Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tetragrammaton auch den Heiden gestohlen?
#1
Hallo,

kürzlich überlegte ich, was das Tetragrammaton wirklich bedeutet und wo es herkommt.
Dabei stellte ich fest, daß ich es nicht wirklich weiß und erst selbst herleiten (falls möglich) müßte.
In anbetracht der Tatsache wieviel Aufsehen und Verwirrung in jüdischen und ch**stlichen Lagern (und Logen) um diese 4 Konsonanten besteht, kann es nichts schaden, die Hintergründe dazu zu kennen.

Auslöser meiner Neugier war die lautmagische und bekannterweise in heidnischen Traditionen verankerte erste Silbe des Wortes "JAH" bzw. "YAH".
YAH ist nämlich eine Bezeichnung für den ägyptischen Mondg*tt und hat die Entsprechung in Thoth. Da viele Wörter der "Israeliten" und viele deren Namen aus dem ägyptischen, phönizischen oder babylonischen etc. Kulturkreis entstammen, sind die Quellen für die Kabbalah und die Sprachmagie höchstwahrscheinlich auch aus eben diesen Kulturkreisen gestohlen und "mißbraucht" worden.

Der alte Moses hat z.B. selbst sogar einen ägyptischen Namen: Mu/Mo: Wasser; Moses: "Der durch/aus dem Wasser gerettet wurde. "
Auf keinen Fall ist das Hebräische eine Ursprache, wie gerne propagiert wird, sondern selbst im Laufe der Zeit zusammengebastelt worden, wie viele Sprachen eben auch entstehen.

Zunächst einmal deutet vieles darauf hin, daß die bekannten Intonationen und Schreibweisen des Tetragrammatons wie auch vieler anderer okkulter Symbole nachträglich von den antiken Editoren der "Urtexte" der Bibel eben aus z.B. babylonischen Mysterienorden gestohlen und hineineditiert wurden.
Dies gezwungenermaßen, denn den verrückten Eing*ttglauben, der mußte ja erst erfunden und gerechtfertigt werden. Also bediente man sich bei den umliegenden heidnischen Kulten und mißbrauchte eben deren Wissen. Dies kann man guten Gewissens im Vorfeld so behaupten, da es rein logisch gar keine andere Möglichkeit gibt.

Außer der "Eine" trat nach Jahrmillionen der Abstinenz plötzlich in Erscheinung nach dem Motto:

"Hallo Leute, ich bin der tolle Wüsteng*tt, der eigentlich der Oberboß ist, bloß weiß das noch niemand, denn in den letzten paar tausend Jahren habe ich keine Lust gehabt mich den Menschen zu zeigen, deswegen sind alle heidnisch geworden und so. Klingt etwas seltsam, aber hallo, ich bin Eure letzte Hoffnung auf Eigenständigkeit, Ihr seid doch bestimmt auf die anderen Hochkulturen neidisch, was die so alles haben und Ihr seid ein Haufen von planlosen Nomaden. Ich dachte mir, ein bißchen Kulturraub kann nicht schaden, also marsch Marsch unterwerft mal die ganzen anderen und raubt und kopiert alles zusammen was geht, weil ich selber hab kein ursprüngliches Wissen, ich kann nur kopieren und ausrauben, von mir erfahrt Ihr keine tolle Weisheit. Ist dann aber eh egal, weil später glauben alle, daß alles in der Bibel von mir kommt also schreibt schön fleißig rein was das Zeug hält, damit wir ne gute Figur machen. Und die Sachen, die die Menschen frei machen könnten, die lassen wir einfach weg oder schreibt es etwas um, Ihr versteht schon was ich meine? Also alles klar, das ist doch ein toller Pakt, seht dies ist mein Räuber-Bund mit dem Volk Israel. Noch Fragen?"

Einschub:
So dämlich und unseriös wie sich das jetzt anhört genauso dämlich und irrational lassen sich aber praktisch sämtliche Ch**sten und Juden seit Jahrtausenden an der Nase herumführen. Wie kann ein halbwegs vernunftbegabter Mensch glauben, daß plötzlich aus dem Nichts ein G*tt erscheint, der vorher prktisch nichtexistent war und nun alles "besser wissen" soll? Dieser G*tt muß zwangsläufig eine Erfindung der Menschen sein, er kann gar nicht in der Wahrheit zentriert sein. Denn die zeitlosen Naturgewalten offebarten sich nicht erst den Juden, die Wahrheit ist älter und urerst. Und zuerst waren die Heiden da, deren Ansichten heute gerne als kulturell überholt dargestellt werden, dabei waren sie es, die das Judentum und damit "G*tt" erst ermöglichten!

Es gibt Grundwahrheiten, die evolutionieren nicht. Sie sind immer gültig egal wie "primitiv" das Volk aus rationaler Sicht sein mag. Grundwahrheit ist instinktiv intuitiv und nicht rational in der Essenz. Deswegen ist der alte Glaube als sehr "hochwertig" anzusehen.

Aber das nur am Rande.
...
wird fortgesetzt.

Exitus

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Schoen, und was hat das jetzt mit Frequenzmagie zu tun? Das klingt mir eher nach einem Hauch Esoterik? Zweifelnd
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#3
In diesem Ordner wird allgemein die Macht der Worte und die Manipulation dadurch diskutiert, daher ist das Thema vollständig legitim.

Außerdem sagt mir mein Riecher, daß da viel dranhängt - im schädlichen oder förderlichen Sinne sei mal dahingestellt.

Frequenzmagie ja oder nein ist wieder eine ganz andere Frage.

Soweit ich das hier bisher beurteilen kann, handelt es sich bei diesem Thema um eine Rekombination von ursprünglich heidnischen "Machtlauten". Damit will man wohl die Realität modulieren/verändern.

Ich komm noch drauf zurück.

Exitus
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Frequenzmagie ja oder nein ist wieder eine ganz andere Frage.

Ein ganz klares "ja" für die Frequenzmagie, von meiner Seite.

Ich denke, dass uns solche Themen nur von uns selbst ablenken. Man stochert sozusagen im Aeusseren in irgendwelchen Tetra- und Oktagrammen herum, macht sich damit ungeheuerlich wichtig und troestet und betaeubt sich sozusagen. Sich selbst anzupacken ist wesentlich schwieriger und man kann sich damit weniger aufpusten, weil man weniger Aufmerksamkeiten erhaelt. Nach solchen Aufmerksamkeiten scheint manches Maennlein jedoch zu lechzen. Reines Ego-Ding, wenn du mich fragst.

Alexis

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Aber das ist doch dann mit fast jedem Thema so, oder nicht?
Wenn jemand anders z.B. über bestimmte Kräutertechniken schreibt, ist das dann plötzlich nicht mehr Selbstdarstellung und "Ablenken von wichtigen Dingen"? Ich meine es ist ja nicht so, daß ich jetzt tagelang für dieses Thema forschen müßte, da ich auf alten Sachen aufbauen kann.
Mich interessiert eben die mesopotamische und ägyptische Region sehr und alles was da dranhängt. Da die Israeliten sich aus diesem Kulturkreis bedienten, finde ich es doch gerecht, wenn man mit diesen Mythen aufräumt. Es ist wie eine Art Rache für mich.

Naja, vielleicht sollte ich es aber wirklich lassen, sonst mutiere ich noch zu einem "offensiven Bekehrer".
Sollen sich die FM Ihren zusammengezimmerten "Jahbulon" sonstwo hinstecken...


Zitat:Ein ganz klares "ja" für die Frequenzmagie, von meiner Seite.

So hatte ich das nicht gemeint. Ich meinte die Frage, ob nun etwas Frequenzmagie ist oder nicht. Und das auch allgemein und nicht auf dieses Thema bezogen, denn in diesem Fall ist es offensichtlich keine, sondern "nur" normale Lautmagie bzw. einfach nur kabbalistischer Schnickschnack.


Exitus

Antworten
Es bedanken sich:
#6
Ich wollte dir nur mal sagen, wie meine Meinung zu dem Nuculeuz ist, so wie er sich im Forum darstellt. Auch wenn das nichts mit dem Thema zu tun hatte. Vielleicht bist du privat ein ganz anderer Mensch, jedoch hier entstand mir dieser Eindruck, als wenn viele Texte von dir ein Schrei nach Aufmerksamkeit sind. Das hat nichts mit Kraeuter oder irgendeinem anderen Thema zu tun. Entschuldige wenn ich mich irre, aber ich hatte private Gruende die dir bekannt sind, um mir eine Vielzahl deiner Beitraege hier genauer durchzulesen.

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo,

Oh das artet noch in ein Gespräch über Selbsterkenntnis aus. "Ich bin der ich bin" ist aber immerhin auch nicht so weit vom Titelthema entfernt.
Ich weiß nicht ob Du Recht hast. Irgendwas psychologisches steckt schon dahinter, aber vorrangig Aufmerksamkeitshascherei? Mein Schreibstil ist eben hin und wieder von "Absolutheitsansprüchen" gekennzeichnet. In einer normalen, öffentlichen Diskussion würde ich viel "bescheidener" schreiben. Denn da muß man alle logischen Eventualitäten berücksichtigen, weil es es könnte ja doch so oder so sein, dies oder jenes kann nicht so deutlich bewiesen werden, oder die emotionale Labilität des Gesprächspartners muß berücksichtigt werden usw. Letztenendes dreht man sich nur im Kreis, weil man in diesem logischen Sumpf der Unsicherheit steckenbleibt. Und genau darum geht es bei der Hauptmanipulation, der die Intellektuellen heutzutage unterworfen sind: Sich bloß auf nichts festlegen oder "revolutionären" Gedanken nachhängen, denn es ist ja nicht 100%ig erwiesen! Man diskutiert vielleicht ein wenig drüber, erheitert sich vielleicht, in einem Rausch von "was wäre wenn", aber wenn der Rausch vorrüber ist, geht man wieder seinem stumpfsinningen Leben oder relativ belanglosen Forschungen hinterher, als wenn nichts gewesen wäre.
Das erinnert mich an was. Es hat mal jemand gesagt:
"Die meisten Menschen stolpern irgendwann in ihrem Leben über die Wahrheit und dann stehen sie wieder auf, sehen sich um und gehen weiter, als wenn nichts gewesen wäre." (sinngemäß da frei aus dem Kopf)

Wenn man aber lernt intuitiv-logisch zu arbeiten, also die Logik (den rationellen Verstand) mehr dazu zu gebrauchen, die Eingebungen der Intuition auszuarbeiten (so wie es sein sollte), dann schwinden viele Zweifel und vor allem Unsicherheiten. Das funktioniert freilich selten perfekt, immer wieder fehlinterpretiert die Ratio mancher Zusammenhänge und führt zusammen mit emotionalen Schwächen zu Trotzreaktionen oder anderen erkenntnis- und fortschrittshemmenden Zuständen, wenn man sich nicht besinnt.
Aber unterm Strich ist es weitaus ergiebiger und vor allem menschenwürdiger.

In diesem Zusammenhang finde ich es wichtig, zu sich selbst zu stehen und sich nicht gleich beirren zu lassen.


Daher frage ich Dich:
Welche Elemente sind es, die Dich zu Deinem Urteil bewogen haben? Ist es eine Stilfrage und/oder die Themenwahl? Ab wann wird ein Beitrag ein EGO-Spiel? Wenn er Kraftausdrücke verwendet? Wenn er übertrieben lang, laut, bunt, toll ist?
Ich schreibe gerne über Themen, die m.M. von globaler Relevanz sind oder tiefsinnige Inhalte haben. Ist das zu aufmerksamkeitserregend?
Kann es sein, daß man automatisch auffällt, wenn man zu sich selbst und seiner Meinung steht?

Exitus


Antworten
Es bedanken sich:
#8


Aha. Achso.
:-)
Gute Antwort!
:-)

Zzz

Manchmal sagt einem "nix" auch viel.

Antworten
Es bedanken sich:
#9
Tetragrammaton, fre Winken Winken quenzenergie, fruchtzwerge und vieles andere dient doch wirklich meistens nur einer Sache. Wichtiger zu erscheinen als der andere der sich den Kram anhören muß. Mit Wissen und ganz besonders mit Halbwissen wird doch die ganze Welt geimpft. Brauch alles kein Mensch mehr. Das eigentliche Leben, sich freuen über das Sein und die Freude am Anderen und mit dem Anderen, wird doch immer mehr vernebelt. Auch mit diesen ewigen Fragen wo wir herkommen oder hingehen. Wir sind hier ! Darum sollten wir uns kümmern. Die Zeugen Jehovas reden auch ständig über diese Dinge und werden immer verrückter und unsicherer dabei. Was bezweckt der Mensch eigentlich damit sich ständig über diesen Unsinn auseinandersetzen zu müssen. Glücklicher werden die meisten nicht auch wenn Sie den Wahrheiten ständig auf der spur sind.

G*tt ist und bleibt eine Erfindung für Schafe und die meisten wollen eben welche sein. Kann man nix machen, Gruß Wayne
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Gast schrieb:Tetragrammaton, fre Winken Winken quenzenergie, fruchtzwerge und vieles andere dient doch wirklich meistens nur einer Sache. Wichtiger zu erscheinen als der andere der sich den Kram anhören muß. Mit Wissen und ganz besonders mit Halbwissen wird doch die ganze Welt geimpft. Brauch alles kein Mensch mehr. Das eigentliche Leben, sich freuen über das Sein

Mein Reden!


Gast schrieb:und die Freude am Anderen und mit dem Anderen, wird doch immer mehr vernebelt. Auch mit diesen ewigen Fragen wo wir herkommen oder hingehen. Wir sind hier ! Darum sollten wir uns kümmern. Die Zeugen Je**vas reden auch ständig über diese Dinge und werden immer verrückter und unsicherer dabei. Was bezweckt der Mensch eigentlich damit sich ständig über diesen Unsinn auseinandersetzen zu müssen. Glücklicher werden die meisten nicht auch wenn Sie den Wahrheiten ständig auf der spur sind.

Großer Quatsch!


Gast schrieb:G*tt ist und bleibt eine Erfindung für Schafe und die meisten wollen eben welche sein. Kann man nix machen, Gruß Wayne

Mein Reden!
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 3 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 7 Stunden und 19 Minuten am 18.12.12017, 08:31