Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VON WEGEN - brauchen doch JOD und FLEISCH?!
#51
Knuddl, dazu muss ich auch ein "Statement" abgeben - als UR-Allgäuer kann ich dir eines mit Sicherheit sagen: Kühe haben 4 Mägen! Und Butter ess' ich fast nie - wenn dann regionale Produkte. Wie blöd ist es denn, Butter aus Irland zu importieren, wenn die Bauern hier schon kein Geld mehr für die Milch bekommen?
(wobei die Milchwirtschaft eh zum Tode verurteilt ist - Monokultur taugt nämlich nichts)

Ähem... also den FINGER nehm ich höchstens zum Nasebohren, aber andere Körperöffnungen müssen ja wohl nicht unbedingt damit gesäubert werden - "tradition" (Beweise bitte!) hin oder her! Keule
Antworten
Es bedanken sich:
#52
Zitat:Wenn Benu keine kinder will - dann rate ich ihm keinen sex zu haben

Wer Kondome kennt, ist klar im Vorteil.
Ich will keine Kinder und meine Partnerin genauso wenig.
Von daher gibts da gar keine Probleme.
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#53
Kondome mögen zwar ungewollte Kinder und evtl. auch Geschlechtskrankheiten verhindern, aber schon mal darüber nachgedacht, was für ein Chemiedreck da drin ist?

Ich fand's bisher immer super-ekelhaft, diesen stinkenden Dreck auf - ihr wisst schon wo - und auf meinen Händen zu haben. Da muss man mehrmals mit Seife drüber, bis dieser seltsame Gestank ab ist!

Jeder Instinkt und gesunde Menschenverstand sagt einem doch, dass das auch nicht das Wahre sein kann!

Also - GUT kann DAS auch nicht sein. Somit - was bleibt? Natürliche Verhütung oder gar kein Sex!
Antworten
Es bedanken sich:
#54
Auch wenn wir vom Thema abkommen, aber es gibt auch Bio-Kondome aus Naturlatex, aber frag mich nicht wo man die bekommt.
Davon abgesehen ist mir das ein wesentlich geringeres Übel als so ein Schreihals...
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#55
Hallo

zum Thema KONDOME ---- WENN man schon den Weg der Natürlichkeit geht, sich an der Natur orientiert - (Aussagen wie "Tiere kochen ihre Nahrung nicht..." ) - dann sollte man sich auch vor Augen führen, dass z.b ein Hirsch sich kein Kondom überzieht, bevor er seine Kühe beglückt ;-)

@knuddel

Woher weißt du das mit der Butter und dem B12 ?


shetani
Antworten
Es bedanken sich:
#56
Hallo,

neben den primären geistigen Ursachen gibt es auch durchaus körperliche Faktoren, die eine Aufnahme der Vitamine, Nährstoffe und Spurenelemente in den Körper verhindern. Da wäre zum einen die Schwermetall-Belastung durch z.B. Quecksilber und/oder Blei. Diese tritt bei Menschen auf, die Amalgam-Füllungen in den Zähnen haben/hatten oder bei Kindern, deren Mütter diesen Schrott im Mund getragen haben. Neue Amalgam-Füllungen sind inzwischen bei schwangeren Frauen verboten, und das aus gutem Grund. Weiterhin verursacht das Rauchen von Tabak, Haschisch usw. diese Belastungen, da diese oft mit Schwermetallen belastet sind. Es gibt natürlich auch noch weitere Ursachen.

Allen voran verhindern Quecksilber und Blei die Bildung und Aufnahme von Vitamin B12 und Jod, bauen es sogar ab und verdrängen es. Diese Schwermetall-Depots werden leider zumeist angelegt, bevor der Mensch zu einer natürlichen Lebensweise findet, und bestehen jahrzehntelang wenn sie nicht ausgeleitet werden. Die Folge können Mangelerscheinungen und eine ganze Latte unspezifischer Symptome sein.

Wer daraufhin zum Arzt rennt hat direkt verloren, da dieser allzu oft eine Fehldiagnose stellt und anfängt mit Spritzen und Medikamenten weitere Vergiftungen zu produzieren. Das Internet ist voll von Berichten gequälter Patienten, die eine solche "Krankheitsgeschichte" hinter sich haben.

Siehe dazu: http://www.pagan-forum.de/schwermetalle-und-deren-ausleitung-t27128.html

Die zweite wichtige Ursache für "Mangelerscheinungen" ist eine gestörte Darmflora. Dieses empfindliche Gleichgewicht wird z.B. komplett gestört wenn eine Antibiotika-Behandlung durchgeführt wurde. Dadurch wird ein Großteil der (nützlichen) Darmbakterien abgetötet, die (unter anderem) auch Vitamin B12 produzieren. Auch hier gibt es natürlich noch andere Ursachen.

Ist das Darmmilieu erst einmal gestört, wird z.B. das Wachstum von Pilzen im Darm und im gesamten System begünstigt, die ihrerseits weitere Symptome durch das Abgeben von Giftstoffen und das "Wegschnappen" von Nährstoffen produzieren.

Auch dieses Verbrechen (Antibiotika-Behandlung ohne Beachtung der Risiken) findet zumeist statt, bevor der Mensch zu einer natürlichen Lebensweise findet, es sei denn die Eltern haben hier vorgesorgt.

Nochwas zum Thema Fortpflanzung:
Zitat:dann sollte man sich auch vor Augen führen, dass z.b ein Hirsch sich kein Kondom überzieht, bevor er seine Kühe beglückt
Der Hirsch hat eine sehr kurze Brunftzeit, in der überhaupt eine Befruchtung und damit Vermehrung möglich ist. Zudem verhindert das natürliche Gleichgewicht eine Hirsch-Überbevölkerung. Der Mensch trägt diese Verantwortung selbst.

Grüße,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#57
Hallo Shetani!

Zitat:Im Prinzip bedeutet das (überspitzt gesagt) "man kann Gift essen - ohne Schaden zu nehmen - WENN man in innerer Harmonie lebt - "

MÜLL ist das bessere Wort, Inte hat es schon ausgeführt. Allerdings steht auch in diesem Fall natürlich die Frage im Raum, warum jemand "Müll" ißt? Entweder liegt hier eine typische Desinformation vor, ein Suchtverhalten oder derjenige hat bereits einen Denkfehler, die geistige Ursache, die dann für das körperliche Ungleichgewicht verantwortlich ist. Trotzdem produziert ein fröhlicher (von mir aus auch naiver) Charakter die positiveren (lebensbejahenderen) Informationen an seinen Körper, worauf sich dieser wohler und gesünder anfühlt – unabhängig vom Eßverhalten des Körperbesitzers. Irgendwann ist der Mülleimer natürlich auch in diesem Fall voll und der Mensch ändert entweder seine Nahrungsgewohnheiten oder geht an seiner Unwissenheit zugrunde.


Zitat:Für uns ist es einfach so, dass wir die Natur lieben und deswegen biologische Produkte essen -
Und der Mensch ist ein geistiges Wesen, der in einem Körper wohnt und eine Seele hat. Und alle drei Bereiche brauchen Nahrung und Hygiene etc. Wird ein Teil vernachlässigt hinkt der Mensch.....

Ich denke dass wir da nicht sehr weit auseinander liegen.....

Winken


Zitat:zum Thema KONDOME ---- WENN man schon den Weg der Natürlichkeit geht, sich an der Natur orientiert - (Aussagen wie "Tiere kochen ihre Nahrung nicht..." ) - dann sollte man sich auch vor Augen führen, dass z.b ein Hirsch sich kein Kondom überzieht, bevor er seine Kühe beglückt

Überbevölkerung ist ein Ungleichgewicht, das garantiert nichts mit "Natürlichkeit" zu tun hat. Der Mensch hält dieses Ungleichgewicht künstlich aufrecht, er verbietet der Natur - und behindert die Natur, hier einzugreifen. Wenn es viele Hirsche und Hirschkühe gibt, dann haben die Wolfskinder eben ein feines Essen im nächsten Jahr. Im übernächsten Jahr dann wiederum nicht, also gibt es weniger Wölfe und dafür wieder mehr Hirsche. Das ist die natürliche Wippe/Schaukel. Der Mensch nimmt sich leider aus diesem Ablauf heraus. Er zwingt unzählige Kinder in die lebenslange Sklaverei von Geburts wegen (wenn man es drastisch ausdrücken will) und fragt weder das ungeborene Kind, noch Frau Erde, ob sie überhaupt auf diese Welt kommen wollen/dürfen. Alle heutigen Eltern bornieren sich, solche folgenschweren Entscheidungen generell ohne denjenigen zu treffen, der diese Entscheidung dann leben bzw. ausbaden muß.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#58
Zitat:wir sind eine Großfamilie - 7 Kinder und 2 Erwachsene.

Wir sind eine Großfamilie: Rüde, Hündin und sieben Welpen. Da ist schon klar, dass nicht alle Welpen was werden, oder?
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:
#59
@ Inte

Du schriebst:
Zitat:Der Haken ist, dass es auch nicht immer so ganz leicht ist, die Natur zu erkennen.

Anhand der Definition von Anuscha kann man erkennen, daß es immer sehr einfach ist, die Natur zu verstehen. Nur der Mensch verkompliziert die einfachsten Dinge und verhält sich entsprechend konträr, weil er seine subjektiven Regungen und Neigungen in den Vordergrund stellt.
Die eigene Egozentrik überschattet jegliche Vernunft.

Anuscha schrieb:Wir sind eine Großfamilie: Rüde, Hündin und sieben Welpen. Da ist schon klar, dass nicht alle Welpen was werden, oder?

Aber zurück zum Thema:
Mich würde interessieren, ob die Betroffenen ein Fazit aus dieser Diskussion in Bezug auf die eigentliche Frage für sich herausziehen konnten und wenn ja, wie dieses aussieht.

Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#60
Kirthan schrieb:Knuddl, dazu muss ich auch ein "Statement" abgeben - als UR-Allgäuer kann ich dir eines mit Sicherheit sagen: Kühe haben 4 Mägen! Und Butter ess' ich fast nie - wenn dann regionale Produkte. Wie blöd ist es denn, Butter aus Irland zu importieren, wenn die Bauern hier schon kein Geld mehr für die Milch bekommen?
(wobei die Milchwirtschaft eh zum Tode verurteilt ist - Monokultur taugt nämlich nichts)

Ähem... also den FINGER nehm ich höchstens zum Nasebohren, aber andere Körperöffnungen müssen ja wohl nicht unbedingt damit gesäubert werden - "tradition" (Beweise bitte!) hin oder her! Keule

hey,

es ist nur blöd wenn jemand etwas vom deutschen bauern kauft, ein bauer aus deutschland hat kaum noch was natürliches - so viel chemie wie möglich und dann sind deutsche kühe im stall und bekommen nichts artgerechtes und frisches zum fressen.

desshalb lieber butter aus irland ..........

wer will schon milch, nur dumme kaufen milch.

ultrahocherhitzt und somit zerstört,............

milch ist gesund für kälber, aber nicht für menschen

und der mensch kann nur in den ersten 3 jahren laktose verdauen, danach ist es für den menschen wertlos und unbrauchbar.

denkt nach und geht weg von der herde die ins verderben läuft.

ich brauche keinen bauern, denn ich esse nie fleisch und keine stärke

ich versorge mich selbst ohne Bauerndreck.


Winken Winken Winken
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Stern-TV-Test: Fleisch gegen Gemüse truthseeker 3 2.761 15.03.12012, 20:19
Letzter Beitrag: Benu
  Ethischer Vegetarismus - oder doch Veganismus? ElbElfe 17 7.295 30.10.12011, 15:36
Letzter Beitrag: heartguided
  Kluge Menschen essen weniger Fleisch Hælvard 1 2.221 06.09.12010, 22:45
Letzter Beitrag: THT
  Fleisch todin 25 9.048 17.06.12007, 23:11
Letzter Beitrag: KATANA

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 6 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 7 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 6 Stunden