Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Volksmentalitäten
#11
Erstmal vorne weg:

Grundsätze zur Diskussion:
1. Vergeßt alles, was Euch im Geschichtsunterricht erzählt wurde.
2. Nicht in jetzigen "Grenzen" denken.
3. Wir bleiben in Europa.

Das habe ich von anderswo herkopiert, erklärt aber einiges:

Kulturdefinition:
Kultur ist die Gesamtheit dessen, was eine Gruppe von Menschen (oder ein einzelner Mensch) in einer gewissen Zeit (miteinander) hervorbringt, inkl. Sprache, Kleidung, Schöpfungen des Geistes und der Hand das Marginale und auch das weniger Auffällige; inkl. der Kultur des Kleinen, also die sogenannte Alltagskultur, das menschliche Miteinander, seine Eß- und Trinkgewohnheiten inkl. der Beschaffenheit seiner Speisen, dem Zeitpunkt bestimmter Tätigkeiten oder seines Benehmens sich selbst und anderen gegenüber usw. usf.


Diese Erklärung, so finde ich, spricht für eine geistige Einheit eines Volkes (Gruppe von Menschen) im großen Rahmen.

Das erstmal als Eingang, jetzt kann es losgehen!

Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo Rica,

Rica schrieb:Also ich halte das mit der Volksmentalität für Phrase und Propaganda und für schlichtweg unbeweisbar. Aber bitteschön, Bragi hat die Behauptung aufgestellt, dann soll er es bitteschön mal beweisen. Vielleicht in einem neuem Thema, denn mit Amt hat das ja nun wenig zu tun.  Blinzeln

Es geht Dir in diesem Punkt doch gar nicht um Erkenntnis. Es ist wohl kaum zu übersehen, worauf diese Diskussion hinauslaufen würde. Blinzeln Weiterhin halte ich diese Thematik für zu brisant (was die heutige Allgemeinansicht betrifft), um mit jemanden, den ich nicht ansatzweise kenne darüber zu diskutieren.

Eine Frage sei mir dennoch gestattet: Wenn jede Volksmentalität Phrase und Propaganda sind, bist Du also letztendlich eine Befürworterin der Multikultur?

Meine Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Bragi schrieb:Nenne es wie Du willst, werte Inka, aber an eine volkstypische Mentalität muß man nicht glauben, sie ist einfach da. Wenn gleich sie von Generation zu Generation immer mehr verblaßt.

Obwohl meine Logik Inkas Einwand absolut nachvollziehen kann, gibt mein Bauchgefühl und meine persönliche Erfahrung Bragi da eindeutig recht.
Deutsche, Araber, Russen, Portugiesen Fettes Grinsen etc. - das sind wirklich ganz unterschiedliche Mentalitäten. Ich persönlich denke, das hat auch einiges mit dem Lebensraum bzw. der Natur zu tun, in der ein Volk lebt, ohne das astrein logisch begründen zu können.

Zitat:Und woran macht sich überhaupt fest, wer nun ein Deutscher ist und wer nicht? Am Geburtsort?

Hm, doch eher an der Ahnenreihe, oder nicht?!
Ich persönlich finde, man merkt bereits einen Unterschied zwischen Menschen, die komplett deutsch sind und solchen, deren Vorfahren schon vor längerer Zeit eingewandert sind, selbst bei solchen, deren Vorfahren Sudetendeutsche sind.

@ Balu:

*genüßlichzumgutmütigfrotzelnausholt*
Bayern gehört auch nicht wirklich zu Deutschland. Zunge raus Lol Zunge raus

Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Suchst Du gerade eine Schublade?

Es geht Dir in diesem Punkt doch gar nicht um Erkenntnis.

Es ist wohl kaum zu übersehen, worauf diese Diskussion hinauslaufen würde.

Hallo!

Du arbeitest mit Unterstellungen und persönlichen Anzüglichkeiten. Das ist kein guter Diskussionsstil. Schade, ich hatte dir diesbezüglich mehr zugetraut. Ich wollte mich einfach nur nett unterhalten. Schließlich hast du eine Behauptung aufgestellt und ich habe das lediglich hinterfragt. So wie es Wishmaster oder Balu formulieren, ist die Meinung für mich nachvollziehbar, auch wenn es für mich noch nicht zu einer eigenen Meinungsveränderung genügt.

Zitat:bist Du also letztendlich eine Befürworterin der Multikultur?

...und das bin ich auch nicht.


Ahnenreihe? Hmm Abnoba ich weiß nicht! Da werden doch nun wirklich nur körperliche Merkmale vererbt. Sicherlich auch eine Art alte Erziehungsschule, die sich in jeder Generation modernisiert. Ich sage nicht verbessert, sondern eben "nur" modernisiert.

Achso noch was. Wenn es dir zu heikel ist, dann benutze doch andere Worte. Ich bin schließlich nicht schwer von Begriff.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Hallo Rica.

Also ich für meinen Teil merke den nichtdeutschen Anteil im Blut ganz klar.
Und das war im Grunde schon als Kind so, bevor ich das mit der Ahnenreihe überhaupt durchblickt hatte und noch davon ausging, die Hälfte meiner Familie stamme ursprünglich aus Bayern - was ja auch nicht deutsch ist *zubalugrinst*.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
es ist wohl ein definitionsproblem. ich versuche mal dort weiterzumachen, wo saxorior bereits begonnen hat.

1. es gibt wohl unbestreitbar verschiedene voelker
2. es ist wohl klar, dass niemand menschen nur vom aussehen oder verhalten einem bestimmten land zuordnen koennte.
3. es ist unbestreitbar, das suedlaender mental anders drauf sind, als nordlaender

4. es ist unbestreitbar, das hollaender ebenso drauf sind wie deutsche und dass sich auch schweden und daenen nicht voneinander unterscheiden lassen. portugiesen, spanier und suedfranzosen ebenfalls nicht. aber von schotten unterscheiden sie sich schon in ihrer mentalitaet und auch in ihrer spiritualitaet (inka!)

wo liegt also die loesung des widerspruches?

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#17
alexis schrieb:2. es ist wohl klar, dass niemand menschen nur vom aussehen oder verhalten einem bestimmten land zuordnen koennte.
Also das wage ich zu bestreiten.
Wenn man viel Umgang mit unterschiedlichen Völkern/Mentalitäten hat oder hatte, ist das sehr wohl möglich. Und sogar recht einfach.
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Liebe Rica,
ich bringe nur meine Ansicht zum Ausdruck. Mein Gefühl verrät mir, daß da eine Winzigkeit an Provokation in Deinen Zeilen mitschwingt Zunge raus

Zum Thema kann ich mich nur wiederholen.
Du beziehst Dich auf körperliche Merkmale. Wie sieht es mit den Wesenszügen verschiedener Völker aus? Ich rede hier von dem Geist, der einer Volksgemeinschaft inne wohnt. Hältst Du das alles für anerzogen?





PS: Meine Unterstellungen seien mir verziehn Biggrin Vielleicht gefallen Dir meine "Unterstellungen" auch nicht, weil sie teilweise doch vor Deiner Tür liegen und darauf warten, daß Du sie endlich wegkehrst.
Was den Diskussionsstil betrifft: Jedem das seine!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Gast_Abnoba schrieb:2. es ist wohl klar, dass niemand menschen nur vom aussehen oder verhalten einem bestimmten land zuordnen koennte.
Also das wage ich zu bestreiten.
Wenn man viel Umgang mit unterschiedlichen Völkern/Mentalitäten hat oder hatte, ist das sehr wohl möglich. Und sogar recht einfach. [/quote]
wenn man viel umgang hat, sensibilisiert man sich. trotzdem wird es kaum moeglich sein, einen franzosen von einem deutschen oder einen slowaken von einem deutschen oder eben einen portugiesen von einem spanier zu unterscheiden. es gibt diesbezueglich keine unterschiede, die man am jeweiligen vaterland festmachen koennte. ansonsten soll mir einer sagen, was beim spanier anders waere als beim portugiesen bzw. zwischen deutschen und hollaendern, wenn das leichter faellt.

zwischen schweden und griechen ist es diesbezueglich leichter. so war meine feststellung zu verstehen. aber wo liegt der knackpunkt bei dieser diskussion? was packen wir alle falsch an? denn wirklich befriedigende ergebnisse gibt es nicht. nur individuelle feststellungen, keine wirklichen allgemeingueltigen beweise - obwohl auch ich der meinung zuneige, dass es eben unterschiede zwischen den voelkern gibt, wuerde es mir jetzt nicht gelingen, inka zu widerlegen. also wo ist der haken? *gruebel*

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Zitat:Vielleicht gefallen Dir meine "Unterstellungen" auch nicht, weil sie teilweise doch vor Deiner Tür liegen und darauf warten, daß Du sie endlich wegkehrst.

Bleib einfach bei der Sache Bragi und mach dir einfach weniger Gedanken um mich und meine Person.


Zitat:Zum Thema kann ich mich nur wiederholen.
Du beziehst Dich auf körperliche Merkmale. Wie sieht es mit den Wesenszügen verschiedener Völker aus? Ich rede hier von dem Geist, der einer Volksgemeinschaft inne wohnt. Hältst Du das alles für anerzogen?

Eben nicht. Du hast bisher behauptet, dass es an der Volkszugehörigkeit liegt.

Geistige Wesenszüge sind individueller Natur und nicht allgemeingültig für ein ganzes Volk. Es gibt immer solche und solche. Jeder Mensch ist schließlich für sich selbst verantwortlich und deshalb gibt es keine Ausreden wie: "Ich würde das ja tun, aber leider bin ich Brasilianer, also liegt mir das nicht". Oder "Mach du das mal, du bist Pole und kannst das deshalb besser".

Was ist denn das für ein Blödsinn?


Hallo Alexis!

Schwedische Menschen und griechische Menschen sehen in der Masse erstmal unterschiedlich aus. Das steht fest. Das und die verschiedenen Umwelteinflüsse könnten sich auch mental niederschlagen. Soweit so gut. Aber was ist, wenn ein grieche plötzlich in Schweden aufwächst? Dann hat er die selben Umwelteinflüsse! Also scheidet das schon mal als Argumentationspunkt aus.


Hallo Abnoba!

Zitat:Deutsche, Araber, Russen, Portugiesen etc. - das sind wirklich ganz unterschiedliche Mentalitäten. Ich persönlich denke, das hat auch einiges mit dem Lebensraum, bzw. der Natur zu tun, in der ein Volk lebt, ohne das astrein logisch begründen zu können.

Siehe eben. Lebensraum und Natur scheidet aus, wenn zum Beispiel ein russischer Mensch plötzlich in Arabien aufwächst oder umgedreht. Das wäre damit dann wohl widerlegt, oder?


Zitat:nichtdeutschen Anteil im Blut ganz klar

Was ist denn das? Sowas gibt es nicht! Wie sieht deutsches Blut denn aus? Also das kann keiner definieren. Das ist eine von den Phrasen, die ich meinte. Man könnte nicht mal "deutsch" definieren! Oder kann das einer hier? Was also bitteschön ist deutsch bzw. deutsches Blut?


Zitat:1. es gibt wohl unbestreitbar verschiedene voelker
2. es ist wohl klar, dass niemand menschen nur vom aussehen oder verhalten einem bestimmten land zuordnen koennte.
3. es ist unbestreitbar, das suedlaender mental anders drauf sind, als nordlaender

Punkt eins und zwei stimme ich zu. Woran aber liegt Punkt drei? Doch an den Umwelteinflüssen? Dann würde aber die Ahnenreihe ausscheiden, die Abnoba anführt bzw. der Punkt drei wäre korrigierbar, wenn man das Individuum umsiedelt.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 10 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 14 Stunden und 50 Minuten am 18.12.12017, 08:31