Schmidt (CSU) für die Verlängerung abgestimmt worden. Schmidt begründete das deutsche Abstimmungsverhalten in Brüssel damit, dass die EU-Kommission "sich ohnehin für die Verlängerung der Zulassung von Glyphosat entschieden" hätte.

Glyphosat wurde von Monsanto entwickelt, aber weitere 40 Hersteller vertreiben dieses "unbedenkliche" Gift.

   
Glyphosat-Märchen
https://de.toonpool.com/cartoons/Glyphosat-M%C3%A4rchen_270183


Es ist echt übel, wie die Frau Erde immer weiter vergiften und quälen. Bald kann man wahrscheinlich froh sein, wenn man mal ein kleines Insektentier, eine Biene oder auch Bodenlebewesen im Mutterboden findet.
Leider machen die Gifte nicht an der Ackergrenze halt, und die Folgen sind schwerwiegend.

Also immer schön daran denken, im eigenen Garten auch für Bienchen und Krabbeltier im Boden etwas anzubieten! Und nicht in irgendeiner Art und Weise diesen Vergiftungswahnsinn unterstützen...
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Gestern sah ich einen Bericht, in dem die Information ausgestrahlt wurde, daß die letzte Hoffnung beim Mittelstand läge, der sich gegen die Verwendung von Glyphosat ausspricht und bereits aktiv geworden ist. So gibt es aktuell einen Vorreiter in Bayern ...


Erstmals in Bayern verbietet eine Molkerei Glyphosat

MÜNCHEN - Die Politik hadert - doch der bayerische Mittelstand handelt: Als erste Molkerei in Deutschland verbietet Berchtesgadener Land seinen Zulieferern den Einsatz von Glyphosat.

Eine deutsche Molkerei handelt jetzt. Berchtesgadener Land, eines der größten Milchwerke in Bayern, verbietet künftig seinen Zulieferern den Einsatz von Glyphosat. Der Beschluß im Aufsichtsrat fiel einstimmig. Das Verbot für die rund 1800 Milchproduzenten, die mit Berchtesgadener Land koopieren, gilt ab sofort und soll laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunk extern überwacht werden.

"Wir bringen da vielleicht einen Stein ins Rollen"

"Ein Verstoß wäre ein K.-o.-Kriterium und würde zur Beendigung der Milchabholung führen", sagt Geschäftsführer Bernhard Pointner im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk (BR). "Es war in der Sitzung nicht schwierig – Vorstand und Aufsichtsrat waren sich einig, daß wir Glyphosat in unserer Molkerei und in unserem Milcheinzugsgebiet nicht brauchen." Auch auf andere Totalherbizide wolle man in Zukunft verzichten, sagt Pointner.

Bei Berchtesgadener Land hofft man jetzt auf Nachahmer. "Wir bringen da vielleicht schon einen Stein ins Rollen und bauen Druck in Richtung der Politik auf", sagt Pointner gegenüber dem BR.

Ein Druck, den die Politik offenbar aber nicht zu spüren scheint.

Quelle:
http://www.nordbayern.de/wirtschaft/erstmals-in-bayern-verbietet-eine-molkerei-glyphosat-1.6806617

Ausführlicher:
https://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/molkerei-berchtesgadener-land-verbietet-glyphosat-und-andere-spritzmittel-100.html


Anmerkung:
Der womöglich einzige Weg, um die von den "Volksvertretern" legalisierte Vergiftung der Erde, Umwelt, Natur und Menschen einzudämmen! Die Geldgeber der Politik, und damit sind nicht die Steuerzahler gemeint, geben die Marschrichtung vor! Die Nachricht über das Handeln der Molkerei hingegen hat mich erfreut.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich: Lohe
#36


Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich: Saxorior


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 7 Stunden am 31.01.12018, 15:27
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 15 Stunden am 15.02.12018, 23:06
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 3 Stunden