Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wissen verlangen ...
#1
Hallo AmbiGatus,

Deine Ausführunge, das Du wissen willst, sind sehr verständlich. Doch genauso verständlich sind Pagans Argumente, denen ich mich anschließe.

Es ist so wie im täglichen Leben, will ich mich mit einem Thema weiter beschäftigen, gehe ich mir ein Buch kaufen. Bekommst Du das kostenlos?
Will ich noch mehr wissen, gehe ich in einen VHS-Kurs oder mache eine Ausbildung. Auch das gibt es nicht kostenlos. Also wenn Du mehr wissen willst, das ist möglich, verlangt aber etwas mehr als nur Gebühr bezahlen. Auch der Papst in Rom plaudert nicht in der Öffentlichkeit über seine Erkenntnisse.

Gruß Nordrun
Antworten
Es bedanken sich:
#2
@ Nordrun

Whipped

Ein simples Beispiel: Jemand will ein Ticket nach Dänemark und der nette Mann am Zugschalter bittet ihm ein Ticket nach Österreich an. Soll er dafür bezahlen? Wohlwissend, dass dieser Zug in nicht ans Ziel bringt?

Desweiteren lässt deine Antwort mich zu der Vermutung hinreissen, dass ihr der Meinung seid, mehr zu wissen als dieses bei mir der Fall ist. Darf ich somit auch annehmen, dass ihr die Geheimnisse des Ch**stentums kennt? Und wenn ihr der Meinung seid diese Frage mit ja beantworten zu können, dürfte ein kleiner Test kein Problem darstellen.

Sul Umor = ????

Keiner kauft die Katze im Sack Blinzeln

grüsslichst
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Sul Umor = ????

Keiner kauft die Katze im Sack





Was ich damit sagen will... beantwortet es und gebt mir eine Kontaktstelle, übern Preis wird man sich einigen Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Dreh doch nicht gleich durch. Immer sachte. ;-)

Was willst Du denn über Romulus wissen?

Ich bin übrigens nicht der Ansprechpartner für solche "Ihr" Fragen, wollte Dich nur beruhigen.

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#5
@ Nukuleuz

Bin nicht am rotieren !!! Lächeln

Ja es isteiniges davon in der römischen Saga verborgen jedoch nicht die Lösung auf meine Frage. Darum bleibt sie weiter bestehen Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zitat:Und ich weis dass viel genau so denken.

Ja. Das stimmt. Da ist ein Potential vorhanden. Ich kann es förmlich riechen.

Aktionismus muß aber mit sehr sehr viel Bedacht eingesetzt werden, wenn man es schon zum Zeitvertreib machen will. Und offener "Aktionismus" wie Du es hier "forderst" ist ohnehin unsinnig.

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Erreichtes Wissen steigert sich die Aggression!!!

Nun ich bin gerne bereit dieses nicht nur als Zeitvertreib zu betrachten. Gefahren birgt es sehr wohl, da spreche ich aus eigener Erfahrung. Gebe es eine Möglichkeit damit seinen Lebensunterhalt zu sichern und gleichzeitig die Lügen vom Tisch zu fegen ach we gerne wäre ich bereit.
Zitat:Und offener "Aktionismus" wie Du es hier "forderst" ist ohnehin unsinnig.

Betrachte es als ein anklopfen

grüsslichst
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Hallo AmbiGatus!


Zitat:Gefahren birgt es sehr wohl, da spreche ich aus eigener Erfahrung. Gebe es eine Möglichkeit damit seinen Lebensunterhalt zu sichern und gleichzeitig die Lügen vom Tisch zu fegen ach we gerne wäre ich bereit.

Es steht doch die Frage im Raum, weshalb wir in einem Netzwerk aus Lügen in nahezu allen erdenklichen Bereichen leben. Nur dumme Sklaven sind gute Sklaven. Jemanden, der genau so viel weiß wie man selber, kann man eben nicht beherrschen.

Es gibt inzwischen so viele "falsche Meinungen" (=Wissen), für die man von den 'Agenten' verfolgt wird, dass man sich schon gar nicht mehr traut, irgendetwas zu sagen. Wer dann auch noch laut herumpöpelt, bei dem ist man dann eben doppelt auf der Hut. Je mehr man redet, desto weniger erfährt man, weil man umso weniger beobachten und schlussfolgern kann. Oder: Wer ständig schreit, der hört die Antwort auf seine Frage gar nicht.



In Objektivität
Sonnenfinsternis
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Es steht doch die Frage im Raum, weshalb wir in einem Netzwerk aus Lügen in nahezu allen erdenklichen Bereichen leben.

Genau daraus leitet sich auch schon die wichtigste "Aktion" ab:

Durch sein eigenes Verhalten, Denken und Reden Vorbild sein. Das springt über, wie ein Funke. Also "Agieren" indem man sich selbst meistert, heißt die Devise.
Und glaub es mir oder nicht: Sowas wird sogar von den "Grauen" respektiert.
Es hat keinen Sinn, mit selben Methoden (lauthals herumposaunen) gegen einen ressourcenreicheren Feind zu kämpfen. Wie will man mit noch mehr Geschrei das Mediengeschrei übertönen?
Selbstbewußt anders sein ohne gegen den Strom zu schwimmen.
Den Strom umlenken und nicht stauen. :-)


Zitat:Gebe es eine Möglichkeit damit seinen Lebensunterhalt zu sichern und gleichzeitig die Lügen vom Tisch zu fegen ach we gerne wäre ich bereit.

Solche Möglichkeiten gibt es wohl.

Grüße





Antworten
Es bedanken sich:
#10
Was Sonnenfinsternis hier schreibt ist so richtig, daß man es glatt schon wieder löschen müßte. Blinzeln

@Nordrun Für Geld kann man auch nicht alles kaufen. Und Du schreibst es ja auch: Es verlangt mehr – nämlich den Willen da zu arbeiten, wo es wehtut: an sich selbst. Über die liebe weite Welt zu lamentieren, das lenkt nur von der eigenen Nasenspitze ab. Die Welt ist in Dir drin. Nuculeuz hat es auch schon geschrieben. Also war bereits alles gesagt, außer vielleicht: Daß man demjenigen gerne eine zweifelhafte Motivation unterstellt, der solche Fragen und Themen via einem öffentlichen Forum ansprechen möchte. Das muß man wohl einsehen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 3 Stunden am 31.01.12018, 15:27
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 11 Stunden am 15.02.12018, 23:06
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 7 Stunden