Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Thailand
#1
Hallo,

diese Meldungen aus Thailand sind für mich geradezu sensationell, wenn ich die Mentalität hier in DE dagegenstelle.


Thailands Opposition ist Herr im Land

Thailands Premierminister Abhisit Vejjajiva hat keine andere Wahl mehr, als die Forderungen der Rothemden zu erfüllen, das Parlament aufzulösen und Neuwahlen anzusetzen. Der Regierungschef hat nicht nur das Gesicht verloren. Die Rothemden haben gezeigt, dass sie die eigentlichen Herren im Land sind.

Seit dem Amtsantritt Abhisits vor rund 15 Monaten tanzen die Rothemden dem Regierungschef auf der Nase herum. Sie haben vor einem Jahr dafür gesorgt, dass ein ASEAN-Gipfeltreffen abgebrochen werden musste. Sie haben Parlamentssitzungen aufgelöst und nun mit dem Sturm auf die Satellitenstation von "ThaiCom" dafür gesorgt, dass ihr Fernsehsender wieder ans Netz ging - der "Peoples Channel", den Abhisit abschalten ließ, um den Regierungsgegnern ihr wichtigstes Medium zu entziehen.

Mit friedlichen Mitteln für demokratische Rechte

Mit dem Schlachtruf "Wir sind das Volk", der auch schon woanders zum Sturz einer undemokratischen Regierung geführt hat, fordern sie seit Monaten ihre demokratischen Rechte ein. Sie verlangen Neuwahlen, um das Volk entscheiden zu lassen, wer es regieren soll. Und das alles mit friedlichen Mitteln. Allein durch ihre große Zahl und ihre Entschlossenheit konnten die Rothemden an diesem Tag die Sicherheitskräfte zurückdrängen.
(Ich stelle mir gerade vor, wie das hier sich gestalten würde?)

Armeechef Anupong Paojinda hat immer wieder deutlich gemacht, dass er keine Gewalteinsätze gegen die einfachen Leute aus der Provinz befehlen werde. Und die Soldaten selbst, die mit Schlagstöcken bewaffnet gegen die Thailänder in den roten Hemden vorgehen sollen, sind fast alle, so heißt es, sogenannte Wassermelonen. Außen grün, innen rot.
(Würde der hiesige Verantwortliche auch so handeln?)

Keine Unterstützung der einfachen Leute

Die Regierung von Abhisit hat zwar die Unterstützung der Aristokratie und der Elite von Bangkok. Doch das thailändische Volk, die einfachen Leute aus den ärmeren Provinzen im Norden und Nordosten des Landes, konnte der junge, in Oxford ausgebildete Premierminister nicht für sich gewinnen.
(Tja, und hier werden diese nur als "Stimmvieh" angesehen.)

Ganzer Artikel hier: http://www.tagesschau.de/kommentar/kommentarrothemden100.html


Wie kommt es, daß dort die Leute noch kämpfen und hier die Leute schlafend sich schlachten lassen?
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:diese Meldungen aus Thailand sind für mich geradezu sensationell, wenn ich die Mentalität hier in DE dagegenstelle.

Solche Revolten werden gemacht; zumeist aus den USA oder aus Israel. Ähnlich die '89 Revolte "Wir sind das Volk" in der ehemaligen DDR. Wenn es in Deutschland momentan keine "Revolte" gibt, dann liegt das nicht an der Mentalität der Bewohner, sondern daran, daß momentan keine Revolte gewünscht ist. Solange Deutschland nämlich zahlt und zahlt und zahlt, gibt es nur wenig Interesse an Umstürzen. Erst wenn das vorbei ist (weil z. B. das Geld aufgebraucht ist oder die Produktivität erschöpft ist etc.) dann wird auch hier wieder auf den entsprechenden Knopf gedrückt - und alle rennen los und machen Revolution, schwarz-rot-gold-Fähnchen-Fußballweltmeisterschaft, Tsunami-Spende, Diana-Trauer; oder was eben gerade in deren Köpfe einprogrammiert worden ist.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Wie kommt es, daß dort die Leute noch kämpfen und hier die Leute schlafend sich schlachten lassen?

Weil es den "Schäfchen" hier viel zu gut geht!

Die Bundesbürger werden ja auch zufrieden gestellt. Es gibt genug zum fressen, Schulen, Konsumgüter, usw. Es gibt sowieso immer ein Erdbeben, ein Tsunami oder einen Bürgerkrieg irgenwo ganz weit weg, um die Zufriedenheit hier wieder zu steigern.

Zitat:Solange Deutschland nämlich zahlt und zahlt und zahlt, gibt es nur wenig Interesse an Umstürzen.

So sieht´s aus. Es ist alles ein schönes Marionettentheater,sonst nichts!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Lord,

Du hast natürlich recht mit dem Knöpfchen und auch mit dem Zufriedenstellen.
Trotz allen Repressalien geht es augenscheinlich den Leuten noch zu gut, doch ob diese Mentalität tatsächlich "Revolution" zuläßt? Wenn man so mal in die Vergangenheit schaut, findet man so gut wie nichts dergleichen. Also der Bürger schluckt und schluckt und verschluckt sich vielleicht auch, aber viel mehr passiert nicht.
Nunjah, so ist das hier wohl. Oh

Eigentlich sollte es mich ja nicht interessieren, was die Leute so machen und vor allem meine Emos zügeln. Das ist natürlich immer der wichtigste Aspekt. Trotz alledem lebe ich hier inmitten dieser Schar, und so stößt es mir immer wieder auf. Es ist so, als wenn man ins Wasser baden geht, und das schmutzige Wasser ist einfach überall. :evil:
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat: Es ist so, als wenn man ins Wasser baden geht, und das schmutzige Wasser ist einfach überall.

Ich verstehe genau was du meinst. Man hat Angst sich zu infizieren, weil die auch überall hier um uns herum sind.
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Aromarin:
Zitat: Wenn man so mal in die Vergangenheit schaut, findet man so gut wie nichts dergleichen. Also der Bürger schluckt und schluckt und verschluckt sich vielleicht auch, aber viel mehr passiert nicht.
Nunjah, so ist das hier wohl.

Hallo Aro, ich kann mich über Deine "Verwunderungen" nur wundern. Blinzeln

Zum einen grundsätzlich:
Du verhälst Dich doch selbst neutral - strebst zumindest aktiv so ein perfekt neutrales Verhalten an - bedeutet Du mischt Dich möglichst wenig in fremde Angelegenheiten ein. Wieso erwartest Du von anderen, daß sie das für Dich oder überhaupt tun?
Das gilt für alle hier, die die Neutralität angeblich leben und sich über sowas den Kopf zerbrechen (unterstellt, daß sich noch jemand bei solchen Dingen wundert).
Außerdem ist das Umfeld nicht überall so scheußlich wie es bei Dir zu sein scheint. Wenn man die Kontakte pflegt, die es zu pflegen lohnt, dann kann Leben hier und jetzt noch immer wunderschön sein - trotz der am Rande stehenden Zombies.


Im speziellen:
Es gibt verschiedenste Menschen und Leute, die die hiesige Bevölkerung ausmachen.
Für die meisten gilt bestimmt das was Paganlord und Pamina vorher gesagt haben. Also Knopfdruckemotionalität und ansonsten "Ruhigstellung" mit Brot und Spiele. Das kann ich sofort nachvollziehen. Da kann man dann natürlich noch die einzelnen Gruppen unterteilen in Knopfdruck-Katholiken, Knopfdruck-Tierschützer, Knopfdruck-Fußballfanatiker, Knopfdruck-politisch-links-rechts-braun-bunt usw. oder die alle unterschieldlichen und wetteifernden Puppenspieler-Gruppen zuordnen.

Dann gibt es aber m.M. noch die "normalen" Bürger, die das meiste auch nicht mitmachen und auch geistig dagegendenken oder sich zumindest nicht bei jedem Unsinn mitreißen lassen. Diese Gruppe ist zwar bedeutend kleiner als die Knopfdruckemotionalen, in der Regel ist die Denkkraft (im magischen nicht im Intelligenz-Sinne) aber auch stärker ausgeprägt.
Mit Hilfe von Massen kann zwar auch viel Kleinmist bewegt werden, allerdings ist für die ganz großen Haufen doch eine - wenn auch nur zeitweilige - Blendung der Denkkraftstarken erforderlich. Diese sind zudem auch resistenter gegen technische Manipulationen wie Hochfrequenz und dergleichen.
Mit Hilfe der Massenhysterien kann man auch die normalen Bürger täuschen oder einschüchtern indem ihnen bereits "feststehende Tatsachen" oder Meinungen vorgegaukelt werden.
Das ist natürlich nicht das ganze Bild der Mitspieler und dieser Kampf um das geistige Kräftegleichgewicht gilt nur für eine schleichende NWO Einführung - nicht für eine gewaltsame (die schon länger theoretisch möglich ist).

Langer Rede kurzer Sinn: Widerstand kann auch geistig ablaufen und nicht nur mit Plakatträgern und einem brandschatzendem Mob.
Ogrins


Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Thailand-Flut Gast aro 4 1.987 30.10.12011, 13:19
Letzter Beitrag: Gast aro

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 5 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 29 Tagen und 6 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 7 Stunden und 16 Minuten