Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tannenbaum
#31
Ok, bin ueberzeugt. Lächeln

Gruesse vom Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Zitat: Bei Tannenzweigen, ob vom Wind abgeweht oder selbst abgeschnitten, geht es nicht um PAN, sondern um Elementale, die durch den verwesenden Leichengeruch der Baumteile angezogen werden. Man lockt mit solchen Gerüchen "Mitbewohner" in die eigenen vier Wände, die man dort besser nicht hätte.
Hm... dann haben´s wohl unsere Ahnen alle falsch gemacht: Die haben nämlich im Winter die Stube mit grünen Tannenzweigen geschmückt, weil diese ein Symbol des grünenden Lebens darstellen und somit unerwünschte Elementale abwehren. Gleiches gilt für das Birkengrün, mit dem man im Mai die Türen schmückte, gleichfalls um "böse Geister" abzuwehren. Solange Tannenzweige noch grün sind, duften sie nach Tanne; erst beim Vertrocknen entsteht der "Leichengeruch". Aber selbst solche getrockneten "Pflanzenleichen" können noch Lebenskraft aussenden, z. B. Tees aus getrockneten Kräutern, mit denen sich Krankheiten heilen lassen. Pflanzen funktionieren anders als Tiere; z. B. sind die Geister der Pflanzen nicht dort verkörpert (inkarniert), sondern halten sich im Umfeld der Pflanze auf, während Tiersseelen direkt im Tierleib sitzen.

Aus eigener Erfahrung würde ich sagen: Grüne Tannenzweige (natürlich aufgelesene und nicht abgerissene) erhöhen die Schwingung eines Raumes.

Gruß,
Bjarka
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Zitat:z. B. sind die Geister der Pflanzen nicht dort verkörpert (inkarniert), sondern halten sich im Umfeld der Pflanze auf

Äh??? Was ist denn das? Seit wann inkarnieren Pflanzen? Verstehe ich nicht, was soll denn das jetzt?

fragender Anubis
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Zitat:Aber selbst solche getrockneten "Pflanzenleichen" können noch Lebenskraft aussenden,

Das ist richtig.
Wahllos aufgehängt kann diese Lebenskraft aber von Elementalen (nicht elementar) als Nährstoff verwertet werden. Gezielt eingesetzt ist eine Nährung eines Schutzgeistes denkbar, so sehe ich das auch.

Zitat:Pflanzen funktionieren anders als Tiere; z. B. sind die Geister der Pflanzen nicht dort verkörpert (inkarniert), sondern halten sich im Umfeld der Pflanze auf, während Tiersseelen direkt im Tierleib sitzen.

DU willst es offensichtlich doch wissen. Das ist nämlich die Grundlage auch beim Thema Vegetarier vs Mischköstler.
Schon mla richtig: Pflanzen funktionieren anders als Tiere.
Falsch ist allerdings die Beurteilung der Qualität. Zuerst müsste ich genau auseinandernehmen was überhaupt "seele" und was "geist" ist. Im übertragenen Sinne ist sogar die Pflanze "beseelt", das hat aber nichts mit der Menschenseele zu tun und auch nicht mit der "tierseele", welche nur ein Astralleib ist.
Deswegen kann das Tier auch nicht auf die Stufe des menschen gestellt werden. Es hat eben keine Seele wie der Mensch, obwohl es auch nach dem Tod weiterexistieren kann (das Tier).
Es gibt auch Menschen ohne echte menschliche Seele. Das war schon immer so. Das sind dann "besessene" Körper. Dieses Wissen ist sogar in der normalen Magie der Geheimkulte verbreitet, bzw. dort übliches Instrument der Machtausübung.

Ich führe das Thema jetzt nicht genauer aus, weil ich nicht weiß, ob es sich rentiert. Wenn es Fragen gibt, bin ich sicher daß auch Paganlord um Klärung bemüht sein wird.
Dieses Thema ist genau der Knackpunkt, warum wir uns immer mißverstehen.

Diese Denkweise hat auch nicht zur Folge, daß ich Tiere nicht respektieren würde. Im Gegenteil. Wir sind teilweise für die Tiere sogar verantwortlich. DIe meisten sind sogar Menschenwerk. Aber ich denke das führt jetzt etwas zu weit.


MfG
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Zitat:Bjarka:
Aber selbst solche getrockneten "Pflanzenleichen" können noch Lebenskraft aussenden,

Zitat: Nuculeuz:

Das ist richtig. Wahllos aufgehängt kann diese Lebenskraft aber von Elementalen (nicht >elementar) als Nährstoff verwertet werden. Gezielt eingesetzt ist eine Nährung eines Schutzgeistes denkbar, so sehe ich das auch.

Schutzgeister? Du meinst solche Elementale und andere?

Alles was vergammelt zieht nun mal merkwürdige Gestalten herbei. Ob das Blumenleichen sind, oder abgeschnittene Tannenzweige. Wer das nicht sieht, versteht wenig von (Frequenz-)Magie. Es ist natürlich tatsächlich so, daß Menschen eigene Elementale etablieren können und diese z.B. auch (durch eigene Gedankenkraft, Glauben etc. ) an einen Tannenzweig binden können. Man kann das dann Schutzgeist nennen. Aber das hat mit Frequenzmagie oder Pan-Schutz nichts zu tun. Denn in Wirklichkeit ist es kein tatsächlicher Schutzgeist, sondern auch nur jemand, der darauf wartet, daß ein Körper frei wird. :-)

Getrocknetes, vergammelt hingegen nicht, sondern ist konserviert. Da ist eben ein Unterschied zu Tiermord und Assimilation bei Pflanzen. Trocknen ist wie Einfrieren eine Konservierungsmethode.


Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#36
Anubis schrieb:
Zitat:z. B. sind die Geister der Pflanzen nicht dort verkörpert (inkarniert), sondern halten sich im Umfeld der Pflanze auf

Äh??? Was ist denn das? Seit wann inkarnieren Pflanzen? Verstehe ich nicht, was soll denn das jetzt?

fragender Anubis
@Anubis Völlig richtig. Weder Pflanzen noch Tiere besitzen eine Seele. Auch Menschen nicht. Das ist Chr*stlicher Humbug, der sich via Esoterik auch bei Heiden und Paganen ausgebreitet hat. Das ist eben die Chr*stliche Beeinflußung, der viele ungewollt aufsitzen.


Grüsse
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#37
Paganlord schrieb:Ich führe das Thema jetzt nicht genauer aus, weil ich nicht weiß, ob es sich rentiert. Wenn es Fragen gibt, bin ich sicher daß auch Paganlord um Klärung bemüht sein wird.
Dieses Thema ist genau der Knackpunkt, warum wir uns immer mißverstehen.
Du sagst es. Das Wort Seele ist absolut Chr*stlich geprägt und auch in diesem Sinn völlig irrig. Das von mir benutzte Wort Humbug beschreibt es am besten. Es gibt keine Seele im esoterischen Sinn. Weder bei Pflanzen, Tieren oder Menschen. Dazu kommen viele Verwechslungen und Verwirrungen der Begriffe Seele, Astralkörper oder Geistwesen.

Das beste ist hier, wenn man auf das Wort "Seele" verzichtet oder im Notfall ersteinmal klärt, was der andere denn überhaupt darunter versteht.


Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#38
Zu den Tieren vergaß ich anzumerken, daß diese natürlich dem Naturbewußsein unterworfen sind, aber dennoch eine gewisse Individualität herausbilden können. Inwieweit das geht hängt von der Tierkreation ab.
Um dieses Thema genau zu beschreiben, warum Tiere eben nicht immer vollständig dem Naturbewußtsein unterliegen, müßte sehr weit ausgeholt werden. Es hat hauptsächlich damit zu tun, woher Tiere in Wirklichkeit kommen. Bestimmte wissen dann schon was gemeint ist. ;-)


MfG

Antworten
Es bedanken sich:
#39
Zu guter letzt also die Frage nach der Tierinkarnation.

Hier ist ein Punkt bei dem ich keine 100%igen Aussagen machen kann.
Physikalisch gesehen ist so ein Vorgang möglich. Ob er auch praktisch umgesetzt wird ist eine andere Geschichte und hängt wahrscheinlich von der Tierrasse un dnochmal von dem individuellen Tier ab.
Ich weiß nur von unserem Hund, daß der weiterlebt. Unser Hund war aber auch sehr sonderbar, sehr "menschlich" angehaucht.
Vielleicht gibt es aber da auch andere Erklärungen.

In diesem Sinne ist also obiges Inkarnieren von Tieren gemeint: Als Potential nicht als unbedingte Realität.

MfG

Antworten
Es bedanken sich:
#40
Paganlord schrieb:Getrocknetes, vergammelt hingegen nicht, sondern ist konserviert. Da ist eben ein Unterschied zu Tiermord und Assimilation bei Pflanzen. Trocknen ist wie Einfrieren eine Konservierungsmethode.
Verstehe ich das richtig - Trockenblumen sind also in Ordnung?!
Aber das sind doch auch tote Pflanzen O_O ?!


Gruß,
Abnoba
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 19 Tagen und 4 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 4 Tagen und 8 Stunden am 18.12.12017, 08:31