Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tribut
#1
Salve, dass unseren Göttern in der Antike teilweise Pferde und Menschen geopfert wurde ist ja allseits bekannt. Ich würde gerne wisen ob und wie ihr heutzutage den Göttern Tribut zahlt?

Gruß Todin
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Mit Denkpausen.

Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Salve, dass unseren Göttern in der Antike teilweise Pferde und Menschen geopfert wurde ist ja allseits bekannt. Ich würde gerne wisen ob und wie ihr heutzutage den Göttern Tribut zahlt?

Gruß Todin

Das ist nicht richtig. Den Dämonen, die man für Götter hielt, wurden Tiere geopfert. Die Götter nehmen derlei Opfer nicht an.


Oder alternativ:

Fleischessenden Priestern wurden diese Dinge als Naturalien/Speisen sog. Götteropfer/Tempelopfer dargebracht. Aber auch hier gilt dann: Menschen nahmen es an, die Götter niemals.

Den Göttern bzw. dem Tempel gehört von Rechtswegen der zehnte Teil Deiner Erträge. Die heutige Steuer ist also ein Aberwitz, denn die ist weit mehr als der zehnte Teil.

Auch heutzutage zahlt man seinen Tribut. Man zahlt an Frau Erde oder an die Natur ganz allgemein. Wie man das macht und was man da macht, bleibt hier jedoch unerwähnt.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Vielen dank für die kleine Aufklärung. Jetzt wurde mal wieder ein Irrtum meiner seits behoben.

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hallo Todin!

Es ist einfach so, daß die Menschen aus allen möglichen Gründen zu Fehlschlüssen über Götter, Priester, Menschen, Tiere und Natur gekommen sind. Es ist mühsam, bei diesem Wirrwarr durchzusehen. Du sprichst die Thematik der Tier-Opfer und sogar Menschen-Opfer an. Das ist keineswegs der Wille der Götter, sondern eine menschlich-logische Erfindung, die auf Fehlschlußurteilen basiert. Man hat ursprüngliche Riten und Kulthandlungen falsch interpretiert, falsch nachgemacht und da das wahre Wissen im Laufe der Zeit immer mehr verloren ging, hat sich diese falsche Handlungsweise dann sogar regelrecht eingebürgert.

Nehmen wir mal als Beispiel die Menschenopfer. Es war z. B. üblich, daß jemand mit einem kranken Körper sein Körperkleid via Übersprung wechselte. Also er sprang von einem Körper in den nächsten. Dazu war es notwendig, daß der alte Körper abgelegt wurde. Oftmals leistete hier ein Priester (Ull-Priester) entsprechende Sterbehilfe. Hierin eingeweiht und unterrichtet war nur die Hohepriesterschaft. Für andere, die den Vorgang beobachtet haben, mag es wie ein Menschenopfer ausgesehen haben. Also wurde das Verhalten kopiert/nachgemacht, in dem Glauben, damit die Rituale der wissenden Priesterschaft zu kopieren und die identischen Erfolge zu erzielen. Man tötete Tiere, Menschen, Feinde – allles im Namen der Götter. Und Dämonen, die sich dann wiederum als Götter ausgaben, forderten immer weitere Blutopfer.


Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Dämonen sind also Missverstandene Abbilder der Götter?
Sozusagen bastarde der Namen der Götter mit emotionalen Bildern?
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Dämonen sind am Netzwerk des astralen Menschenkollektivs angeschlossene und von emotionalen Gedanken kreierte und dann selbstlaufende holographische Organismen.
Mißverständnisse haben damit wohl eher nichts zu tun.
Ausnahme sind manche Chaosmagier, die sich "Götter" selbst kreieren und damit natürlich nur neue Dämonen bzw. bestenfalls "Hilfsgeister" erschaffen. (Falls diese Kreationen nicht aus einem Urbild entspringen bzw. Symbole von Naturprinzipien/Gesetzen sind).





Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 16 Stunden