Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Werteverfall bei Kindern und Jugendlichen
#21
Zitat:...Tiermutter...Sie wird ihm immer helfen, wenn es Hilfe braucht, aber sie wird ihm keine Vorschriften machen, wie es was tun soll, solange es allein zurechtkommt.

Die Tiermutter macht dem Kind alles vor und das Tier-Kind macht es nach. So laeuft auch die menschliche Erziehung. Dieses Vormachen ist eine Art Vorschrift, die via Koerpersprache ausgedrueckt wird. Es ist nur eine andere Sprache, aber Vorschrift bleibt Vorschrift. Ist der Charakter der Katzenmutter aengstlich und scheu, schlaegt auch das Katzenjunge in diese Richtung. Ich bin jedoch grundsaetzlich der Meinung, dass man Mensch und Tier nicht miteinander vergleichen kann. Ein Mensch wird von einem ganz anderen Geist gelenkt, als ein Tier, und deshalb ergibt ein Vergleich, wo es gerade um den innewohnenden Geist/Charakter geht, einfach keinen Sinn.

Gruesse vom Mittelmeer

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Zitat:es dürfen sich doch hoffentlich auch männliche Wesen hier zu Wort melden?

Das ist halt ein Thema, bei dem Frauen "Heimvorteil" haben. :-)

Ich werd noch was dazu schreiben, da ich mich für Psychoprogrammierung interessiere und das wohl inhaltlich verwandt und vor allem relevant ist.

Meine Tendenz geht deswegen schon eher in Violettas Richtung.

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Wenn man jeden Tag sieht, wie der Planet unter der Überbevölkerung ächzt und stöhnt, dann finde ich es unverantwortlich noch mehr Kinder in die Welt zu setzen. Mütter und Väter tun das sowieso meist nur aus Egoismus, um die Beziehung zu halten oder wegen gewisser Traditionen. Niemand fragt Kinder, ob sie überhaupt auf die Welt kommen und von solchen Eltern erzogen werden wollen! Das ist meine Meinung.
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Inte schrieb:Montessori Pädagogik kenne ich nicht näher, habe aber mal gehört, daß dabei auch manchmal übertrieben wird

Kann man einer Lehre (völlig egal welche) deren Missbrauch anlasten? Es ist dann ja gerade nicht mehr gemäß einer Lehre wenn man sie missbraucht. Anders herum gesagt: Man kann eine Lehre sicherlich anhand ihrer innewohnenden Fehler kritisieren, aber wenn eine Lehre falsch verstanden, falsch umgesetzt, übertrieben wird oder so, dann ist ja weniger die Lehre selbst schuld als vielmehr die jeweilig Ausführenden. Leider ist dieser Fall (missverstandene Lehren, die zu sonst welchen schädlichen Dingen führt) wohl eher die Regel als die Ausnahme.

Violetta schrieb:Vielleicht sollte erst einmal der Begriff definiert werden. So albern es auch klingt: Was ist ein Kind? Meint man mit Kind denn nun den Baby-Körper oder das was in dem Körper drin steckt?

Begriffe klären finde ich nie albern - die größten Missverständnisse beruhen meines Erachtens nach meist genau darauf: unterschiedliches Verständniss einzelner Begriffe.

Violetta schrieb:Für mich ist ein Kind eine Körpermaschine, die in den ersten Jahren gewisse Anleitungen benötigt, um später richtig zu funktionieren. Das Beispiel mit der Computerprogrammierung finde ich sehr treffend, aber auch "Einstellung der Körpermaschine" oder "Einweisung des Körperbedieners" sind sehr passende Umschreibungen. Ich weiß, daß diese Ausdrucksweise nicht in die emotional verbrämte Sichtweise einiger Mütter paßt, aber realistisch betrachtet ist das die Wahreit.

Hmm, das fällt mir als Vater jetzt auch nicht sonderlich leicht. Denn ich habe schon den Eindruck das die Körpermaschine meines Kindes schon sehr früh zeigt, das da durchaus auch ein starker Körperbediener drinsteckt. (Um jetzt mal deine Begriffe aufzugreifen.)
Das könnte man jetzt wohl auch unter Wunschdenken einsortieren, aber für mich stellt sich das (auch so subjektiv betrachtet wie es mir als Befangenem möglich ist) schon so dar.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 15 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 6 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 12 Stunden