Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unbekanntes Symbol
#1
Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich in einem Büro dieses Foto machen können. Mich würde einmal interessieren, ob jemand zu diesem Symbol eine Idee hat oder konkret weiß, wobei es sich hierbei handelt. Es hängt nämlich nicht immer da, genauer gesagt denke ich, daß es abgenommen wird, falls "Besuch" erwartet wird. Das ist mir jetzt schon länger aufgefallen. Es befindet sich hinter einer Bürotür, also von innen.

Zu sehen sind dort offenbar ein innerer uns ein äußerer Kreis. Der äußere Kreis zeigt eine Öffnung nach rechts. Ich habe mal nachgeblättert und denke, daß das Symbol "Ring" dem am nächsten kommen würde, jedoch fehlt hier die Öffnung.

Grüße
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Was Du beschreibst, liest sich nach Loge.
Mein erster Gedanke betreffend der Symbolik geht in Richtung Islam. Es erinnert doch stark an zwei Halbmonde in einem liegenden Mond drin. Oben dann als Abschluß noch der angedeutete Kreis (hier als lachender Mund).

Zweiter Gedanke für den äußeren Kreis ist der Türknauf.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo,

das Symbol sieht für mich nicht wie ein Logensymbol aus, eher wie etwas esoterisches. Irgendwie wirkt das Bild so, als sollte es beim Betrachter Entspannung und Meditaton bewirken. Das würde in ein Büro auch passen. Vielleicht holt es Dein Kollege deswegen nur in bestimmten Situationen heraus.

Liebe Grüße
Inara
Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Was mir als erstes dazu einfällt: esoterisches Kornkreis-Symbol. Ich glaube solche Konstrukte schneiden die Leute in Getreidefelder und fotografieren es dann von oben.

Im Falle deines Büros: Ein Yoga-Symbol (oder sogar ein Tantra-Symbol) würde ich sagen. Keinesfalls ein Logen-Symbol. Die drei Kreise als Symbol kennen wir ja ebenfalls. Man könnte es auch als stilisierte Yoni sehen; kommt halt darauf an, was es für den Anwender bedeutet?

Von der natürlichen Zeichenkunde sind es nicht nur die drei 3 Kreise. Man beachte die verschiedenen unterlegten Farben. Hell und Dunkel. Also könnten auch die Mondphasen dargestellt sein oder der Wechsel zwischen Tag und Nacht etc. Oben dann die Hörner der Macht oder die Mondsichel, je nachdem wie herum man das sehen will.

Ich habe so eine ähnliche Machart schon mal selbst gesehen. Es hing mit einem Faden an der Decke und alle drei Scheiben (Kreise) drehten sich ständig. Es wirkte stark hypnotisch. Ich denke das kennen vielleicht mehrere; so ein Esoterik-Gebaumsel.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ich vermute etwas ähnliches wie Inara und Wishmaster hinter diesem Symbol - also nichts in Richtung Loge, sondern eher etwas in die esoterische Richtung.
Meine Idee dazu wäre noch, daß es etwas aus dem chinesischen "Feng Shui" oder einer ähnlichen Lehre sein könnte. Vielleicht hängt der Bürobenutzer dieses Symbol auf, weil er sich erhofft, damit etwas an der Raumenergie o.Ä. verändern zu können O_O
Das ist aber nur eine Vermutung von mir - ich kenne mich mit Feng Shui usw. nicht aus...
Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt. H. v. Kleist
bonum bono - Dem Guten das Gute
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Genau daran hat es mich auch erinnert. Mein erster Gedanke war: irgendein Yoga-Symbol.
Weiter finde ich auch, daß dieses Zeichen stark hypnotisch wirkt, man wird richtig benebelt. Ich denke, das kommt durch die unterschiedlichen Farben und Linienverläufe. Man hat das Gefühl, daß das Symbol sich bewegt, ähnlich wie eine Spiralenbewegung (wie ein Strudel), die einen geistig mitzieht.
Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo Harcos,

1. wie herum hängt denn nun das Symbol an der Tür? So wie auf dem Bild zu sehen mit der Öffnung nach oben?
Du schreibst aber "mit der Öffnung nach rechts".

2. http://www.youtube.com/watch?v=wpwT41yX0gY&feature=related
Daran hat es mich zuerst etwas erinnert, also das Symbol des Österreichischen Fernsehens. Mit dem Unterschied: Es gibt keinen "Eingang" (keine Öffnung des Kreises). Beim ORF wird der "Sendecharakter" und das "sehende Auge" durch die etwas zueinander verschobenen Kreise (-> Ellipse) in dieselbe Richtung angedeutet, also einseitig in der Horizontalen - im Gegensatz zum in beide Hauptrichtungen schwingendem Symbol hier.

Ich finde es jetzt aber abschließend noch wichtig, wo die Öffnung nun ist.

Der Ursprung ist sicherlich so ein New-Age-Ding. "Sternenmenschen-Fengshui" (in Anlehnung an Wishmasters Kornkreise) oder so ähnlich. Biggrin
Wobei ich beachten würde, daß Kreationen fürs Eurofeng ja auch ähnlich aussehen können - ich kann daher den pauschalen "Esoterik-Unfug"-Stempel so nicht nachvollziehen (auch wenn's dort herkommt).
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Cauda gespiegelt, vierfach vorhanden. Eine Ebene senkrecht, Zweite Ebene waagerecht. Die Lücken sind angespitzt und von innen nach aussen offen.

Die Krone ist nur eine grafisches Beiwerk, dass der Schönheit wegen dort hin muss. Sozusagen der "Aufhänger".
Vielleicht sollte es ausdrücken, dass das inneres gezielt nach außen geht. Wenn das so sein soll, find ich es nicht gelungen. Es wurde der goldene Schnitt ansgestrebt, also die Gleichheit innerhalb dessen, dennoch wurde der äußere Kreis anders gelegt. Ich vermute daher, dass es sich um eine Bewegung handelt.
So wie Wishmaster ansprach zeigt sich mir die Bewegung. Solche Ringe, die sich umeinander drehen. Die Krone steht fest. Schätze ich, was die Sache darum auch "unegal" macht.
Es ist ein vom Menschen fabriziertes Symbol für Bewegung? Vielleicht für Inspiration? Oder Veränderung?
Nicht schön aber mutig, vor allem das mit der Krone. Vermutlich wusste der Grafiker nichts von Mondsicheln oder Kronen.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Symbol: Adventsbesteck Paganlord 1 1.692 20.12.12013, 20:51
Letzter Beitrag: Hekaterina

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 1 Stunde am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 2 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 11 Stunden