Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WM-Eröffnungsfeier nur durchschnittlich
#61
Hier mal eine Liste der weltmeisterlichen Fussballbetrügereien, die mir auf die Schnelle einfällt:


WM 1934 - Die CSR wurde im Endspiel gegen Italien betrogen. Dem zweiten Treffer der Italiener in der Verlängerung ging ein klares Handspiel voraus.

WM 1938 - Deutschland wurde in Frankreich total verpfiffen, wegen der braunen Machthaber im Land und schied nach nur einem einzigen Spiel gegen die Schweiz bereits aus.

WM 1954 - Ungarn wurde betrogen und die ungarischen Spieler von Mercedes-Benz bestochen. Ohne WM Titel 1954, hätte es kein "Wirtschaftswunder" gegeben. Die Stimmung hierfür wurde durch dieses Fussballspiel gemacht. Trotzdem hat auch der Schiedsrichter mitgewirkt und den 3:3 Ausgleichstreffer der Ungarn 1 Minute vor Spielende nicht gegeben. Darüber spricht heute kein Mensch mehr, der Ausgleich der Ungarn wird einfach wegignoriert, als hätte es ihn nie gegeben.

WM 1958: Deutschland wird im Halbfinale gegen Schweden (Gastgeber) verpfiffen und verliert 1:3.

WM 1962 - Die Russen werden ganz böse gegen Chile (Gastgeber) verpfiffen und scheiden im Viertelfinale aus. Chile - UdSSR 2:1

WM 1966 - Etliche Mannschaften werden benachteiligt, wenn sie gegen die Engländer (Gastgeber) antreten müssen. So zum Beispiel Argentinien im Viertelfinale, als der Schiedsrichter ein Handspiel von Hurst im eigenen Strafraum übersieht und den Argentinier Ratton bereits nach 25 Minuten vom Platz stellt. Portugal wird im Halbfinale ebenfalls benachteiligt. Der nordkoreanischen Nationalmannschaft wird das Abspielen ihrer Hymne verweigert, weil England keine offiziellen Beziehungen zu dem Land pflegt. Auf internationale Proteste hin, wurden dann überhaupt keine Hymnen gespielt, stattdessen irgendwelche andere Musik. Deutschland wird im Endspiel vom russischen Linienrichter und Schiedsrichter betrogen. Das berühmte Wembley-Tor, der wohl bekannteste Fußballbetrug der Welt. Der Schiedrichter gab das Tor zuerst nicht, sondern erst dann als ihn die englischen Spieler bestürmten und beredeten. Etwa 1 Minute später gab er das Tor doch.

WM 1970 - Deutschland wird im Halbfinale gegen Italien betrogen durch unzählige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters Yamasaki.

WM 1974 - Die DDR wird mit einem Sieg beschummelt. Die BRD (Westdeutschland) verliert absichtlich gegen die DDR und vergibt selbst klare Torchancen offensichtlich. Dadurch gerät die DDR in der 2. Vorrunde in eine Gruppe zusammen mit: Argentinien, Holland und Brasilien und scheidet aus, während die BRD in der anderen Gruppe gegen Jugoslawien, Schweden und Polen spielen darf und schließlich Weltmeister wird.

WM 1978 - Italien wird gegen Holland betrogen und verliert 2:1 und darf deshalb nur um Platz 3 spielen. Man will Argentinien zum Weltmeister machen, um dort die Wirtschaft anzukurbeln (wie 1954 Deutschland) die Italiener haben Argentinien bereits in der Vorrunde geschlagen. Mit den Holländer kommen die Argentinier besser klar und gewinnen 3:1 in der Wiederholung des Finales in der Verlängerung mit Mühe und Not. Ein unwürdiger Weltmeister. Sowohl Holland, als auch Italien waren die besseren Mannschaften.

WM 1982 - Deutschland und Österreich betrügen in einem abgesprochenen Spiel Algerien. Deutschland gewinnt 1:0 und beide Mannschaften ziehen in die nächste Runde ein. Das Spiel geht als Skandalspiel in die WM-Geschichte ein, denn bei jedem anderen Ergebnis, wäre Algerien in der nächsten Runde. Die Deutschen und die Österreicher schieben sich an der Mittellinie die Bälle zu und warten auf den Schlußpfiff.

WM 1986 - Mexiko (Gastgeber) wird extrem begünstigt und schafft es trotz schwacher Gegner nur bis ins Viertelfinale. England wird gegen Argentinien betrogen: Maradona erzielt ein Tor mit der Hand und der Schiedsrichter gibt dieses Tor und Argentinien gewinnt 2:1 und England scheidet aus. Das war die Rache für den englischen Falklandkrieg bzw. die Ablenkung für die Massen in Argentinien bezüglich diesem verlorenen Krieg.

WM 1990 - Deutschland - Holland ein einziger Skandal. Deutschland ist jedoch bei dieser WM zu stark, obwohl man Italien zum Weltmeister pfeifen will.

WM 1994 - fällt mir nichts ein. War da nicht etwas mit den Spaniern gegen Italien? Weiss ich aber nicht mehr genau.

WM 1998 - die Franzosen (Gastgeber) werden extrem begünstigt und Paraguay im Achtelfinale verpfiffen. Es durfte nicht sein, dass der Gastgeber hier ausscheidet, also half der Schiedsrichter den Franzosen und gab das Abseitstor zum 1:0 für Frankreich in der Verlängerung.

WM 2002 - Südkorea ein einziger Skandal. Tore die keine sind, die werden gegeben - und Tore, die welche sind, die werden nicht gegeben. Italien und Spanien werden so offensichtlich betrogen, wie ich es noch niemals vorher und bis heute nicht mehr erlebt habe. Selbst die Presse muss es eingestehen, was höchst selten ist.

WM 2006 - Hält sich im Rahmen. Nur kleinere Betrügereien, die aber bei der Leistungsdichte der Spitzenmannschaften spielentscheidend sind. Es fällt auf, dass man vom offensichtlichen Betrug abweicht und auch mal eine heisse Kartoffel fallen lässt, wenn sie denn fällt. Italien wird gegen Australien begünstigt und erhält ein Elfmetergeschenk, während Spanien gegen Frankreich benachteiligt wird - sich aber auch sehr dämlich anstellt.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#62
Ich habe es nur erzählt bekommen - stimmt es tatsächlich, daß die Fifa gestern die Sperre von Frings zum Irrtum erklärt und aufgehoben hat?
Falls ja, finde ich das einen echten Hammer! O_O
Antworten
Es bedanken sich:
#63
Ich habe mich entschlossen weiterhin fest an den WM-Titel zu glauben.

(54x74) - 1990 = 2006... also laut Kaballa müssen wir trotzdem noch Weltmeister werden. Vielleicht werden Frankreich und Italien ja noch disqualifiziert wegen Mafia oder Doping oder was auch immer. Das ist mir nämlich egal, Hauptsache wir werden doch noch Weltmeister.

<span style='font-size:14pt;line-height:100%'><span style='color:blue'>1</span></span> und <span style='font-size:14pt;line-height:100%'><span style='color:green'>2</span></span> und <span style='font-size:14pt;line-height:100%'><span style='color:red'>3</span></span> und

Vierundfünfzig , Vierundsiebzig, Neunzig, Zweitausendsechs,
ja so stimmen wir alle ein,
mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Bein
werden wir Weltmeister sein.

Wir haben nicht die höchste Spielkultur,
sind nicht gerade filigran,
doch wir haben Träume und Visionen
und in der Hinterhand nen Masterplan
für unsre langen Wege aus der Krise
und aus der Depression
lautet die Devise:
nichts wie rauf auf den Fußballtrohn.

(Eins und Zwei und Drei und)
Vierundfünfzig , Vierundsiebzig, Neunzig, Zweitausendsechs,
ja so stimmen wir alle ein,
mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Bein
werden wir Weltmeister sein.

Die ganze Welt greift nach dem goldenen Pokal,
doch nur einer hält ihn fest, so ist das nun einmal.
Die ganze Welt spielt sich um den Verstand,
doch der Cup bleibt in unserem Land.

(Eins und Zwei und Drei und)
Vierundfünfzig , Vierundsiebzig, Neunzig, Zweitausendsechs,
ja so stimmen wir alle ein,
mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Bein
werden wir Weltmeister sein.

Beim ersten Mal wars n Wunder,
beim zweiten Mal wars Glück,
beim dritten Mal der verdiente Lohn
und diesmal wirds ne Sensation.

(Eins und Zwei und Drei und)
Vierundfünfzig , Vierundsiebzig, Neunzig, Zweitausendsechs,
ja so stimmen wir alle ein,
mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Bein
werden wir Weltmeister sein.
Antworten
Es bedanken sich:
#64
Ist das ein hässlicher Zidane! Und der Betrug ging weiter. Schon gegen Portugal sind die Franzosen nur durch einen manipulierten Elfer ins Finale gekommen und jetzt wollten die mit einem weiteren Elfmeterbetrug auch noch Weltmeister werden? Bloss gut, dass das nicht geklappt hat.

(Die Italiener waren nach dem mörderischen Tempo des Halbfinales gegen Deutschland wohl ziemlich K.O. ) Zunge raus
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#65
Unsportlich und keines Kämpfers würdig verabschiedet sich ein unkontrollierter Möchtgernstern Zidane!
Egal was zwischen den beiden war, so benimmt sich kein Sportler.
Im allgemeinen empfand ich dieses Turnier als sehr ruppig. Die Anzahl der gelben und roten Karten sprechen für sich.

Die Franzmänner jedenfalls Zweiter, und den Italienern gönne ich den Sieg nach den Betrügereien auch nicht. Zunge raus

Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#66
Ich gönne es Ihnen schon Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen !
Manchmal muss man Grenzen überschreiten, um neue Wege zu schaffen!
Antworten
Es bedanken sich:
#67
Naja, jeder weiß, daß wir im Finale gegen vielleicht Frankreich gestanden hätten, wenn die Fifa uns nicht betrogen hätte. Und auch sonst haben die Schiedsrichter nie zu unseren Gunsten gepfiffen. Aber was soll ich noch sagen, ich würde mich nur wiederholen.
Die Franzosen hätten wir im Finale jedenfalls locker besiegt.

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#68
Zitat:Und auch sonst haben die Schiedsrichter nie zu unseren Gunsten gepfiffen.

So ist es wohl, siehe beim Spiel um Platz 3, erste Halbzeit:
- Handelfmeter zu unseren Gunsten nicht gegeben
- Ecke nicht gegeben
- keine Gelbe Karte für diesen rot-grünen Schwalbenvogel...
Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Antworten
Es bedanken sich:
#69
Ich hole das mal hoch, das passt zur Fussball-WM-2010 gerade.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 10 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 14 Stunden und 59 Minuten am 18.12.12017, 08:31