Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wasser
#41
Salve,

ich habe gerade den Beitrag gelesen.
Ich kann nur sagen, daß wir Volvic trinken.
Mir persönlich ist aufgefallen, daß das Wasser hier in Dresden manchmal stark nach Chlor riecht.
Dieser Geruch ist mir wohl bekannt, da ich zu meinen Rettungsschwimmerzeiten (lang lang ist es her) auch immer mal das Schwimmbecken gechlort habe.
Ich habe auch schonmal Arnika angerufen, wenn es mal wieder besonders stark war.
Aber bei Ihnen zu Hause hat es nicht gerochen.
Ich vermute, daß Dresden mehrere Wasserwerke hat und diese auch unterschiedlich gefahren werden.Tdown
Wir persönlich nehmen das Leitungswasser nur zum Kochen.
Kann mir jemand sagen, ob das Abkochen etwas bringt, oder sind alle Inhaltstoffe danach noch da?
Vielleicht sollte man sich das Kochen mit Volvic angewöhnen?

Gruß Heimdall

Antworten
Es bedanken sich:
#42
Hallo Heimdall,

ich denke man muss hier einen Kompromiss finden. Kochen mit Volvic ist mir persönlich zu teuer und auch zu aufwändig (Schlepperei etc.) - aber natürlich auch gesünder als mit Leitungswasser.

Die Umweltgifte die dort drin sind (Chlor, Fluoride, Östrogene usw.) sind auch nach dem Kochen noch vorhanden... eine Dampfdesillation bringt da schon eher was, wie es die Natur ja auch macht durch das ständige Verdampfen und abregnen.

Die Geräte von Vitacron sind da empfehlenswert, wenn auch etwas teuer. Ab und an bekommt man auch eins günstig bei eBay oder so. Hier der Link:

http://www.vitacron.de/cgi-bin/shop1/front/shop_main.cgi?func=dlink&cat=Biol.-technische+Ger%E4te&order=0

Zur Wassergewinnung im "Busch" noch was:

Eine große Birke "schwitzt" am Tag ca. 400 Liter Wasser aus, welches man sich mittels einer dunklen Plastiktüte die man über einen Ast mit vielen Blättern stülpt auffangen und dann trinken kann. Dazu ein kleines Loch an der Spitze reinschneiden und einen Behälter drunter stellen. Dann hat man natürlich- dampfdestilliertes und sehr lebendiges Wasser :-)

Schönen Gruß,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#43
Hallo Heimdall,

ich benutze seit ca. 1 1/2 Jahren so eine Destille von Vitacron, die ich damals bei eBay geschossen habe. Chlor wird zwar auch durch das Verdampfen nicht eliminiert, dafür gibt es dann aber einen Aktivkohle-Nachfilter, den man alle drei Monate ersetzen sollte.

Geschmacklich kann das Wasser nicht mit Volvic mithalten, aber schadstofftechnisch ist es halt schon sehr gut, das hat Novalis ja bereits ausgeführt.

Viele Grüße

Eiche

Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Antworten
Es bedanken sich:
#44
Hallo Balu!

Die beste Methode ist wohl, erst gar kein Wasser mitzunehmen, wenn man dessen Wert erhalten will. Dann muß man halt nur wissen, wo am Reiseziel die Quellen sind. "Die" haben sich das schließlich so ausgedacht, daß sie alles bestrahlen, mikrowellisieren und genetisch verändern wollen, also sorgen "sie" auch dafür, daß es möglichst flächendeckend geschieht.

Grüße an den Flughafen


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#45
Wir nehmen zum Kochen und für Tee und Kaffee stets Vittel oder ein anderes verfügbares Mineralwasser. Soviel kocht man ja auch gar nicht, als das es wirklich "teuer" wird. Blinzeln
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#46
Hallo Heimdall!

Ich denke ihr werdet aus einer Talsperre Wasser bekommen. Ein Teil Dresdens wird von einem Wasserwerk versorgt welchen Rohwasser aus irgendeiner Talsperre zieht. Und weil die Wasserqualität recht mies ist, muß tüchtig Chlor hinein sonst werden die Grenzwerte erreicht, die das Gesundheitsamt vorgibt. Chlor ist also ein Zeichen von schlechter Wasserqualität.

Der mir Vorgesetzte hat in Dresden seinen Meister für Wasserversorgung gemacht und mir mal ein bischen was erzählt. Deswegen weiß ich das. Laß dir doch mal eine Vollanalyse des Trinkwassers geben. Dazu mußt du dich an deinen Wasserversorgen wenden. Vielleicht ist das sogar kostenfrei.

Durch das Verdampfen werden im Großen und Ganzen alle Inhaltsstoffe ausgelöst. Es bleibt fast reines H²O übrig. Was dort an Mineralien übrig bleibt kann ich aber nicht sagen.

Am Besten ist reines Quellwasser. Das ist am gesündesten und schmeckt am besten. Für die jenigen die darauf verzichten müssen, bietet sich eine der hier bereits genannten Sorten an.


Liebe Grüße

Ovanalon
Antworten
Es bedanken sich:
#47
Danke, interessante Info von Ovanalon.

Zitat:Durch das Verdampfen werden im Großen und Ganzen alle Inhaltsstoffe ausgelöst. Es bleibt fast reines H²O übrig. Was dort an Mineralien übrig bleibt kann ich aber nicht sagen.

Leider ist H²O kein richtiges Wasser. Genau das ist das Problem bei Dampfdestillation und dass es sehr lange dauert, ehe man sein Glas Wasser geniessen kann. Quellwasser - ist eine wirkliche Alternative. Jeder sollte 2 - 3 Quellen in seiner unmittelbaren Umgebung kennen. Als mit der Natur lebender Mensch = eine Selbstverständlichkeit, oder?

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#48
Dieser Artikel hier klang recht überzeugend und liefert auch gleich noch eine Alternative zu den Dampfdestillatoren, nämlich die Umkehr-Osmose:

http://www.alternative-gesundheit.de/modules.php?name=News&file=article&sid=57

Demnach ist mineralarmes, stilles Wasser das beste für den Körper, weil Wasser nicht zur Mineralienaufnahme, sondern zum Reinigen und Ausschwemmen von Schadstoffen und überschüssigen Mineralien gedacht ist.

Ist auch sinnvoll... Pflanzen gedeihen am besten mit weichem Wasser, Regenwasser o. Ä., welches ja auch "dampfdestilliert" wurde durch die Sonne und dann als Regen wieder zurückkommt.

Reines H2O ist etwas anderes, das bekommt man nur durch chemische Destillation, und es brennt im Hals und zerstört die Körperzellen.

Quellwasser wäre echt gut, aber rund um die Hauptstadt möchte ich eigentlich nicht das Grundwasser schlürfen ;-)

Gruß,
Novalis

Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#49
Zitat:aber rund um die Hauptstadt möchte ich eigentlich nicht das Grundwasser schlürfen ;-)

He was? Du wohnst auch in München?

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#50
Zitat:He was? Du wohnst auch in Muenchen?

<span style='color:blue'> <span style='font-family:Arial'>Und ich dachte unsere Hauptstadt waere "Berlin" oder so...</span></span>
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wasser Munin 14 3.846 03.10.12014, 20:46
Letzter Beitrag: anu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 9 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 16 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 2 Tagen