Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verbraucherminister Seehofer für mehr Genfraß
#1
Gerade in den Nachrichten gehört. Seehofer will den ökologischen Landbau einschränken und dafür den Gentechnikanbau fördern. Er hat per Gesetz schon mal 3 weitere Gentech-Mais-Sorten zugelassen und will zukünftig die Zulassungsverfahren für genmanipulierte Pflanzen vereinfachen.

Seine Funktion in der neuen Bundesregierung ist u. a. die des "Bundesministers für Verbraucherschutz".
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Der stirbt ohnehin in naher Zukunft.
Dann kann er sich in der Astralwelt mit seinen eigenen Abartigkeiten auseinandersetzen.

Zum Thema:
Wie war das nochmal, die Regierung sollte doch die Interessen des Volkes vertreten, oder? Soviel ich weiß, ist im Volke fast niemand an Genfraß interessiert, also ist Seehofer ein Verräter, wie alle anderen Politiker auch.
Wenn sich die ganzen Leute mal zusammenreißen würden, würde sogar eine verirrte Staatsform wie die Demokratie erträglich sein können.

Dieses mal setzt man eben alles auf die unheilige Trinität BILD, TV und Alkohol, um einem Aufbegehren ala 1930-45 vorzubeugen.

Die ganzen Gengeschichten führen praktisch gesehen für uns nur zu einer gezwungenermaßen noch disziplinierteren Ernährungsweise bis hin zur Selbstversorgung.

Wenn das wirklich so weiter geht, wird sich vieles im Leben nur noch um Nahrung und Wasser drehen - als die entscheidende Basis des Menschseins überhaupt.

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#3
Seehofer sagte neulich schon, daß die "Verbraucher" selbst Schuld an den Fleischskandalen seien, weil sie ja immer nur "das Billigste" kaufen. Die "arme" Industrie wäre dadurch sozusagen gezwungen, Gesetzesverstöße zu begehen.

Davon mal abgesehen, daß die Supermarktkunden tatsächlich ignorante Schwachköpfe sind, hat der Minister mit dem 5stelligen Monatsgehalt gut reden, wenn er von Billig-Futter abrät.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Demokraten können sich nicht zusammenreißen und diese Marionette von Verbrauchschmutzminister bekommt auch seine gerechte Strafe. Ich freue mich auf den Tag der Abrechnung Lächeln Ja, ja, ich weiß, man soll dort keine Emotionen reinlegen, aber Freude ist ja der Normalzustand Blinzeln
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Wahrscheinlich wird der Seehofer von der Genindustrie und den anderen Vergiftungsfirmen bezahlt.

Seht mal hier:

http://www.news-report.de/nachricht/Gesundheit/1128947897/Genmanipulierte_Soja_in_Rum%C3%A4nien_au%C3%9Fer_Kontrolle.html
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Ja aber am Genfraß ist der Verbraucher nicht Schuld, das ist reine Manipulation zur Menschenprogrammierung (für die Puppenspieler).
Für das Kapital ist Genfraß natürlich nur eine weitere lukrative Form der Ausbeutung (Patente auf Saatgut etc.) und Versklavung im Zuge der Globalisierung, die denken nur in "$", weiter könne die auch nicht denken, die sind so programmiert, selbst wenn sie sich selbst damit umbringen.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Der eine wird bezahlt oder erpreßt, der andere hirngewaschen, der dritte liquidiert.
Für jeden das passende.

Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:die denken nur in "$", weiter könne die auch nicht denken, die sind so programmiert, selbst wenn sie sich selbst damit umbringen.

... und dann wieder $$$ für die Medikamente, welche die Leute nach dem jahrelangen Gift- und Genfraßverzehr benötigen und die noch kranker machen, und dann eben wieder Medikamente wegen der Medikamente.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hier ist die Ungeheuerlichkeit in Textform:

Verbraucherminister Horst Seehofer (CSU) bricht mit der Politik seiner grünen Amtsvorgängerin Renate Künast und will die Verbraucher- und Landwirtschaftspolitik offenbar neu ausrichten. Allerdings sind die Pläne in der großen Koalition umstritten. Die SPD wies die Ankündigungen Seehofers zurück, die Gentechnik zu "befördern" und eine Bevorzugung von Biolandproduktion vor konventionellen Agrarerzeugnissen zu beenden. Kritik kam ebenso von den Grünen.

Der Vizevorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Ulrich Kelber, sagte, es gebe keinen Grund, in diesem Bereich etwas aufzuweichen: Das "Befördern" der Gentechnik stehe "nicht auf der Grundlage des Koalitionsvertrages". Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Fritz Kuhn meinte, Seehofer verstehe unter Verbraucherschutz offenbar "den Schutz der Wirtschaft vor dem Verbraucher". Er fragte: "Wer schützt eigentlich die Verbraucher vor Seehofer?" Ebenso löste ein Entwurf zum Verbraucherinformationsgesetz aus Seehofers Ministerium Widerspruch bei der SPD aus. Die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Waltraud Wolff, kritisierte aber ebenso einen entsprechenden Gesetzentwurf der Grünen.

Seehofer hat damals schon das sogenannte "Transplantationsgesetz" (Organspende, Organhandel) auf den Weg gebracht. Es scheint eine ganz und gar miese Kreatur zu sein.


Antworten
Es bedanken sich:
#10
aus dem Stern:

Verbraucherminister Horst Seehofer will künftig weniger die Öko-Bauern bevorzugen und stattdessen den Anbau von genetischen veränderten Pflanzen fördern. Damit läutet er eine Kehrtwende zur Agrarpolitik Renate Künasts ein.

Verbraucherminister Horst Seehofer (CSU) bricht mit der Politik seiner grünen Amtsvorgängerin Renate Künast und will die Landwirtschaftspolitik neu ausrichten. Seehofer sagte der "Berliner Zeitung": "Guter Verbraucherschutz geht nur mit der Agrarwirtschaft und nicht gegen sie." Diesen Eindruck habe seine Vorgängerin bisweilen vermittelt. Er kündigte an, die bevorzugte Behandlung des Biolandbaus zu beenden. "Für mich sind konventionelle Bauern genauso wichtig wie Öko-Bauern", sagte der CSU-Politiker.

Auch den Anbau von genveränderten Pflanzen will Seehofer anders als Künast vorantreiben. Gentechnisch veränderte Pflanzen würden weltweit immer stärker angewendet - "das muss auch in Deutschland möglich sein". Bislang werde den Landwirten der Anbau durch die strikten Haftungsregeln fast unmöglich gemacht. Er werde das von Rot-Grün beschlossene Gentechnikgesetz ändern. Der Schutz von Mensch und Umwelt bleibe aber gewährleistet.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sehstärke - ein Ernährungsproblem und mehr? Erato 3 4.438 04.07.12011, 08:50
Letzter Beitrag: Waldläufer
  Verbraucherminister verbietet Anti-Gentech-Anzeige Paganlord 13 4.512 14.09.12006, 19:58
Letzter Beitrag: KATANA

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 1 Stunde am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 16 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 2 Stunden