Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tausend Jahre Frieden
#1
Blinzeln Tausend Jahre Frieden

Die Menschen sind einig,
bauen gemeinsam auf.
Es gibt keine Konflikte,
den die Menschheit ist aufgewacht.

Die Krankheiten besiegt,
kein Neid und kein Hass.
Die Haupttugend ist Freundschaft und Ehrlichkeit.

Wir haben uns entwickelt,
jeder hat einen Job.
De Kinder spielen,
der Himmel ist klar.
Das Haus wird beheizt,
natürlich mit Solar.

Vater und Mutter waren noch Shoppen,
brachten alles Notwendige mit.
Natürlich ohne zu bezahlen.
Ich bin Glücklich,
strahle über das ganze Gesicht.

Plötzlich bin ich aufgewacht.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Bist du eigentlich Ch**st oder sowas? In deiner Welt möchte ich nicht leben, hört sich so nach Eloi an. Am Ende kamen dann die Morlocks aus der Erde. Lol Lol Lol
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zornig es gibt viele Menschen die sich um soziale und ökologische Probleme kümmern. Aber leider gibt es auch die Anderen. Meine Überschrift ist nur eine Anspielung auf die die nur warten.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Dann mal anders herum gefragt: Was findest du denn so errettenswert an dieser in sich kranken Welt? Für mich hört sich deine Geschichte so an, als hättest du Angst dich vor etwas Altem und Unbrauchbar gewordenen zu trennen?

Willst du die Überbevölkerung retten? Dein Vers hört sich jedenfalls so an:

Zitat:Die Kinder spielen,



Willst du das gegenwärtige Ausbeutersystem retten? Dein Vers hört sich jedenfalls so an:


Zitat:jeder hat einen Job.


Willst du das momentane Tun der "Ganoven in Weiss" rechtfertigen? Dein Vers hört sich jedenfalls so an:

Zitat:die Krankenheiten besiegt



Und der Konsumwahn darf auch nicht fehlen, noch dazu, ohne eine Gegenleistung erbringen zu wollen.

Zitat:Vater und Mutter waren noch Shoppen,
brachten alles Notwendige mit.
Natürlich ohne zu bezahlen.


Ich halte das für unnatürlich und krank. So herum war meine Kritik gemeint. Vielleicht hast du ja Zeit, dich damit mal zu beschäftigen. Also warum willst du nun die Welt retten? Den unheilbar kranken Patienten noch länger quälen?



Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Du hast mein Gedicht nicht verstanden. Sehe es einmal ironisch!
[/B][[I]Haupttugend ist Freundschaft und Erlichkeit.
Ist es nicht gut Träume zu haben?
[B][I]Plötzlich bin ich aufgewacht.
In der realität zurück, Kriege, Hunger, Lügen.........

Die Hoffnung stirbt zuletzt!!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Guest schrieb:Die Hoffnung stirbt zuletzt!!
Also doch ein Ch***t!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 18 Tagen und 11 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 15 Stunden am 18.12.12017, 08:31