Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Winterfutter für Vögel
21.10.12004, 14:42
Beitrag #1
 
Unter Naturfreunden ist die Winterfütterung von Singvögeln nicht unumstritten. Wer die kleinen Wintergäste auf die natürlichste Art und Weise locken will, sollte seinen Garten mit Vogelnährgehölzen bestücken. Diese Bäume und Sträucher tragen im Herbst und Winter Früchte.

Vielseitig ist etwa der Feuerdorn, dessen rote, orangerote und gelbe Früchte vielen Vogelarten als Leckerbissen schätzen. Darüber hinaus bieten die Gewächse mit ihren langen Dornen das gesamte Jahr über den Tieren eine schützende Unterkunft. Der schnittverträgliche Strauch eignet sich als Kletterpflanze an Süd- und Nordwandfassaden. Er lässt sich aber auch einzeln oder als Hecke (geschnitten oder freiwachsend) kultivieren.

Berberitze werden erst sehr spät im Winter von den Vögeln angenommen, da ihre Früchte den Tieren zu sauer sind. Regelrechte Fruchtbonbons für Vögel lassen sich mit der auch Vogelbeerbaum genannten Eberesche in den Garten holen. Darüber hinaus empfehlen die Gartenexperten Zwergmispeln. Die anspruchslosen Gewächse gedeihen in voller Sonne ebenso wie in lichtem Schatten. Einen sonnigen Platz braucht auch der bei Vögeln geschätzte Sanddorn. Soll er Früchte tragen, muss im Garten neben weiblichen Pflanzen jedoch mindestens eine männliche Pflanze stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.12004, 09:17
Beitrag #2
 
Sag ich doch Fettes Grinsen Augenrollen

Noch so eine. Wahrscheinlich stockhäßlich, sonst würde sie nicht auf solche Ideen kommen. Wieso soll ich extra Bäume für irgendwelche Vögel pflanzen? Was geht mich das an? Die Frauen die ich kenne, haben keinen solchen Blödsinn im Kopf!
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.12004, 09:57
Beitrag #3
 
Diagnose: Geistige Diharroe und Neigung zu mentalem Stumpfsinn in Folge falscher Ernährung. Ich empfehle die operative Entfernung der mutierten Großhirnrinde, soweit Hirn vorhanden, um neuen Gedankengängen Raum zu verschaffen.

Dr. Wishmaster
Spezialist f. operative Pädagogik
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.12004, 10:08
Beitrag #4
 
Zitat:Wahrscheinlich stockhäßlich

Warum schließt du von dir selbst auf andere ?! Zunge raus

Zitat:Die Frauen die ich kenne, haben keinen solchen Blödsinn im Kopf!

Wenn diese Frauen sich mit Typen wie dir abgeben, läßt das doch weit blicken. Die Männer, die ich hier so kenne, reden auch nicht so einen Schwachsinn wie du.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.12004, 10:11
Beitrag #5
 
Wer will schon mir dir in die Kiste? Da hilft auch kein Bäumepflanzen, du stinkender Aasfresser. Das ekelt eine normale Frau doch schon aus der Ferne an: dein Verwesungsgeruch, deine blasse, kalte Haut, deine Pickel am ganzen Körper. Du bist ein STINKNORMALER (im wahrsten Sinne des Wortes) ZOMBIE - und wer nicht gerade über einen pervers-abartigen Geschmack verfügt, der meidet dich!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.12004, 10:33
Beitrag #6
 
Treffende Worte Inka, meine Zustimmung hast du Augenrollen

Fettes Grinsen Gitarre

@ Zombie

Zack

Das Geheimnis des Universums: Ich bin hier und jetzt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.12004, 10:42
Beitrag #7
 
Eala schrieb:Wenn diese Frauen sich mit Typen wie dir abgeben, läßt das doch weit blicken. Die Männer, die ich hier so kenne, reden auch nicht so einen Schwachsinn wie du.
ich glaube er hat auch nur geprahlt, eala. so einen schwachsinn habe ich naemlich lange nicht gelesen. das faellt selbst zombie-frauen auf. und was fuer ein bescheuerter name. cpt. iglo. meinst du die zombie frauen stehen auf fischstaebchen? oder bevorzugen sie auch lieber gut gebaute maenner, so wie wir hier. Lol Lol Lol *und zu unseren maennern rueberzwinkert*

EigenSinnige Frauen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.12004, 13:30
Beitrag #8
 
Iglo Lol Du amüsierst mich, aber jetzt ist genug!
Du redest nicht minder wirr, als es viele andere vor dir schon taten.
Das ist dann langweilig. So kann man dich in einem Satz analysieren. Du bist krank, also verschwinde!

Ajax

Das Ziel vor Augen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.03.12005, 13:58
Beitrag #9
 
Vögel füttern!

Angesichts klirrender Kälte und geschlossener Schneedecken hat der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) zum Füttern von Vögeln aufgerufen. Gerade kleinen Vögeln setzten die tiefen Temperaturen besonders zu, erklärten die Naturschützer. Eine Meise sterbe schon, wenn sie einen halben Tag kein Futter bekomme. Zu empfehlen seien Futtersilos mit handelsüblichen Körnermischungen. Aber auch aufgespießte Äpfel, Haferflocken und Weizenkleie seien geeignet.



Richtig füttern - So gehts

Füttern Sie nur bei Frost oder geschlossener Schneedecke, dann aber regelmäßig. Die Vögel finden nun kaum Futter und verbrauchen trotzdem viel Energie, um ihre Körpertemperatur von rund vierzig Grad gegen die Kälte der Umgebung aufrecht zu erhalten. Labormessungen haben ergeben, dass zum Beispiel Meisen in einer einzigen Kältenacht bis zu zehn Prozent ihres Gewichtes verlieren. Ein vorzeitiges Füttern zur Eingewöhnung ist nicht erforderlich! Schneit es im Spätwinter oder zeitigen Frühjahr überraschend, genügt es bereits, kleine Rasenflächen schneefrei zu schaufeln. Während der Brutzeit im Frühjahr sollte auf keinen Fall gefüttert werden. Meisen bleiben dann bei den leichter erreichbaren Sonnenblumenkerne. Die damit gefütterten Jungvögel können die Sämereien aber nur sehr schwer verdauen, was oft zum Tod der Jungen führt.

Um die Übertragung und Ausbreitung von Krankheitserregern zu verhindern, sollten die Tiere nicht im Futter herumlaufen und es mit Kot verschmutzen können. Tote Vögel weisen auf eine Infektion hin. Fütterung sofort abbrechen und das Futterhaus gründlich desinfizieren. Die Salmonellenerkrankung tritt häufig an besonders großen Futterstellen auf, die von vielen Vögeln besucht werden. Mehrere kleine Futterstellen sind deshalb günstiger als große. Deshalb verwenden Sie am Besten Futtersilos, da hier das Futter nicht verdirbt und sich keine Nahrungsreste sammeln können.

Wohin mit der Futterstelle? Mindestens zwei Meter Abstand zur nächsten Glasscheibe, an einer freien Position, so dass sich keine Katzen anschleichen können.

Futterhäuschen müssen so gebaut und angebracht werden, dass das Futter auch bei starkem Wind, Schnee und Regen nicht durchnässt werden kann. Das Futter darf keinesfalls nass werden, da es sonst verdirbt oder vereist. Ideal sind Futtersilos, da sich keine Nahrungsreste sammeln können.

Reinigen Sie herkömmliche Futterhäuschen regelmäßig mit heißem Wasser und legen Sie täglich nur wenig Futter nach.

Was für Futter?
Für Körnerfresser wie Finken, Sperlinge und Ammern: Sonnenblumenkerne und Freiland-Futtermischungen.
Für Weichfutterfresser wie Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Meisen, Amseln, Zaunkönig: Rosinen, Obst, Haferflocken, Kleie, Meisenknödel.

...und jeder darf sich bei PAN etwas wünschen, wenn er den kleinen Süßlingen etwas Futter bringt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.03.12005, 12:40
Beitrag #10
 
Danke, Inka, für die Beiträge unserer Garten-Musikanten!

Bitte verwendet keine sogenannten Meisenknödel.
Warum. Das Fett bzw. der Talg welcher die Körner in Form dieser Kugel, zusammenhält, ist Tierfett.

Also einfach Körner ausstreuen und gut!



Viele Grüße

Lebe für Deine Ideale!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 10 Stunden am 07.11.12014, 00:23
Nächster Neumond ist in 29 Tagen am 22.11.12014, 14:33
Letzter Neumond war vor 14 Stunden und 0 Minuten