Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was passiert nach dem Tod?
#51
Alles auf den Punkt über Campbell

Thomas Campbell ist Kernphysiker. Er hat mitentwickelt: das US-Raketenabwehrsystem, wo er mit der Space Missile Defense Command, der Missile Defense Agency und der NASA zusammenarbeitete.

„Nach Abschluss seines Studiums experimentierte er in den 1970er Jahren zusammen mit Bob Monroe im Bereich der Bewusstseinsforschung und außerkörperlichen Erfahrungen. Thomas baute mit Bob Monroe und anderen zusammen ein Labor auf, in dem sie selber diese Techniken übten und die Erfahrungen in diesen Bewusstseinszuständen erforschten. Unter anderem wurde das Hemi-Sync-Verfahren dabei entwickelt. Tom Campbell beschäftigt sich seitdem mit der Erforschung von Bewusstsein und der Entstehung und Mechanik von Realität. Er wendete seine wissenschaftliche Erfahrung als Physiker auf seine Erlebnisse an, berücksichtigte die neuesten Sichtweisen der Physik und entwickelte im Lauf der folgenden 30 Jahre seine "Big TOE" (Theory of Everything), in der er Physik und Metaphysik zusammenbringt.“

Dem Monroe-Institut (Bewusstseinsforschungsintitut) wird im Internet nachgesagt, dass es auch Agenten ausbildet. Direkte Beweise konnte ich so aber nicht finden – logisch wäre es.

Das Buch „Gespräche mit Seth“ findet er gut, hält es jedoch nicht für richtig.

Tatsache ist: dass Campbell - Ursache und Wirkung sehr gut erklärt, er erklärt es so gut, dass man das Wissen sehr gut nutzen kann, um es sich in der Matrix bequem zu machen. Keine Informationen erhält man über Neutralität und falsche Information über den GRUND der Reinkarnationen. Bzw. ist seine Antwort „Man muss vergessen, da man sich ja nicht alles merken könne“ grundsätzlich falsch und irreführend.

Campbell ist ein Matrix-Wissender, der im Auftrag von Oben die „Masse“ (wenige, die dicht an der Antwort sind) auf die falsche Seite lenkt (Auffanglager).

Einiges von dem was er sagt ist wahr, jedoch verheimlicht er (bzw. weiß es nicht besser) den wahren Grund dieser Matrix und das Ziel. So gesehen ist er ein NWO-Mitstreiter, der nur erlaubtes Wissen vermittelt. Das was er vermittelt lässt sich nicht gebrauchen. Da die Neutralität sowie die Natur als Vorbild und Lehrmeister komplett ausgeblendet werden.

Da ich viele Videos gesehen habe, kann ich getrost davon abraten, dass man seine Zeit damit verschwendet. Man sollte die Zeit nutzen, um Mutter Erde, die Natur, zu beobachten und alles, was man sieht, als lebendig betrachten. Mit der Zeit erhält man dann ein Gefühl für Neutralität und Kreisläufe. Wenn man dann den Mensch noch als Vegetarier einordnet, ist das, was man machen und tun sollte/kann/darf, relativ einfach. Dann kommt die mühevoller Arbeit, alte Gewohnheiten abzulegen, ganz von selbst.
Antworten
Es bedanken sich:
#52
(27.02.12016, 19:04)siegurd schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Was-passiert-nach-dem-Tod?pid=49907#pid49907Das Buch „Gespräche mit Seth“ findet er gut, hält es jedoch nicht für richtig.

Oh, es ist richtig, aber nicht gut. Falls er es tatsächlich gelesen hat, dann ist er sowieso hinüber.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#53
Zitat:Wie ich schon erwähnte gibt es viele Parallelen zu Euch,wie z.b. Ernährung,Umgang mit der Natur
und vor allem das Prinzip von Ursache und Wirkung

Zitat:Wie ist denn sein Umgang mit der Natur? Etwa Einmischung, oder sein lassen?

Zitat:Das was er vermittelt lässt sich nicht gebrauchen. Da die Neutralität sowie die Natur als Vorbild und Lehrmeister komplett ausgeblendet werden.

Ich muss mich berichtigen...man findet bei Campbell einiges darüber wie man die Natur für sich nutzen kann,aber tatsächlich ist es so wie Siegurd sagt,die Neutralität sowie die Natur als Vorbild und Lehrmeister ist in seiner Theorie nicht vorhanden.


Zitat:Einfach mal ein bißchen im Forum stöbern, dann findest Du das eine oder andere darüber.

Das werde ich tun,ich denke es mangelt noch ein wenig an Hintergrundwissen um hier ernsthaft mitreden zu können aber rechnet mit mir Biggrin

Gruss Bender
Antworten
Es bedanken sich:
#54
(28.02.12016, 17:00)Bender schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Was-passiert-nach-dem-Tod?pid=49913#pid49913Das werde ich tun,ich denke es mangelt noch ein wenig an Hintergrundwissen um hier ernsthaft mitreden zu können aber rechnet mit mir  Biggrin

Jederzeit gern Winken
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#55
Hallo,

hier bin ich wohl richtig mit meinen Erlebnissen.

Die Monate dieses Jahres habe ich "ehrenamtlich" in einem Altenheim der Caritas gearbeitet. 2 Tage die Woche, einmal in der Cafeteria und einmal in einer Wohngruppe.
Wobei die Beschäftigung in der Cafeteria schon teilweise Spaß gemacht hat und ich auch einiges gelernt habe. Doch die Stunden in der Wohngruppe waren der Horror.

Auch dabei habe ich neue Erfahrungen gemacht, was mit den Leuten geschieht, die sich darauf einlassen und wahrscheinlich sogar wirkliche "Hilfe" erwarteten. Einige wenige sehe ich da, die diese Rundumversorgung in gewisser Weise genießen können, ohne gleich ganz kaputt zu gehen. Aber es sind wirklich nur Vereinzelte.

Die Meisten sind nach kurzer Zeit in dem Zustand, wie man sie am besten handhaben kann. Sie werden mit aller Fürsorge und einem freundluche Lächeln und mit Medikamenten und einer Ernährung, die mich das Gruseln lehrt, sehr gut versorgt. Es gibt sogar einen kleinen Hund und eine Schildkröte dort. Und Essen wurde mir dort immer wieder angeboten, fast aufgedrängt. Doch dort esse ich überhaupt nichts.

Doch die Körper, die dann dort herumliegen, sind nur noch Zombies, und damit läßt sich sehr gutes Geld verdienen und sieht von Weitem nach Fürsorge aus. So ist vor ein paar Monaten ein Mann dort eingezogen, der wohnte zuvor mir gegenüber, jedoch kannten wir uns nicht.
Er kam auf seinen 2 Beinen her, nach ungefähr 4 Wochen fand ich ihn im Rollstuhl. Dann hatte er so einen Beutel dran hängen. Und jetzt sabbert er nur noch, kann kaum noch allein essen und laufen schon lange nicht mehr und ist einer der Körper geworden, die herumliegen.

In der Zeit sind auch mehrere Leute gestorben, und in die Zimmer sind dann wieder neue eingezogen. Und niemals wurde die Zimmer "gereinigt". Jetzt stelle ich mir die astrale Hölle vor, die dort herrscht, und das habe ich leider sehr deutlich gespürt. Jedesmal hatte ich mir etwas "mitgebracht", was sich sogar in starken Schmerzen geäußert hat.
Wenn ich nicht die Möglichkeit kennen würde, mich davon zu reinigen, würde ich wohl wahrscheinlich schon in der Ecke liegen. Doch auch so war die Belastung sehr groß, und zum Glück habe ich mein Soll jetzt erfüllt.
Die meisten dort sind "treue Katholiken" und glauben nicht an ein Weiterleben. Sie sind halt "Lu-" oder "Sethprodukte". Humankapital. Es gibt da so ein Portal, das nennt sich Deagel. Da wird angezeigt, wie sich die Weltbevölkerung ändern soll. Sehr abenteuerlich.

Die Monreo-Bücher kenne ich schon seit 30 Jahren, und wenn ich heute mal darin blättere, dann sehe ich diese astralen Phantasiewelten. Es ist wie bei den Schriften der Ufo- oder Aldebaranleute oder der Leute von der Antarktisbewegung. Wahrscheinlich sind ein paar Krümel dabei, wie die Schnüre der Persönlichkeitsfunken, aus denen dann eine neue Persönlichkeit geformt wird.
Daß so eine Persönlichkeit gar nicht so festgefügt ist.
Doch die FB schien er nicht zu kennen, jedenfalls findet man nichts darüber. Er war wohl so ein Desinformant.
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich: Paganlord
#56
Vielen Dank für den durchaus interessanten Einblick, wie unwürdig die Alten in solchen Heimen behandelt werden. Daß sie nur ein Produkt sind, mit dem Geld verdient wird. An Nachschub mangelt es ihnen leider nicht, denn die ganze Gesellschaft ist auf das Wachstumsprinzip aufgebaut.

Was ich jedoch nicht verstehe ist:

Zitat:Die Monate dieses Jahres habe ich "ehrenamtlich" in einem Altenheim der Caritas gearbeitet.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich: Paganlord , verdandi
#57
Ja, warum gehst Du dort rein, da macht man doch einen großen Bogen?
Morgen kann alles ganz anders sein.
Antworten
Es bedanken sich:
#58
(16.10.12017, 12:33)verdandi schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Was-passiert-nach-dem-Tod?pid=52766#pid52766Ja, warum gehst Du dort rein, da macht man doch einen großen Bogen?

Das Thema wurde geteilt. Siehe hier:
http://www.pagan-forum.de/Thema-GEZ-Verweigerer?pid=52763#pid52763
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#59
(16.10.12017, 12:40)Hælvard schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Was-passiert-nach-dem-Tod?pid=52767#pid52767
(16.10.12017, 12:33)verdandi schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Was-passiert-nach-dem-Tod?pid=52766#pid52766Ja, warum gehst Du dort rein, da macht man doch einen großen Bogen?

Das Thema wurde geteilt. Siehe hier:
http://www.pagan-forum.de/Thema-GEZ-Verweigerer?pid=52763#pid52763

Habe es gefunden. Winken
Morgen kann alles ganz anders sein.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Leben nach dem Tod (Flatliners) Paganlord 0 1.503 07.12.12014, 12:32
Letzter Beitrag: Paganlord

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 15 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 6 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 12 Stunden