Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wetterkreuze und Heidenkreuze
#11
Laß Dich bloß nicht von den vielen Kreuzen in die Irre führen.
Dem Zeichen ist es egal, wie es von den Leuten genannt und verwendet wird.
Es hat seine Bedeutung und wirkt dementsprechend.
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo Saxorior,

Und hier schreibst Du es selber. Die (Alpen-)Mythologie ist voll von Kräuterfrauen, Trollen, Zwergen, Riesen, Höhlen, Löchern, der Natur selbst und ihren Jahreszeiten. Wozu Kreuze? Die kamen erst später.

eine wunderbare Antwort, ich geselle mich zu den Trollen und Kräuterweiblein.
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Hallo,

super Thema.
Zur Ergänzung noch meine mehr physikalische Sichtweise:

Saxorior:
Zitat:Ein Sproß ist ja nicht nur eine Sprosse der Leiter, sondern auch Kind.

Das ist für mich das entscheidende Wirkprinzip hier.
Das "Jerusalemer Kreuz" wäre ein analoges Symbol (mit fortgepflanzten Balkenkreuzen).

Frequenztechnisch entscheidend ist die Selbstähnlichkeit (Fraktal) der Struktur. Damit kann effektiver in die holographische Matrix eingekoppelt werden.
Drei Querbalken verwirbeln aktiv einkommende Energien.
Ungerade Anzahl an Querbalken (bzw. Senkrechtbalken) bedingt eine gerichtete Aktivität.
Die gekreuzte Struktur am Ende der "Antennenarme" und insgesamt (senkrechter Pfahl) löst das wieder auf. Ein auflösender Sog entsteht.

Insgesamt denke ich, daß das Wetterkreuz (vor allem erstes Bild) ursprünglich eine technische Antenne aus vorzeitlicher Hochzivilisation war. Man versucht wohl alte Technik durch "primitive" Nachahmung zu reaktivieren - was teilweise auch klappen kann (wegen der Formkräfte).

Alles ohne Gewähr nur so zur Anregung, bin kein Wetterkreuzfachmann. Lol

Bei scheinbar identischem "Salemkreuz" wie von Kliaber auf Link dargestellt, ist es ein wenig anders.
Dort (spirituelles) Wachstum ins dunkle (nach unten) und helle (nach oben) in gleichmäßiger und naturrichtiger (Balkenkreuz) Weise. Umschließende Form dabei die Raute bzw. die Doppelpyramide.
Graue Logen stehlen sowas natürlich gleich (Symbol für 33° Freimaurergrad). Der windschiefe senkrechte Pfahl deutet dort evtl. auf das Verlassen der Neutralität hin.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo THT,
Super Antwort (erster Teil):
Jedoch geht mir dort noch der Kontext sozioemotionaler Kontinuität, eines doch sehr populistischen, religiös-spirituellem Thema für Eingeorene Alpenländer ab. Oder kurz auf den Punkt gebracht: Werden wir diese Menschheit vor dem Chr*stentum retten? Lol

Ja, bei einigen Logen ist mir dasselbe Kreuz bereits auch aufgefallen.

i.d.u.h.Z.

Kliaber
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Hallo Kliaber,

Zitat:Super Antwort (erster Teil):

Leider nicht.
Nur eine Anregung.


Zitat:der Kontext sozioemotionaler Kontinuität

Interessiert mich nicht.


Zitat:Werden wir diese Menschheit vor dem Chr*stentum retten?

Ich rette mich selbst. Das reicht.

Blinzeln
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Bin zwar kein Fan dieser Internetseite,weil hier jeder zu jedem Thema beliebigen Unsinn hinzudichten kann und vielleicht bist du auch schon über den Artikel gestolpert, aber ich schick dir den Link trotzdem mal,in der Hoffnung er hilft weiter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wetterkreuz

Grüße aus dem Terra Advocatorum

Freydis
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Kreuz bleibt Kreuz, egal wie man es auch nennt.
Fulvia Flacca Bambula
Antworten
Es bedanken sich:
#18
@Fulvia:

Genau, aber was willst Du jetzt damit hier sagen?
Daß jedes Kreuz gleich ist?
Oder daß das Prinzip des Kreuzungspunktes immer eine Rolle spielt?

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
THT schrieb:@Fulvia:

Genau, aber was willst Du jetzt damit hier sagen?
Daß jedes Kreuz gleich ist?
Oder daß das Prinzip des Kreuzungspunktes immer eine Rolle spielt?

Gruß

Du verwirrst mich Fettes Grinsen Natürlich meine ich das ungleichschenklige Kreuz mit dem verschobenen Kreuzungspunkt. Mir ist egal, ob das nun Wetterkreuz oder orthodoxes Chr*stenkreuz heißt: Kreuz bleibt Kreuz. Alles klar Blinzeln
Fulvia Flacca Bambula
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Hallo Fulvia,

ich denke da funkt Dir Die Logik etwas dazwischen.
Beim Lothringer Kreuz oder orthodoxen Kreuz mag das noch stimmen,
Beim Rest will ich definitiv nicht zustimmen, da dort das zentrale Element entweder (gleichschenklig) zentriert ist oder aber die überlange senkrechte Säule m.M. (gefühlt) nur als "tragende Säule" und nicht als Teil des Symbols aufzufassen ist (Wetterkreuz).
Dieses Gefühl macht nach logischer Betrachtung für mich auch Sinn.

Edit:
In Bezug auf den stümperhaften Wikipediaeintrag hättest Du natürlich recht. Lächeln
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 16 Stunden