Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Träume
#1
Ich habe in einer Zeitungsanzeige eben einen kurzen Text entdeckt,der mir gut gefallen hat und der euch vielleicht auch ein bisschen zum Nachdenken bringt:

Abschied wagen
Vertrautes verlassen.
Dich nicht an Verlorenes ketten,
Fremdheit aushalten.
Deine Träume wichtiger nehmen
als deine Angst.

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Der Text drückt ganz stark auch meine Einstellung
aus!
Ich finde auch,wer jahrelang immer im gleichen,öden Trott verbringt,der stumpft irgendwann ab!
Ich kenne Menschen,die leben seit Jahren in der gleichen Wohnung.Die ändern selbst ihr Äußeres nie!!
Die haben mit 45 Jahren die gleiche Frisur wie mit 17!
Die arbeiten heute noch an der gleichen Stelle,bei der sie ihre Ausbildung absilviert haben (na ja,wobei DASS schon wieder ein Vorteil in der heutigen Zeit bedeutet hehe)
Aber da gibt´s kein auf u. ab im Leben.-Nur auf Sicherheit bedacht!!!
DAS stell ich mir NICHT unter Leben vor !
Fragst du diese Leutchen:" Wass erwartest du vom Leben?" Dann kommt die Antwort:" Zufriedenheit"
Was iST Zufriedenheit????
Zufriedenheit - Eintönigkeit?
Lasst mich bloß zufrieden?
Also mich befriedigt,wenn ich wieder was Neues angepackt habe und es mir geglückt ist!

Zauberhafte Grüße
Happymoon
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Stimmt!!! Veränderungen sind im Leben sehr wichtig. Sonst wird es bald langweilig und es ist kein Leben mehr.
Dazu ein Zitat von Grigori Baklanow:

Für jeden Menschen kommt einmal
der Augenblick, wo er sein Leben
ändern muß, um sich aufs
Wesentliche zu konzentrieren.


Viele liebe Grüße! bluesky <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm27.gif" alt="" />
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Der Punkt ist einfach der, daß man nicht in der Vergangenheit leben sollte.

Zufriedenheit oder Ausgeglichenheit geht doch vielleicht in Richtung Harmonie, und ob diese nun langweilig ist oder nicht, diese Frage stellt sich dann eh nicht mehr, oder?<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm19.gif" alt="" />

LIEBE Grüße
Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#5

Zitat:Abschied wagen
Vertrautes verlassen.
Dich nicht an Verlorenes ketten,
Fremdheit aushalten.
Deine Träume wichtiger nehmen
als deine Angst.

weise Worte........ die Frage ist, wie man sie ebenso leicht umsetzt wie sagt?
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Man kann dieses umsetzen, in dem man einen neuen Weg für sich entdeckt.
Sobald man den bisherigen Weg, den man gegangen ist, für festgefahren hält und vor der Entscheidung steht, "Stehenbleiben oder den sinnlosen Weg weitergehen" kommt auch die Lösung!
Sie zeichnet einem jeden neue Wege auf!
Ich spreche da aus eigener Erfahrung!
Man muß die Vergangenheit dabei aber zurücklassen!

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 20 Tagen und 23 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 6 Tagen und 3 Stunden am 18.12.12017, 08:31