Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wissen weitergeben – oder lieber doch nicht?
#61
Eigentlich war das eine ernstgemeinte Diskussion mit tieferem Hintergrund.
Allerdings gibt die verbale Anteilnahme gewisser Schreiber einen sehr deutlichen Einblick in deren Emotionalleben.

Man möchte sich die Frage stellen, warum an dieser Diskussion teilgenommen wird, wenn man ohnehin nicht gewillt ist neue Erkenntnisse zuzulassen, um diese im besten Fall umzusetzen. Theorie und Praxis sind ja zwei verschiedene Paar Schuhe.
Nein, da versucht man sich in Rechtfertigungen oder spielt den Ball im abgehobenen Sprachstil hin und her, daß man ja nur nicht übersehen wird ...

Wo aber bleibt der Inhalt? Das Thema, um das es eigentlich geht?
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#62
Zitat:Eigentlich war das eine ernstgemeinte Diskussion mit tieferem Hintergrund.

Habe ich auch beobachtet. Es wird einfach irgendwas geschrieben, was nicht zum Thema paßt. Dafür gibt es den Begriff: "Verwässern". Ich meine es steht ja eine Überschrift drüber, also sollte man auch beim Thema bleiben und nicht über diesen und jenen Schreiber spekulieren oder sonstwas themenfremdes ablassen.


Zitat:Man möchte sich die Frage stellen, warum an dieser Diskussion teilgenommen wird, wenn man ohnehin nicht gewillt ist neue Erkenntnisse zuzulassen, um diese im besten Fall umzusetzen.

Die Frage stelle ich mir bei manchem Beitrag allerdings auch. Das Forum hier soll durch qualitativ hervorstechende Beiträge bereichert werden, nicht durch blabla und emotionalen Müll.


Zitat:Theorie und Praxis sind ja zwei verschiedene Paar Schuhe.
Nein, da versucht man sich in Rechtfertigungen oder spielt den Ball im abgehobenen Sprachstil hin und her, daß man ja nur nicht übersehen wird ...

Ja das Ego, die Selbst- und Außendarstellung Tdown
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#63
Zurück zum Thema:
Ich glaub, wenn man etwas wissen will, kommt das auch zu einem.
Wenn nicht irgendwelche unbewussten Schemata im Wege stehen.
Somit steht sich der der das Wissen net erlangt nur selbst im Wege. Wenn jemand fragt, und die Antwort nicht versteht, oder die falschen Fragen stellt, so ist das nicht das Problem desjenigen, der Freundlicherweise die Frage auch korrekt beantworten könnte...
Weiters: die meisten Antworten hat der intuitive und reflektierende Mensch eh in sich.

Wenn du die Geheimnisse des Universum finden willst, dann denke in Form von Energie, Frequenz und Schwingung
Nikola Tesla
Antworten
Es bedanken sich:
#64
(02.07.12012, 11:09)Katanka schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Wissen-weitergeben-%E2%80%93-oder-lieber-doch-nicht?pid=42358#pid42358Zurück zum Thema:
Ich glaub, wenn man etwas wissen will, kommt das auch zu einem.
Wenn nicht irgendwelche unbewussten Schemata im Wege stehen.
Somit steht sich der der das Wissen net erlangt nur selbst im Wege. Wenn jemand fragt, und die Antwort nicht versteht, oder die falschen Fragen stellt, so ist das nicht das Problem desjenigen, der Freundlicherweise die Frage auch korrekt beantworten könnte...
Weiters: die meisten Antworten hat der intuitive und reflektierende Mensch eh in sich.

meine Rede, alles was man möchte, wofür man bereit ist den notwendigen Schritt zu tun wird in das Leben eintreten, bloß nicht alle verstehen es zu nutzen, geschweige denn zu verstehen.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#65
Also ich plädiere für: "Lieber doch nicht." Wissen wird und wurde zu allen Zeiten mißbraucht, falsch verstanden und individuell ausgelegt. Geheimnisse als Mensch oder als Menschengruppe zu bewahren, ist eine reine Notwehrmaßnahme.
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#66
Zitat:Also ich plädiere für: "Lieber doch nicht." Wissen wird und wurde zu allen Zeiten mißbraucht, falsch verstanden und individuell ausgelegt. Geheimnisse als Mensch oder als Menschengruppe zu bewahren, ist eine reine Notwehrmaßnahme.

Ich sehe das identisch!
Es gab durchaus eine Zeit, da war ich der Ansicht, dass auch andere meine Erkenntnisse verstehen müssten.
Das musste ich revidieren! Selbst Fragende wollen die Wahrheit oft nicht hören.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#67
Traurig zu lesen, wie manch einer von euch hier argumentiert, und sich
dann noch in seiner selbst geschaffenen Selbstgerechtigkeit suhlt.

Im Grunde ist jeder in seinem Leben auf der Suche nach etwas, der
eine nach Materiellem, ein anderer nach Religiöser Spiritualität und
der nächste nur nach dem richtigen TV/ Radio/ Wissens Kanal, ein
jeder nach seinem persönlichen Entwicklungsstand.

Dann aber zu behaupten man halte sein Wissen lieber hinter dem Berg,
denn es könne mißbraucht, mißverstanden oder gar nicht erst gehört
werden, (durchaus zutreffend) ist total Gagga.

Wer seid ihr, das ihr argumentiert wer Wissen darf und wer nicht Häh?

Was wärt ihr, hätten andere euch nicht einen Tip, ein Buch, einen
Hinweis oder Informazion während eines Gesprächs gesteckt
O_O

Und ihr zeigt mit dem Finger auf andere während drei der eigenen
auf euch selbst gerichtet sind und wollt über diese urteilen
Vogel

Wissen muß jedem suchen-/ fragenden frei und unabhängig zu seiner
persönlichen Entwicklung zur Verfügung stehen ohne eure oder die
Reglementierung dritter, denn so handelt ihr nicht anders als Kirchen
oder politische Systeme, welche entscheiden wollen was gut für einen
und was nicht.

Das heuchlerische Gelaber moralischer Zensur im Namen der Menschen, ekelt einen an.

Ein Stein, kann ein Werzeug wie auch eine Waffe sein.

Ein jeder eben nach seiner Fasson.

Sonnengruße

Apollo
Antworten
Es bedanken sich:
#68
Zitat:Traurig zu lesen, wie manch einer von euch hier argumentiert, und sich dann noch in seiner selbst geschaffenen Selbstgerechtigkeit suhlt.

Liest sich fuer mich trotzig und eingeschnappt. Was ist los? Hat man dir nicht genuegend Beachtung geschenkt?


Zitat:Im Grunde ist jeder in seinem Leben auf der Suche nach etwas, der eine nach Materiellem, ein anderer nach Religiöser Spiritualität und
der nächste nur nach dem richtigen TV/ Radio/ Wissens Kanal, ein
jeder nach seinem persönlichen Entwicklungsstand.

Mit dem Unterschied: Manche suchen und wechseln ewig, waehrend sich andere fuer die eine oder andere Lebensweise entscheiden und dann gemaess ihrer Moeglichkeiten umsetzen.


Zitat:Dann aber zu behaupten man halte sein Wissen lieber hinter dem Berg, denn es könne mißbraucht, mißverstanden oder gar nicht erst gehört werden, (durchaus zutreffend) ist total Gagga.

Das ist kein Gaga, sondern leider tagtaegliche Erfahrung. Wie geht es dir denn, wenn du jemand im Kaufmannsladen dein Wissen erklaeren willst? Koennen die damit umgehen, oder fuehlst du dich am Ende der Diskussion missverstanden und bist der Meinung, du haettest dir das Ganze sparen koennen? Zum Wissensaustausch gehoeren immer zwei. Du kannst aber niemanden zwingen, sich mit dir zu unterhalten, was du hier wohl gerade einforderst.


Zitat:Wer seid ihr, das ihr argumentiert wer Wissen darf und wer nicht

Von mir aus darf jeder wissen, was aber keine Verpflichtung fuer irgendwenanders bedeutet, ihm die Welt erklaeren zu muessen.


Zitat:Was wärt ihr, hätten andere euch nicht einen Tip, ein Buch, einen
Hinweis oder Informazion während eines Gesprächs gesteckt

Du bist also der Meinung: Ohne andere waerst du nichts? Also ohne Buecher, Tips & Hinweise der Mitmenschen usw. usf.


Zitat:Und ihr zeigt mit dem Finger auf andere während drei der eigenen
auf euch selbst gerichtet sind und wollt über diese urteilen

Wie kommst du darauf, dass hier jemand mit dem Finger auf irgendwen zeigt?


Zitat:Wissen muß jedem suchen-/ fragenden frei und unabhängig zu seiner persönlichen Entwicklung zur Verfügung stehen

Steht es doch. Wer kann etwas dafuer, dass du den Wald vor Baeumen nicht siehst.


Zitat:ohne eure oder die Reglementierung dritter,

Wer in unser Forum kommt, muss sich halt an die hiesigen Gepflogenheiten halten. Waere ja noch schoener, wenn ein unregelmaessiger Gast den anderen hier vorschreiben koennte, was neuerdings die Forenregeln sind.

Und ausserdem darf ich selbst entscheiden, wem ich was erzaehle, wann und warum. Das ist voellig meine eigene Sache. Es ist ziemlich unverschaemt, wenn du der Meinung bist, ich muesse dir auf Anforderung fuer deine Fragen zur Verfuegung stehen.

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#69
Man sollte nicht wertvolle Dinge an jemanden verschwenden, der dies nicht zu schätzen weiß.
Antworten
Es bedanken sich:
#70
(03.08.12012, 08:50)Apollo schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Wissen-weitergeben-%E2%80%93-oder-lieber-doch-nicht?pid=42784#pid42784Traurig zu lesen, wie manch einer von euch hier argumentiert, und sich
dann noch in seiner selbst geschaffenen Selbstgerechtigkeit suhlt.

Ja, solche Leute soll es wirklich geben.
In diesem Forum allerdings lese ich das nicht.
Es kommt halt auf den Blickwinkel an.
Ich bin nämlich der Meinung, daß man sehr wohl sein Wissen erweitern kann, wenn man das möchte. Dazu muß man jedoch lernen.
Das aber ist manchmal ein weiter und langer Weg, den nicht jeder zu gehen bereit ist.


Zitat:Im Grunde ist jeder in seinem Leben auf der Suche nach etwas, der
eine nach Materiellem, ein anderer nach Religiöser Spiritualität und
der nächste nur nach dem richtigen TV/ Radio/ Wissens Kanal, ein
jeder nach seinem persönlichen Entwicklungsstand.

Und was suchst Du?
Das hat sich mir bis dato noch nicht erschlossen bzw. konnte ich keine Tendenz erkennen.


Zitat:Dann aber zu behaupten man halte sein Wissen lieber hinter dem Berg, denn es könne mißbraucht, mißverstanden oder gar nicht erst gehört
werden, (durchaus zutreffend) ist total Gagga.

Du weißt doch im Grunde ganz genau, wie diese Ansicht zu verstehen ist!
Also warum echauffierst Du Dich darüber?


Zitat:Wer seid ihr, das ihr argumentiert wer Wissen darf und wer nicht Häh?

Wer bist Du, daß Du das Wort für jene erhebst, die es ohnehin nicht wissen wollen oder damit nichts anfangen können, die es überfordern würde oder die einen danach mit ihren dummen Gedanken belästigen?
Die aus Sensationsgier Fragen über Fragen stellen, letztlich aber doch nicht bereit sind das Wissen auch anzuwenden.
Dieses Forum hier beschäftigt sich vorzugsweise mit einer alternativen Lebensweise, wie Dir vielleicht nicht entgangen ist.
Ich frage Dich, wieviel davon hast Du bisher in Dein Leben integriert? Wie viel davon hast Du in die Praxis umgesetzt?


Zitat:Was wärt ihr, hätten andere euch nicht einen Tip, ein Buch, einen Hinweis oder Informazion während eines Gesprächs gesteckt O_O

Das liest sich, entschuldige den Vergleich, wie ein Erstklässler, der eine schlechte Note bekommen hat, weil ihn sein Banknachbar nicht hat abschreiben lassen ...


Zitat:Und ihr zeigt mit dem Finger auf andere während drei der eigenen auf euch selbst gerichtet sind und wollt über diese urteilen Vogel

Niemand urteilt hier über irgendwen!
Das gesprochene Wort ist lediglich manchmal notwenig, um unbestreitbare Sachverhalte zu kommunizieren.
Weißt Du, es ist und hat für alle Zeit Bestand: Jeder schreibt seine eigene Geschichte!


Zitat:Wissen muß jedem suchen-/ fragenden frei und unabhängig zu seiner persönlichen Entwicklung zur Verfügung stehen

Du könntest z. B. eine Bibliothek besuchen, um Wissen zu erlangen.
Du könntest aber auch in die Natur gehen und Deine Fragen stellen.
Ich nehme allerdings an, wenn Du letzteres bevorzugst, Du die Antworten entweder nicht hörst, sie Dir nicht gefallen oder Dir nicht reichen.


Zitat:ohne eure oder die
Reglementierung dritter, denn so handelt ihr nicht anders als Kirchen
oder politische Systeme, welche entscheiden wollen was gut für einen
und was nicht.

Hier entscheidet jeder nur für sich, welchen Weg er geht.
Auch Du!


Zitat:Das heuchlerische Gelaber moralischer Zensur im Namen der Menschen, ekelt einen an.

Es spricht jeder nur für sich, mitnichten im Namen der Menschen.
Das wäre eine Anmaßung, eine Bevormundung, die mit der hier benannten Lebensweise nichts gemeinsam hat.

Besteht tatsächlich eine moralische Zensur, wenn sich doch niemand hier in das Leben anderer einmischt?


Zitat:Ein Stein, kann ein Werzeug wie auch eine Waffe sein.

Siehst Du, es kommt immer auf den Blickwinkel an.
Deiner scheint gerade mehr betroffen als objektiv zu sein.
Woran liegt das?

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  "Wissen-Schaftler": Erinnerungen sind trügerisch truthseeker 6 3.099 19.09.12010, 13:42
Letzter Beitrag: Paganlord

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 23 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 24 Tagen am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 13 Stunden