Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorhaben und Pläne
#1
Salve,

Vorhaben, Pläne, und warum man diese für sich behalten sollte.

Ich möchte dieses Thema aufgreifen, weil mir in der Vergangenheit auffiel, daß Menschen immer wieder dazu neigen ihre Pläne und Vorhaben noch vor ihrer eigentlichen Umsetzung öffentlich bekanntzugeben.

Spirituell betrachtet ist es mehr als unklug, wenn man seine Vorhaben an dritte und vierte weitergibt. Es sei denn, man kann sich absolut sicher sein, daß die Eingeweihten entweder das gleiche Ziel verfolgen oder keine weiteren Gedanken in diese Richtung haben. Fatal wird es, wenn Emotionen wie Neid oder Mißgunst mit ins Spiel kommen.

Anhand einer selbst erlebten Erfahrung möchte ich erneut erläutern, wie schädlich das Verbreiten der eigenen Vorhaben ist.
Ich saß vor einiger Zeit mit ein paar Freunden an einem Tisch und wir sprachen über genau dieses Thema. Auf dem Tisch lag ein Schnipsel Papier und jemand erklärte, was passiert, wenn man seine Pläne öffentlich preisgibt. Er wählte als Beipiel, daß es sein Vorhaben wäre, daß dieser Schnipsel auf dem Tisch unbedingt liegen bleiben sollte. In genau diesem Moment, als er sein Vorhaben erzählte, nahm einer aus der Runde diesen Schnipsel vom Tisch. Sicherlich nur aus "Spaß", aber mir hat dieses Beispiel gezeigt, wie wichtig es ist, seine Vorhaben für sich zu behalten.

Die Frage ist also, aus welchen Gründen erzählen Menschen immer wieder ihre Vorhaben?

Salve Bragi

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Bragi,

ich würde sagen aus Geltungssucht, Unbedachtheit und auch Unsicherheit. Manche Pläne sind vielleicht noch nicht ganz ausgegoren, und man möchte diese mit jemandem besprechen und optimieren.

Ich erwische mich auch ab und an dabei, etwas zu erzählen um ein Thema für ein Gespräch zu haben, oder etwas aus Unsicherheit am eigenen Vorhaben preiszugeben, was eigentlich nicht für die Ohren aller Beteiligten bestimmt ist.

Grüße,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ich mache es ab und an ganz bewußt, um mir den Rückzug zu versperren.
Ein drohender Gesichtsverlust durch `viel Blabla und nichts dahinter` kann auch ein enormer Ansporn sein.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Ich mache es ab und an ganz bewußt, um mir den Rückzug zu versperren.
Ein drohender Gesichtsverlust durch `viel Blabla und nichts dahinter` kann auch ein enormer Ansporn sein.


Ah Du brauchst also "Druck", damit Du funktionierst. Gut zu wissen. Zunge raus Zunge raus Zunge raus

Aber jetzt mal im Ernst. Der Eigendruck, den man sich durch solche Ankündigungen aufbaut, schiebt tatsächlich gewaltig. Trotzdem hinkt dieses Beispiel, vor allem im Vergleich zu dem Schnipselbeispiel von Bragi.

Wenn ich z. B. sage, ich möchte mir diesen Schnipsel da nehmen, dann ist das für andere die Aufforderung darüber nachzudenken, ob sie den vielleicht besser selbst nehmen/gebrauchen sollten. Also da holt man auswärtige Einflüsse auf den Plan und lädt zum aktiven Verhindern regelrecht ein.

Bei Eigendruck funktioniert das anders. Man setzt solchen Eigendruck in der Regel etwas anders. Also z. B. "Ich werde das Bild mit der Göttin bis zum Sonntag fertigmalen". Hier kommt wohl kaum jemand Fremdes auf die Idee deswegen ein eigenes Bild zu malen und den ersten auszustechen (obwohl es nicht gänzlich ausgeschlossen ist). Ein solcher Eigendruck funktioniert also schon etwas anders, als Bragi mit seinem Beispiel vom Schnipsel formulierte. Trotzdem sind beide Dinge verwandt - aber grundsätzlich gesehen hat Bragi recht. Und zwar ausschließlich. Ganz einfach deshalb, weil jemand, der diesen Eigendruck durch öffentliche Ankündigung benötigt, einfach zu wenig Selbstdisziplin besitzt, im Grunde also schon irgendwo "falsche Voraussetzungen" besitzt.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Ah Du brauchst also "Druck", damit Du funktionierst. Gut zu wissen. Zunge raus Zunge raus Zunge raus

Nur keine falschen Hoffnungen, unter Fremddruck neige ich zur totalen Verweigerung. Zunge raus

Zitat:Bei Eigendruck funktioniert das anders. Man setzt solchen Eigendruck in der Regel etwas anders. Also z. B. "Ich werde das Bild mit der Göttin bis zum Sonntag fertigmalen".

Willst Du mir irgendwas Bestimmtes sagen, lieber Lord?! Häh? Fettes Grinsen

Zitat:Ganz einfach deshalb, weil jemand der diesen Eigendruck durch öffentliche Ankündigung benötigt, einfach zu wenig Selbstdisziplin besitzt, im Grunde also schon irgendwo "falsche Voraussetzungen" besitzt.

Da ist auf jeden Fall sehr viel Wahres dran, gar keine Frage *zugeb*.

Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zitat:Willst Du mir irgendwas Bestimmtes

Nein, das Schreiben hat mir eben nur sehr viel Freude bereitet. Blinzeln
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 3 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 7 Stunden und 19 Minuten am 18.12.12017, 08:31