Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trinäre Logik
#11
Hallo THT,

nunjah, ist ja ganz nett, Deine Ausführung.
Doch etwas fällt mir auf, wir nähern uns ja rapide einem sehr wichtigen Datum im Jahreskreislauf.
Und zu diesem Datum fallen mir jedes Jahr diverse "Veränderungen" nicht nur an Dingen auf. So fällt mir bei Dir ein sehr anderer "Kommunikationsrythmus" auf. Ich möchte betonen, daß dies mein persönlicher Eindruck ist.
Kann ich davon ausgehen, daß sich dieser "Kommunikationsrythmus" im neuen Jahr wieder "glättet", oder muß ich mich auf eine dauerhafte Veränderung einstellen? Wie gesagt, meine ganz persönliche Feststellung.
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo,

Zitat:o fällt mir bei Dir ein sehr anderer "Kommunikationsrythmus" auf.

Antwort wenn "Kommunikationsrhythmus = Kommunikationsstil":

Gezielt gewollt: Beidseitiger Energiesparmodus (für mich & Foren-MGs).
Mehr Information, weniger Mißverständnisse mit weniger Zeichen.
Mehr Wesen. Mehr Selbst.
Bleibt solange es sich gut anfühlt. Winken

(Alles mit Blinzeln versehen)


Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
THT schrieb:Ja Violetta, danke für die Anmerkung.

Wendepunkt fällt aus einem hohen Blickwinkel in den Bereich der rel. Stabilität, weil für einen unendlich kurzen Moment die Steigung bzw. das Gefälle "null" sind.

Wachstum - Stabilität/Wendung - Zerfall

Na ja, würde man von einen Programm ausgehen, dann ist dieses Programm einfach zu Ende. Ich würde alles als eine nicht zu ende aufgenommene CD sehen, geht sie aus - so tut "jemand" oder "etwas" eine neue rein. Jedoch gleicht hier das Abspielen dem Aufnehmen.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Na ja,
wovon sprichst Du?
Blinzeln

Das Wesen der Dinge kennt kein Ende,
nur Wandlung.
Die Wandlung an sich: stetig (Leben ist).
Der zeitliche/räumliche Verlauf: quantisiert (rationale Wahrnehmung)
Wenn Unrhythmus "endet",
endet nicht der Rhythmus der (angezapften) Quelle.

Fokus hier: der trinäre Betrachtungswinkel dieses Rhythmus'.
(Vorausgesetzt, ich verstehe mich selbst richtig.) Lol

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Natürliche Datenbanken im Blickwinkel der aktuellen Logik THT 10 2.572 27.02.12014, 22:02
Letzter Beitrag: THT
  Logik vs. gesunden Menschenverstand Armin 11 5.443 12.12.12007, 19:33
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 5 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 29 Tagen und 6 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 7 Stunden und 26 Minuten