Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorie und Praxis
#11
Hælvard schrieb:
Zitat:'Verzicht' auf irgendetwas durch 'Disziplin' um irgendwelchen aufgestellten Normen (eigenen oder fremdsuggerierten) zu entsprechen, reicht nicht

Das Wort "Verzicht" ist schon die falsche Suggestion.

Dieses Wort bezog sich hier auf "von außen auferlegte" Normen bzw Disziplin; also in Zusammenhang mit Druck durch z.Bsp. religiöse Vorschriften usw. - also ohnehin schon falscher Beweggrund für ein Verhalten oder Verhaltensänderung.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Dies bedeutet letztlich, dass man im Innern schon am Ziel angekommen sein muß (statt von der Materie-Ausgangsposition aus zu betrachten und zu starten), um allen Zweifeln zu entgehen. Also setzt auch sogenannte 100%ige Konzentration voraus, dass der Antrieb aus dem Innern stammt.

Das setze ich bei einer 100%igen Einsatzbereitschaft und Konzentration ohnehin voraus!

Zitat:Schon allein dadurch, dass man sich der Konzentration auf ein Ziel bewußt ist und diese versucht, zu maximieren, um keinen Mißerfolg zu erleiden; schon allein durch diesen Gedanken gibt man der Möglichkeit eines Mißerfolges auch Aufmerksamkeit.

Das sehe ich auch jetzt noch nicht so. Du gehst in Deiner Denkweise davon aus, daß dort, wo Erfolg wartet, um die Ecke der Mißerfolg steht. Das mag sein, aber den Mißerfolg werden die ernten, die ihre Konzentration mit Zweifeln teilen, die ihnen einreden, daß allein der Gedanke an Erfolg dem Mißerfolg Aufmerksamkeit zukommen läßt.
Stell Dir mal vor, die Tiere in der Natur würden sich täglich mit Zweifeln herumplagen. Unvorstellbar, nicht, denn Tiere handeln rein instinktiv und denken nicht? Das zeigt, daß Zweifel eine rein logische Blockade sind, die nur denen im Weg steht, die zu viel denken, anstatt einfach entsprechend an der Umsetzung ihres Planes zu arbeiten.

Liebe Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
anicca schrieb:
Hælvard schrieb:Das Wort "Verzicht" ist schon die falsche Suggestion.

Dieses Wort bezog sich hier auf "von außen auferlegte" Normen bzw Disziplin; also in Zusammenhang mit Druck durch z.Bsp. religiöse Vorschriften usw. - also ohnehin schon falscher Beweggrund für ein Verhalten oder Verhaltensänderung.

Na da sind wir uns ja einig Sensationell
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hælvard schrieb:...aber den Mißerfolg werden die ernten, die ihre Konzentration mit Zweifeln teilen, die ihnen einreden, daß allein der Gedanke an Erfolg dem Mißerfolg Aufmerksamkeit zukommen läßt.
Stell Dir mal vor, die Tiere in der Natur würden sich täglich mit Zweifeln herumplagen. Unvorstellbar, nicht, denn Tiere handeln rein instinktiv und denken nicht? Das zeigt, daß Zweifel eine rein logische Blockade sind, die nur denen im Weg steht, die zu viel denken, anstatt einfach entsprechend an der Umsetzung ihres Planes zu arbeiten.

An dieser Stelle ziehe ich die Schleife zurück zum Beginn, zu jenem Satz, der keinem Tier in den Kopf gelangt. Zurück zu jenem Satz, den es nicht einmal zu denken gilt, jedoch dir -trotz absoluter Konzentration auf deine Ziele- wohl bekannt sein dürfte...
...
Ich wollte soeben jene Redewendung vom Beginn an diese Stelle schreiben, weil ich mir sicher bin, dass sie dir aus praktischer Erfahrung wohl bekannt ist, während Tiere solch Suggestion nicht kennen. Jedoch habe ich mich entschieden sie nicht als Abschlußsatz dieses Beitrages hierher zu setzen, weil ich damit genau solche Zweifel wieder einimpfen würde; also den Mechansimus ungewollt schon wieder in Gang setzen würde.

JA, Zweifel sind eine rein logische Blockade;
womit wir in den Bereich der eigenen Gedankenkontrolle vordringen.

Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Man kann Zweifel aber auch ganz praktisch in etwas Konstruktives wenden, indem man das Warum des Zweifels klärt und dann diese Ursache möglichst konkret beseitigt.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Inte schrieb:Man kann Zweifel aber auch ganz praktisch in etwas Konstruktives wenden, indem man das Warum des Zweifels klärt und dann diese Ursache möglichst konkret beseitigt.

Genau das ist der Punkt! Die Wurzel des eigenen Versagens zu erkennen und zu eliminieren.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Paganlord schrieb:Genau das ist der Punkt! Die Wurzel des eigenen Versagens zu erkennen und zu eliminieren.

Das ^^ meinte ich, als ich schrieb: Wenn man sich m. M. nach zu 100% auf etwas konzentriert, gibt man all seine Energie und Aufmerksamkeit auf die erfolgreiche Umsetzung des Zieles. Da sehe ich keinen Platz für Zweifel ...
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Paganlord schrieb:Genau das ist der Punkt! Die Wurzel des eigenen Versagens zu erkennen und zu eliminieren.

Dies bedeutet, sich selbst absolut objektiv zu ergründen, also fernab jeglichen Egos und fernab jeglicher von außen wirkenden Emotionen (also Personen des jeweiligen Umfeldes). 'Ergründen' in dem Sinn, dass man die eigenen Gedanken quasi schon fast systematisch analysiert, sie zurückverfolgt bis in die Wurzel, in deren Ursprung, teils weit in die Vergangenheit; hin zu Punkten, die man mit der aktuellen Herausforderung nicht einmal direkt in Zusammenhang bringt. Denn nur dort, am absoluten Ursprung, kann man jene Wurzel eliminieren. Nur dort findet man auch den Grund, warum man sich von anderen Menschen beeinflussen läßt; warum andere Menschen die Macht haben, Zweifel zu schüren bzw. insgesamt zu schwächen und zu blockieren. Doch wie gesagt, dieses Eliminieren der Wurzel setzt absolute Objektivität in Bezug auf sich sebst voraus und läßt keinen Raum für subjektive Betrachtung.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Es ist "eigentlich" ganz einfach, anicca: Man darf sich nicht selbst belügen.
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Inte schrieb:Es ist "eigentlich" ganz einfach, anicca, man darf sich nur nicht selbst belügen.

Ogrins
das war dann wohl die Kurzvariante meiner Ausführung
Lol
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 13 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 4 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 14 Stunden