Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umfrage zu Natureinstellung und Nutzung
#1
Sehr geehrte Mitglieder und Leser des Forums,

im Rahmen meiner Masterarbeit an der Universität Freiburg suche ich für die Teilnahme an einer Online-Umfrage Personen, welche sich als Heiden und als naturreligiös verstehen.

Ziel der Studie ist es, einen Einblick in die Einstellung (neuer) Heiden zur Natur, sowie die Naturnutzung dieser zu gewinnen.

Falls Sie sich durch die beiden Kriterien angesprochen fühlen, können Sie sich gerne unter http://www.ifp.uni-freiburg.de/lehre/hengst informieren oder mir eine Mitteilung unter yvonne.hengst@mars.uni-freiburg.de schicken. Um Teilzunehmen senden Sie einfach eine Email mit dem Betreff „Teilnahme“ an die eben genannte Mailadresse, dann schicke ich das Passwort zu.

Die erhobenen Daten werden selbstverständlich vertraulich und anonym behandelt, sowie ausschließlich im Rahmen meiner Masterarbeit genutzt.
Die Ausfüllzeit beträgt etwa 20-25 Minuten, freigeschaltet ist die Umfrage bis zum 28. Februar 2011.

Über Ihre Teilnahme würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen,
Yvonne Hengst
Antworten
Es bedanken sich:
#2
.... upps... welch munter Vögelein zwitschert dort auf jener Zypresse, deren Krone sich leicht dem Tale neigt...Ihr wisst wo ich bin... hinterm Schockelstein... (lauer,lauer)
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:im Rahmen meiner Masterarbeit an der Universität Freiburg suche ich für die Teilnahme an einer Online-Umfrage Personen, welche sich als Heiden und als naturreligiös verstehen.

Naturreligiös heißt auch, sich herauszuhalten, neutral zu sein.
Ich persönlich halte gar nichts von jeglichen Umfragen.

Was hältst Du aber davon Dich hier einfach niederzulassen und Dich mit den Beiträgen und den Inhalten auseinanderzusetzen. Wenn Du mit ihnen gedanklich verschmelzen kannst, findest Du Deine gesuchten Antworten ... das aber erfordert Zeit!
Vielleicht wird dann aus der Überschrift das Wort 'Naturnutzung' verschwinden, denn das Wort Nutzung hat so einen fürchterlichen Beigeschmack. Wenn ich z. B. gerade sehe, wie viele abgeschlagene Bäume an den Straßen liegen, frage ich mich, ob niemand erkennt, daß das nicht normal ist! Was aber erwartet man von Menschen, die aufgehört haben zu denken?

Viel Erfolg bei Deinen Dingen und willkommen hier.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Passend zum Thema und zu meinem vorherigen beitrag fiel mir gerade folgendes Zitat in die Hände ...

Habt Ehrfurcht vor dem Baum.
Er ist ein einziges großes Wunder,
und euren Vorfahren war er heilig.
Die Feindschaft gegen den Baum ist ein
Zeichen der Minderwertigkeit eines Volkes
und von niederer Gesinnung des Einzelnen.

Alexander Freiherr von Humboldt (1769-1859)
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Naturnutzung? = Gummibärensprache.

Neue Heiden? = Ist wohl ganz gut so, dass ich mit dem Begriff nichts anfangen kann.

Überhaupt erscheint mir das ganze als doV-Aktion.

@ Wolf
Das ist eine Eibe, denk ich. Allerdings schlecht zu sehen. Stark giftig.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
@Hælvard

Da ist Dir ein sehr schönes Zitat passend in die Hände gefallen. Vielen Dank für das Teilen!

@KATANA, Wolf

Also die Beeren auf dem Bild würde ich lieber den Vögeln überlassen, da es doch
sehr nach einer wunderschönen Eibe aussieht. Zumal diese Bildwahl auch gut zu
dem Vornamen der jungen Dame passt. :-)
Antworten
Es bedanken sich:
#7
@ Glückskind

Bis auf das Fruchtfleisch sind auch die Samenkapseln äußerst giftig. Die Vögel wissen das und lassen die "Finger" davon.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Wie Slaskia schon schrieb, wir machen hier niemandem die Hausaufgaben. In diesem Forum gibt es eine Suchfunktion, die kann man nutzen und sich einiges erlesen.

Des weiteren geht es hier im Tal nicht nur um die Natur als Einzelnes. Hier wird die Welt (Matrix) speziell hinterfragt und die Natur als Leitfaden beobachtet.
Dann werden hier Themen zur praktischen Umsetzung diskutiert.
Das alles sollte Dir aufgefallen sein, wenn Du Dich hier reingelesen hast.
Dann brauchst Du Dich auch nicht zu wundern, wenn niemand an Deiner Umfrage teilnimmt.

Aber zum Thema möchte ich dann doch etwas loswerden.
Im Allgemeinen ist seit Jahren in der Forstwirtschaft eine noch drastischere Ausbeutung des deutschen Waldes zu beobachten. Es gibt Fachidioten, die ihren Vorgesetzten unbedingt beweisen wollen, daß ihr Forstbezirk wirtschaftlich arbeiten kann. Da gibt es die ungeheuerlichsten Ideen.
Es ist wie mit jedem natürlichen Rohstoff, er wird von der Menschheit bis zum letzten Tropfen/Span ausgebeutet.
Wobei wir wieder bei der Lösung aller Probleme wären - die Überbevölkerung müßte drastisch reduziert werden.

Auf dieser Basis, liebe Yvonne, könnten wir miteinander reden, und zwar nur hier.
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Naturnutzung, wenn ich das schon lese.
Ich möchte nicht wissen, in wie vielen Foren die junge Dame den identischen Beitrag eingestellt hat.

A.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Thema verschoben, bitte Forenregeln beachten.

http://www.pagan-forum.de/forengrundsaetze-t26847.html
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 14 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 5 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 13 Stunden