Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Toiletten- und Klopapier
#1
Heilöchen Forengemeinde,

mich würde interessieren ob sich der ein oder andere schon mit
der Verwendung von Chemisch unbehandelten Toilettenpapier
befasst hat.

Gibt es einen empfehlenswerten Hersteller wlecher keine Chemiekeule
zur Herstellung einsetzt oder gar einen heißen Tip wie ich mein Papier
aus Werbesprospekten zurechtschneide quasi für den bunten hintern Lol

Da ich hierzu keine Infos gefunden habe, habe ich diesen Strang eröffnet,
bin auf eure rege Infos sehr gespannt.

Universelle Grüße

Apollo
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:mich würde interessieren ob sich der ein oder andere schon mit
der Verwendung von Chemisch unbehandelten Toilettenpapier
befasst hat.

Ich nicht. Ich wüßte auch nicht warum ich sowas tun sollte. Man kann alles auch übertreiben.
Also Frage: Was bringt mir sowas?

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Es geht Dir um die Umweltverschmutzung oder hast Du Angst, daß dein Hinterteil mutiert? ;-)

Antworten
Es bedanken sich:
#4
Ich halte beides für wichtig, keine Furunkel welche nachts leuchten und
natürlich keine Umweltverschmutzung durch Bleich oder Geruchsstoffe.

Ich habe letztens irgendwo aufgeschnappt, das manche Menschen einen
Geschmack im Mund verspüren wenn sie parfürmiertes Papier verwenden.

Da ich keinem Hersteller vertraue (da Geld, wie Ökotest bekannt gab auch
verseucht ist).

Grüsse

Nord
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Man kann alles auch übertreiben

Ja, kann man. Als Frau mache ich mir jedoch schon Gedanken über Klopapier, da es meinen Schleimhäuten ( die ja bekanntlich diverse Stoffe leicht aufnehmen und leicht reizbar sind ) gefährlich nahe kommt; und das mehrmals täglich, jeden Tag.

Da wir Frauen nur sehr umständlich kontrollieren können, ob beim Abwischen nachm Pinkeln Klopapierreste kleben geblieben sind verbleiben des Öfteren Papierreste, die dann durch Schleim und Schweiß munter ihre eventuell bedenklichen Inhaltsstoffe in den Körper abgeben können und das, wie gesagt, mehrmals täglich, jeden Tag.

Zitat:Da ich hierzu keine Infos gefunden habe, habe ich diesen Strang eröffnet,
bin auf eure rege Infos sehr gespannt

Als Alternative zum Klopapier gibts ja noch Wasser, welches man auffangen kann, wenn man z.B. zum Duschen, Zähne putzen oder was auch immer auf Warmwasser wartet; oder Eierkochwasser, Wasser, das zum Abkochen von Einweckgläsern o.ä. benutzt wurde usw. Wer kein Problem mit "natürlichen Verschmutzungen" hat, kann ja auch Regenwasser benutzen. Persönlich finde ich es eh sinnvoller, zum Reinigen Wasser zu benutzen. Die Hände, die ja "nur" das Klopapier berührt haben, werden nach dem Toilettengang gewaschen; da ist es doch recht komisch, wenn After/Penis/Schamlippen notdürftig mit trockenem Papier sauber gemacht werden sollen....

Nun denn, auf ein befriedigendes Entleeren...
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Chemisch verunreinigte Baumwolle und Textilien sind das viel größere Problem, denn das wird Tag- und Nacht auf der Haut getragen. Bei Toilettenpapier kauft man (so man unbedingt will) einfach unbedrucktes Papier, das so aussieht wie die Ökobriefumschläge.

Viel schlimmer sind hier jedoch Deine Gedanken und Deine Angst vor der Verunreinigung: Denn es sind Deine Gedanken und Ängste, welche die ungesunde Zelldrehung in Bewegung setzen (und nicht das vielleicht gechlorte Papier). Denke nicht von außen nach innen, sondern von innen nach außen!

Wer unemotional und kühl und trotzdem informiert an die Sachverhalte Nahrung, Kleidung und alltägliches Leben geht, der findet immer das Richtige bzw. das Richtige findet ihn. Das nennt man dann auch Magie oder bewußtes Lenken der Dinge. Die Unemotionalität ist hier der entscheidende Faktor – denn Emotionen sind ein riesiger Magnet, die genau das anziehen, wovor Du Dich fürchtest.

Logik will immer alles richtig machen und läßt sich durch die Flut der Informationen doch nur verwirren bzw. bekommt niemals alle benötigten Informationen zur korrekten Schlußfolgerung zusammen. Im Zweifelsfall nimm Lappen und Wasser, so wie es Zoe schon beschrieben hat.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Danke für eure Denkanstoß Augenrollen

Apollo
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Hat zwar nichts mit dem Klopapier zu tun, aber hier hab ich einen praktischen Klo-Tip für Euch Cool

Wenn der Stuhlgang nicht optimal fest ist, dann muss nach dem Spülvorgang die hässliche Klobürste verwendet werden.
Das kann man sich ganz elegant sparen, indem man vorm Kac**n einfach ein Blatt Zeitungspapier (oder wer es elegant will: ein Blatt Küchenrolle) in die WC-Schüssel einlegt.
Beim Spülvorgang wird dann Euer Kaktus mit der Unterlage weggeschwemmt, ohne alles zu verschmieren.

So spart Ihr Euch einiges an Putzarbeit . . .
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hallo Rabe!

Erst einmal willkommen von mir.

Danke für deinen Hinweis. Lol Lol Lol Aber ich denke so banale Dinge müssen hier nicht beschrieben werden. Wir haben hier ein anderes Niveau.
Deine Gartenbeiträge sind spitze, mach da weiter. Aber unterlasse bitte so etwas hier.

Gruß Arnika

Antworten
Es bedanken sich:
#10
Na, das wollen wir hier nicht wissen, wie es bei dir abgeht!

Meine Grüße
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 20 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 5 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31