Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vegetarisch?
#1
sry, ist eine Anfängerfrage: nachdem ich jetzt seit gut einem jahr auf zusatzstoffe in der nahrung verzichte, möchte ich mich jetzt gern auch vegetarisch ernähren, da ich es mittlerweile für falsch halte, tiere als nahrung zu töten.

fragt sich bloß: wieviel nichttierisches eiweiß brauche ich denn dann so im schnitt, um das auszugleichen?

entschuldigt die frage

gruß

Viviane
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Viviane!

Willkommen im Tal der weisen Narren.

Mit dem Verzicht auf die Zusatzstoffe in der Nahrung, hast Du schon einen riesigen Schritt für Deine Gesundheit gemacht. Wenn man sich damit beschäftigt hat, möchte man solche Stoffe nie mehr in seinem Essen vorfinden. Wacko
Nun frage ich mich aber ernsthaft, wie man nach solch einer Entscheidung sich Gedanken über den Ersatz von tierischen Eiweiß machen kann? Dies ist doch tote "Nahrung". Das braucht man doch nicht zu ersetzen.
Ich habe vor Jahren einfach meine Eßgewohnheit umgestellt. Mir geht es gut, und ich bin gesund. Was möchte man mehr? Blinzeln
Wenn man viel Gemüse und Obst zu sich nimmt, wird es Dir Dein Körper schon zeigen und danken.
In Obst und Gemüse ist alles drin, was Dein Körper braucht.

Wenn Du dabei Anregungen und Hilfe benötigst, schau Dich ruhig hier im Forum um.
Hier findest Du viele Themen und auch Rezepte, die Dich bei Deinen Entscheidung unterstützen können.


Viele Grüße Arnika

Antworten
Es bedanken sich:
#3
hi,
...anteil an rohkost ist stets hoch zu halten. rohkost ist (bei einer mahlzeit) stets vor dem gekochten zu essen.
...obst und gemüse können (&sollten) mit nüssen und hefeprodukten, und wenn frau sehr will, auch noch mit mikroalgen (spirullina & chlorella) ergänzt werden.
...aus den fleischtopf gleich in den milchtopf zu fallen ist (meiner meinung nach) nicht sooo gut. zuviel an milchprodukten - vor allem gekocht (erhitztes tierisches eiweis ist immer hochgradig degeneriertes produkt, egal ob dafür gemordet oder nur gemolken wurde) - bringt veschleimung des ganzen organismus, sowie stoffwechselstörungen des eiweißmetabolismus.

Gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:
#4
ani schrieb:hi,
...anteil an rohkost ist stets hoch zu halten. rohkost ist (bei einer mahlzeit) stets vor dem gekochten zu essen.
...obst und gemüse können (&sollten) mit nüssen und hefeprodukten, und wenn frau sehr will, auch noch mit mikroalgen (spirullina & chlorella) ergänzt werden.
...aus den fleischtopf gleich in den milchtopf zu fallen ist (meiner meinung nach) nicht sooo gut. zuviel an milchprodukten - vor allem gekocht (erhitztes tierisches eiweis ist immer hochgradig degeneriertes produkt, egal ob dafür gemordet oder nur gemolken wurde) - bringt veschleimung des ganzen organismus, sowie stoffwechselstörungen des eiweißmetabolismus.

Gruß
Ani
Meine Güte,
du musst es doch nicht gleich übertreiben.
Das Milchprodukte ebenfalls ungesund sind ist wahr, aber lass sie doch erstmal von den Tierkadavern wegkommen.

Kleine Schritte führen zum Erfolg und irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel verunsichern nur.

Was das Eiweiß betrifft:

Keine Bange,
am besten machst du dir keinerlei Sorgen um Vitamin/Eiweiß/Mineralstoff etc. Mängel. Das sind durchweg nur ausgestreute Lügen damit die Fast-Food Industrie ihre Schäfchen behält.
Lass die Kadaver weg, iss genug frisches Obst und Gemüse und dir wird es gut genug gehen.

Grüße

Anubis
Antworten
Es bedanken sich:
#5
ich glaub das schwierigste wird das durchhalten - mir schmeckt fleisch nämlich. bei mir sind das eher ethische gründe als gesundheitliche.
aber ok, ich denk mal wenn was nicht stimmt würd ich es ja merken.

dass ihr das alle als kadaver bezeichnet find ich aber schon seltsam - tiere fressen doch auch fleisch? (meine katze z.b. - da sie auch mäuse fängt brauch ich das umstellen gar nicht erst probieren).

na mal schaun.
milch weglassen tu ich vielleicht in nochmal nem jahr

dankeschön

Viviane
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Viviane schrieb:ich glaub das schwierigste wird das durchhalten - mir schmeckt fleisch nämlich. bei mir sind das eher ethische gründe als gesundheitliche.
aber ok, ich denk mal wenn was nicht stimmt würd ich es ja merken.

dass ihr das alle als kadaver bezeichnet find ich aber schon seltsam - tiere fressen doch auch fleisch? (meine katze z.b. - da sie auch mäuse fängt brauch ich das umstellen gar nicht erst probieren).

na mal schaun.
milch weglassen tu ich vielleicht in nochmal nem jahr

dankeschön

Viviane
Bist du denn ein Tier??? Blinzeln

Und sowieso, wenn du meinst du wärst von der Natur zum Aaskonsum geschaffen worden so frage ich dich wieso du nur das nährstoffarme Muskelfleisch zu dir nimmst und nicht die so nahrhaften Innereien? Am besten noch roh? Und mit den Zähnen zerkaut?

Um vom Aas wegzukommen hilft übrigens viel Knoblauch, Zwiebeln und Tomaten, und Käse kann auch sehr hilfreich sein. Mit diesen Stützen und etwas Willenskraft wirst du gar nichts vermissen.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:mir schmeckt fleisch nämlich

Es sind aber leider nur die Gewürze, die das alte kammlige Fleisch nicht stinken lassen. Wenn man den Punkt, ohne Fleisch zu leben, überwunden hat, riecht man es.
Ich spreche hier aus Erfahrung.

Die vegetarischen Brotaufstriche sind erst einmal eine gute Alternative, damit man etwas herzhaftes auf dem Brot hat.
Die gibt es eigentlich überall. Da Du aber auf die Zusatzmittel achtest, kaufe sie im Reformhaus oder Bio-Laden.

Grüße Arnika
Antworten
Es bedanken sich:
#8
sowieso.

aber ich muss dich bezüglich der gewürze enttäuschen: ich würze fleisch wenn überhaupt nur mit salz, auch oft genug gar nicht.

wie auch immer, jetzt stehn erstmal nudeln mit pesto auf dem programm Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Viviane, du musst nicht nur Beilagen und Nudeln essen. Geh einfach mal in den Bio-Markt, du wirst staunen, was es alles gibt! Vegetarische Wurst, vegetarische Schnitzel, verschiedene Aufschnitte, Bratlinge..... Ich bin selbst noch nicht sooo lange vegetarisch. Ich habe gestaunt und erinnere mich noch ganz genau, weil ich die Verkäuferin mehrmals fragte, ob das wirklich alles vegetarisch sei. Ich dachte erst die wollen mich veralbern. Bei einem solchen Angebot kann ich heute aber gar nicht verstehen, warum überhaupt noch für Fleisch Tiere ermordet werden?!! Es gibt alles, wirklich alles, auch ohne dem.

Slaskia

Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Hallo Slaskia!



Zitat:Viviane, du musst nicht nur Beilagen und Nudeln essen. Geh einfach mal in den Bio-Markt, du wirst staunen, was es alles gibt! Vegetarische Wurst, vegetarische Schnitzel, verschiedene Aufschnitte, Bratlinge.....

Schön, dass Du Dich vegetarisch ernährst, aber findest Du es nicht reichlich inkonsequent, solche "Placebos" zu schlucken? Das klingt in etwa so wie diese "Nikotinpflaster" für Drogenabhängige. Wozu soll das gut sein?


Viele Grüße
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Käse vegetarisch? Violetta 63 35.994 16.11.12010, 11:21
Letzter Beitrag: Knight

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 23 Stunden am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 10 Stunden am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 23 Stunden