Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verimpfung die Nächste
#1
Meine Grüße

Es gibt in der Tat kein Halten mehr. Geld scheint wirklich die gefährlichste Droge zu sein.


http://www.initiative.cc/Artikel/2008_11_23_AEGIS_Blauzungenkrankheit.pdf
Antworten
Es bedanken sich:
#2
KATANA schrieb:Meine Grüße

Es gibt in der Tat kein Halten mehr. Geld scheint wirklich die gefährlichste Droge zu sein.


http://www.initiative.cc/Artikel/2008_11_23_AEGIS_Blauzungenkrankheit.pdf

Anita Petek-Dimmer
Obligatorische Impfung gegen Blauzungenkrankheit bei Tieren

Massensterben als erste Reaktion auf die neue Impfung

Am 1. Juni 2008 ist die obligatorische Impfung gegen die Blauzungenkrankheit bei allen Rindern, Schafen und Ziegen ab dem dritten Lebensmonat in der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein und Österreich eingeführt worden. Die Tierhalter wurden wenige Tage vor Beginn der Impfaktionen durch ihre Tierärzte auf diese Pflichtimpfung aufmerksam gemacht. Bereits wenige Tage nach der Einführung dieser Impfung wurden die ersten Schäden den Tierärzten und Behörden gemeldet. Doch diese stellten sich taub.

Ungehindert der enormen Schäden wird weitergeimpft. Die Veterinärbehörden versuchten die Kritik zu unterbinden, indem es den Medien nicht gestattet war, Berichte darüber zu veröffentlichen, die nicht ausschliesslich vom Sprecher der öffentlichen Behörden stammten.

Am 9. September schliesslich brachte das Schweizer Fernsehen in den Hauptnachrichten am Abend einen Beitrag mit dem Titel: „Massensterben nach Blauzungenimpfung“. Und am kommenden Tag erschienen die ersten Berichte in den allgemeinen Tageszeitungen. Trotz dieser nun offenen Kritik werden die Bauern, die sich bis jetzt einer Impfung verweigerten, weiter unter Druck gesetzt.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Man versucht, soweit ich das sehen kann, die Hemmschwelle weiter zu drücken. Denn wenn erstmal allgemein die Zwangsimpfung bei Tieren anerkannt ist und als etwas ganz normales gilt, wieso sollte man dann etwas gegen ein Menschenimpfungsgesetz haben? Die Leichenzahlen werden dann ganz einfach unter den Teppich gekehrt und als kleineres Übel bezeichnet.

Vorläufer waren BSE und Maul- und Klauenseuchenhysterie, wobei ich denke, daß hier eher die Idee in der Angstschürung und Verwässerung des Biomarktes die zentralen Aspekte darstellten.

Liege ich da in etwa richtig?


Grüße

Benu
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Aber Hallo.

Da wird nicht nur die Hemmschwelle gedrückt, nein, die Angstwelle wird jetzt noch zusätzlich aufgeschaukelt.
Die Macht der Pharmafia reicht ja schon lange bis in die Gesetzgebung, aber mittlerweile fühlen sie sich schon so sicher, dass sie sich nicht mal mehr verstecken.
Wenn "Ursula bringt alle zum Leyden" dann Gesundheitsministerin ist, werden alle gesundgeimpft.
Ob sie wollen oder nicht.
So wird der Weg geebnet.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,630490,00.html
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Und es geht munter weiter.


http://info.kopp-verlag.de/news/es-geht-los-griechenland-beschliesst-zwangsimpfung-gegen-die-schweinegrippe.html
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo werter Katana!

Zitat:http://info.kopp-verlag.de

Ein interessanter Link und Verlag, den Du hier reingestellt hast, nicht nur wegen des
Grippeangstschür-Märchens.

Viele Grüße
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ich gehe mal davon aus, dass hier jeder weiß: Auch solche Seiten darf man nur "vorsichtig genießen".


Darum schreib ich das auch nicht.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Interessant ist auch der Aspekt, daß die genau wissen, daß demnächst plötzlich Schweinegrippe"schutz"impfungen gefragt sind.

Woher will man denn wissen, daß so etwas überhaupt nötig ist? Doch nur, weil man es selbst inszeniert!
Das ist ein ganz einfaches 1 und 1 zusammenzählen.

Erst schürt man Angst, indem man jeden Tag die Zeitungen mit Todesfällen oder anderen dramatisierten Ereignissen vollschmiert und im TV Panikmache betreibt, und dann bringen die die Schweinegrippe aus dem Labor entsprechend unter die Leute oder täuschen das gegebenenfalls vor, um das angebliche Serum in die Körper der Dummen zu spritzen und sich dabei ein goldenes 'Näschen' zu verdienen.

Ich denke, im Straßenverkehr sterben weltweit jeden Tag mehr Menschen, als an irgendeiner Schweinegrippe. Womöglich reden die den Leuten igrendwann noch ein, daß es ein Serum gegen Autos gibt? Blinzeln

Auf Zigarettenschachteln steht ja mittlerweile schon geschrieben, daß Rauchen tödlich ist, und trotzdem wird weiter geraucht und alles ignoriert. Ein Gradmesser der Dummheit, nichts weiter.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
KATANA schrieb:Ich gehe mal davon aus, dass hier jeder weiß: Auch solche Seiten darf man nur "vorsichtig genießen".


Darum schreib ich das auch nicht.

Nicht nur Webseiten sollte man mit Vorsicht genießen, eigentlich alles. TDKs sind leider überall.

Aber ich verrate das ja auch keinem.
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
@Chef:
Wenn Du hier auch mal Aufnahmefähigkeit statt Sendungsbewusstsein zeigen würdest, würdest Du vlt. merken, dass wir durchaus wissen, dass man im Wesentlichen durch 2 Dinge krank wird: falsche Ernährung und Emotionen.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 20 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 10 Stunden und 12 Minuten am 19.10.12017, 21:13