Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Veilchen - Heilrezepte
#1
Innerlich wirkt Veilchen vorwiegend als Tee (Aufguß) bei Husten und Bronchitis. Weil das Veilchen auch schweißtreibend wirkt, ist es auch förderlich bei fieberhaften Erkältungen. Der Einsatz bei Magenkatarrh ist eher unüblich, aber sinnvoll, weil sich die Wirkstoffe des Veilchens günstig auf die Schleimhäute auswirken.

Tees aus den Blättern sind auch bei Verstopfung geeignet, weil die Blätter leicht abführend wirken.

Äußerlich kann man man Veilchen-Tee bei allen Arten von Hautentzündung als Bad oder Kompresse einsetzen. In dieser Form eignet es sich auch zur lokalen Behandlung von Rheuma und Gicht (zusätzlich zum innerlichen Tee).

Die Wurzel wirkt in höherer Dosierung als Brechmittel und sollte daher nur in kleinen Dosen eingesetzt werden. In kleiner Dosierung ist sie jedoch als Blutreinigungsmittel und gegen Husten sehr geeignet.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hmmm, ich bin da auf ein nettes Rezept für Veilchen-Sirup gestoßen, wenn ich es getestet habe, stelle ich das Ergebnis hier rein.
Was ich allerdings bisher nicht gefunden habe, war ein Rezept für Veilchenwasser.
Daran würde ich mich gerne mal versuchen. Hat da jemand Ahnung?
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Veilchenwasser

Blüten vom Duftveilchen (Viola odorata) in ein Glasgefäß mit fest schließenden Deckel geben, kochendes Wasser darübergießen, 5 Minuten abkühlen lassen, gut verschließen. Nach 48 Stunden abseihen. Veilchenwasser färbt und würzt wohlschmeckend Getränke oder Soßen.


Aus Veilchen

Um 1 kg Öl (Mandelöl, Sojaöl usw.) mit Geruch zu sättigen werden ungefähr 4 kg Veilchenblüten benötigt. Veilchenblüten in ein Glas geben, mit Öl übergießen bis alles gut bedeckt ist. Zwei bis drei Wochen ziehen lassen, abseihen und das Öl mit neuen Blüten ansetzen. Falls nötig noch etwas Öl zugießen. Das fertige Huile antique soll kühl und dunkel gelagert werden, ein Zusatz von Vitamin E verlängert die Haltbarkeit. Verwendet wurde dieses Veilchenöl früher zum Beispiel für feine Pomaden und Cremes - das nachfolgende Rezept ist weit über hundert Jahre alt, heute würde Wallrath natürlich durch Wallratersatz oder ähnliches ersetzt werden:

Veilchen-Cold Cream.

Huile antique von Veilchen 1 Kilogr.
Veilchenwasser 1 Kilogr.
Wachs und Wallrath, von jedem 60 Gramme
Bittermandelöl 10 Tropfen

Der Tuberosen- , Jasmin- Orangeblüten-Cold Cream werden ganz auf dieselbe Weise wie die Veilchen-Hautpomade bereitet, nur daß man die Huiles antiques dieser Blumen anstatt des von den Veilchen anwendet. Diese Präparapte sind ausgezeichnet, aber sehr theuer.

Veilchen-Emulsine.
Seifen-Creme* 30 Gramme.
Veilchensyrup 45 Gramme.
Bestes Veilchenöl (Huile antique) 750 Gramme.

Anstatt des Huile antique der Veilchen kann man auch die Oele der Akazie, Rose, Tuberose usw. anwenden


geklaut by alexis von seifenkunst.at :-)
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#4
He, prima! Knuddel
Veilchenwasser doch so simpel, was?! Zweifelnd
Dachte, da kommt noch irgendwas dazu rein.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ich grüße Euch!
Ich bin heute in Eurem Tal angekommen.

Obwohl ich hier noch viel lese,
fand ich gleich diese Seite in Bezug auf das Veilchen,
Viola Odorata.

Ich habe eine ganz spezielle Anwendung für das liebliche, zarte Veilchen
gefunden, gegen Epilepsie.

Seit langem beschäftige ich mich mit Heilkräutern, und da meine Hündin
viele Jahre unter Epilepsie litt, und sämtliche künstlichen Medikamente der
Tierärzte nicht halfen,
fand ich in der Literatur durch Zufall (es fiel mir zu!) den Hinweis,
daß Veilchen schon vor Jahrhunderten
gegen die Fallsucht und gegen den Veitstanz eingesetzt wurde.

Es mag sicherlich nicht bei jeder Form der E. helfen, doch bei meinem
Hund (sogenannte Primäre Epilepsie) half es.

Die Wirkstoffe des Veilchens wirken ausgleichend, beruhigend und entspannend
auf den Körper und das, was die meisten Menschen "Geist und Seele" nennen.

Ich bin überzeugt, daß es bei einem Hund keinen sogenannten
Placebo-Effekt gibt, denn ein Hund weiß nicht, was er bekam und wie es
wirkt oder wirken kann.

Entweder hilft es - oder es hilft nicht.

Und wenn es einem Hund hilft, könnte es auch betroffenen Menschen helfen.
Nur sagt denen das kein Arzt.
Wissen Ärzte es nicht oder wollen sie einfach nur Geld verdienen mit den
Herstellern der Pharma-Mafia ?










Antworten
Es bedanken sich:
#6
Veilchen-Sirup

Nimm eine Handvoll frische Veilchenblüten und lasse sie auf 300 ml Wasser mit 300 Gramm Zucker einen Tag lang ziehen. Dann werden die Blüten abgeseiht, und das "aromatische Zuckerwasser" wird zirka 1 Stunde lang im Wasserbad verkocht und eingedickt. Der entstandene Sirup wird anschließend in eine Flasche gegossen und gut verschlossen im Kühlschrank aufgehoben. Der Sirup eignet sich gegen Husten besonders gut.
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Veilchen (Viola odorata)

   

Das Veilchen ist eine einjährige Staude, die man oft in unseren Gärten findet. Es hat kleine violette Blüten, die im Frühling aus dem Gras wachsen. Man findet es oft an Zäunen, Hecken, Waldrändern und auf schattigen Wiesen. Die Blütezeit ist von März bis April. Die Pflanze wird 10 bis 20 cm groß. Zur Familie der Veilchengewächse zählen mehr als 500 Arten. Zu den beliebtesten Arten zählen die Stiefmütterchen, Hornveilchen und Duftveilchen.
Das ausdauernde Märzveilchen wird 5 bis 10 cm hoch. Märzveilchen bilden 10 bis 20 cm lange, sich bewurzelnde Ausläufern und Blattrosetten. Die langen, gekerbten, gestielten Blätter der Pflanzen sind nierenförmig bis eiförmig mit herzförmigem Grund. Die Blüten sind meist dunkelviolett bis purpurviolett gefärbt.
In der Naturmedizin wird das Veilchen heute besonders bei Beschwerden der Atemorgane eingesetzt, wie zum Beispiel bei Husten. Die Pflanze hat aber auch eine blutreinigende Wirkung und ist bei verschiedenen Hautkrankheiten wirksam. Veilchen sind harntreibend und helfen bei rheumatischen Schmerzen.
Schon im Altertum war das Veilchen als helfende Pflanze bekannt, man berichtet zum Beispiel, daß Hippokrates das Veilchen gegen Kopfschmerzen und Sehstörungen eingesetzt hat.

Volksnamen
Heckenveigerl, Märzveigerl, Osterveigerl, Vegeli, Viole

Wirkung und Anwendung des Veilchen
• Blutreinigung
• Bronchitis
• entzündungshemmend
• Gelenkrheumatismus
• Augenerkrankungen
• Gicht
• Halsentzündungen
• harntreibend
• Hautbeschwerden
• Hautirritationen
• Heiserkeit
• Husten
• Katarrhe der oberen Luftwege
• Keuchhusten
• leicht abführend
• Magenkatarrh
• Ohrenschmerzen
• Rheumatismus
• schweißtreibend
• verschiedene Hautkrankheiten

Verwendete Pflanzenteile
Das Kraut, die Blüten und die Blätter sammelt man von März bis April, Wurzeln kann man im September und Oktober sammeln. Getrocknet wird schattig und luftig.

Inhaltsstoffe
Saponine, Bitterstoffe, Alkaloid, Violin Cyamin (blauer Farbstoff), Glykoside, Salizylsäuremethylesther, Odoratin

Wo findet man Veilchen
Das Märzveilchen wächst hauptsächlich in Mittel- und Südeuropa bis in Höhenlagen von 1400 m. Die Pflanze bevorzugt Gebüsche und Waldränder, oft findet man das Märzveilchen auch in der Nähe von Siedlungen

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund das Veilchen

Tee
10 g Wurzeln mit 250 ml kaltem Wasser übergießen, kurz aufkochen und nach 5 Minuten absieben. Täglich 3 Tassen trinken.

Husten-Tee
Veilchenblütentee wird aus einer Handvoll Veilchenblüten zubereitet. Die frisch gesammelten Blüten werden mit heißem Wasser übergossen und zehn Minuten ziehen gelassen. Veilchenblütentee hilft bei Erkältung und Husten.
Ein Absud mit Märzveilchen wirkt brechreizerzeugend.

Äußerliche Anwendung
Äußerlich werden sie für Umschläge auf eitrige Wunden, Geschwüre und Ausschläge gelegt

Frauenkräuter - Veilchen für die Schönheit
Das Veilchen findet oftmals in der Schönheitspflege Verwendung, zum Beispiel bei Hautproblemen in der Pubertät. In diesem Fall kann z.B. ein Veilchenwasser das Hautbild sanft verbessern.

Eine Salbe mit Veilchenextrakten hilft u.a. bei Narben, wie sie durch einen Kaiserschnitt entstehen oder auch bei Brustschmerzen.

Das Veilchen wurde sehr geschätzt und war in vielerlei Weise zubereitet worden u.a.: als frisch gepresster Veilchensaft, destilliertes Veilchenwasser, Veilchenzucker und –sirup, als Veilchenzelten gebacken, als Veilchenhonig, Veilchenöl und Veilchenessig.

Allgemeine Informationen
Vielleicht kennst du das Lied „Ei Veilchen liebes Veilchen, so sag' doch einmal an, warum gehst du ein Weilchen den Blumen all voran?"
Zur Familie der Veilchengewächse zählen mehr als 500 Arten. Zu den beliebtesten Arten zählen die Stiefmütterchen, Hornveilchen und Duftveilchen.
Die Pflanze ist eine Zierpflanze, deren junge Blätter und Blüten essbar sind. Man garniert mit den Blättern und Blüten Salate, Gebäck und Getränke. Auch getrocknet, im Eiswürfel oder kandiert sehen sie schön aus und schmecken auch gut.
Die Veilchen sind beliebte Blumen, die in der Dichtung unzählige Male besungen und in der Gunst des Volkes wahrscheinlich nur von der Rose übertroffen wurde. Das Märzveilchen ist die am kräftigsten und angenehmsten duftende Angehörige dieser Gattung. Tatsächlich gibt es von den Veilchen viele Arten die gar nicht oder nur wenig duften. Die medizinische Verwendung der Märzveilchen war bereits Hippokrates und Plinius sowie der heiligen Hildegard bekannt.

Quelle: Internet
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Der Veilchen Tee kann auch bei vielen Krankheiten Linderung herbei führen. mein Kinde müssen da leider immer durch! Mir hat es die Omi früher auch immer verabreicht und es hat oft geholfen. schau mal, ein link zum Veilchen Tee: http://www.tee-magazin.de/veilchen-tee/
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Veilchen - Kochrezepte Violetta 0 2.168 18.12.12004, 14:56
Letzter Beitrag: Violetta

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 13 Stunden am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 24 Tagen am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 9 Stunden