Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Woran erkennt man emotionale Menschen?
#21
Selbst der ausgeglichenste Mensch würde Emotionen spüren. So wie man eben Licht und Dunkel wahrnimmt oder Laut und Leise oder Gestank und Duft. Emotionen wahrzunehmen gehört zu den empathischen Fähigkeiten des Menschen. Und jede Emotion fühlt sich anders an, so wie eben jede Farbe anders aussieht.

Hier wird 'ausgeglichen' mit 'taub' verwechselt - das schrieb alexis schon.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Man kann sich nur sehr schlecht vor den Emotionen anderer Menschen abschirmen. Man kann höchstens machen, dass sie einem nichts anhaben können im Sinne von Ursache & Wirkung. Dazu dient dann ein magischer Schutz, der aber nur dann richtig funktioniert, wenn man selbst "neutral und ausgeglichen" ist. Aber die Schmerzen bei emotionalen Explosionen wird man immer spüren, es sei denn, man programmiert den Gehirncomputer um auf "Augenflimmern" oder "Gänsehaut" oder so.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Paganlord schrieb:Liebe würde ich hingegen nicht als positive Emotion beschreiben. Es geht ja schon bei der Definition derselben los. Was versteht man unter Liebe?

Laß es uns doch so aufteilen, die romantische (erfundene), eifersüchtige Liebe, ist die mit dem Besitzanspruch, also negativ. Und dann gibt es noch die reine Liebe, ohne Eifersucht, ohne Besitzanspruch. Das wäre die positive !
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Paganlord schrieb:Würdest Du "Mitleid" nach Deiner Definition zu den positiven oder negativen Emotionen zählen? Ich meine, für mich gibt es keine "positiven" oder "negativen" Emotionen, sondern nur "Emotionen" oder "keine Emotionen". Trotzdem würde mich interessieren, wie Du persönlich "Mitleid" einordnen würdest. Aber bedenke es wohl ...
Mitleid gehört selbstverständlich zu den negativen Emotionen, denn es bringt einen selbst nicht weiter, und den Gegenüber auch nicht, wenn es ihn nicht sogar blockiert!

Selbstmitleid ist wohl eins der hinderlichsten Emotionen, oder liege ich da falsch?
Antworten
Es bedanken sich:
#25
alexis schrieb:
Zitat:Wenn ihr ausgeglichen seit

ausgeglichen oder neutral zu sein heisst doch nicht, dass man nichts mehr merkt? du verwechselst das wohl mit taub? du kannst so ausgeglichen sein wie du willst, wenn jemand andauernd laut schreit, dann tut das in den ohren weh. und emotionen sind andauernde laute schreie.

alexis
Ich glaube nicht, das ich ausgeglichen mit taub verwechsel! Ich war eigentlich der Meinung, das man sowas empfängt, aber es ohne zu bewerten weiterleitet. Oder aber man empfängt es aber läßt es nicht rein.

Antworten
Es bedanken sich:
#26
Zitat:Laß es uns doch so aufteilen, die romantische (erfundene), eifersüchtige Liebe, ist die mit dem Besitzanspruch, also negativ. Und dann gibt es noch die reine Liebe, ohne Eifersucht, ohne Besitzanspruch. Das wäre die positive ! 

Dazu habe ich schon mit vielen Liebes-Philosophen diskutiert. Ich bin der Meinung, daß es eine solche Liebe nicht gibt. Was ist mit den Dingen, die nicht "geliebt" werden wollen. Sie würden sich auch durch eine solche Liebe belästigt fühlen. Liebe ist eben nicht "neutral" - und genau das ist ihr Manko.


Zitat:Mitleid gehört selbstverständlich zu den negativen Emotionen, denn es bringt einen selbst nicht weiter, und den Gegenüber auch nicht, wenn es ihn nicht sogar blockiert!

Selbstmitleid ist wohl eins der hinderlichsten Emotionen, oder liege ich da falsch?

Da sind wir völlig einer Meinung. Das macht Dich mir sympathisch. Ich kann diese ganzen mitleidigen Typen, die die Welt erretten wollen nämlich nicht leiden.


Zitat:Ich glaube nicht, das ich ausgeglichen mit taub verwechsel! Ich war eigentlich der Meinung, das man sowas empfängt, aber es ohne zu bewerten weiterleitet. Oder aber man empfängt es aber läßt es nicht rein.

Um etwas nicht reinzulassen, muß man sehr gut trainiert sein. Das sind 99 % aller Magieinteressierten aber nicht. Deshalb ist es stets besser, solchen "Emo-Typen" eben auszuweichen. Man meint schnell, daß man es "blocken" könnte, doch das ist zumeist Selbstüberschätzung. Die wenigen Fälle, bei denen es vielleicht tatsächlich klappt, kannst Du getrost ignorieren. Das sind die Ausnahmen, welche die Regel bestätigen.


Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Bei einem hochgradig Hellfühligen geht es wohl kaum mehr, alle Luken dicht zu bekommen.

Ich will dazu anmerken, daß wenn ein Hellsichtiger dicht macht, es so ähnlich sein muß, wie wenn man einem normalen Menschen die Augen und Ohren zubindet. Das ist zeitweise unangenehm, deswegen will man das in der Regel nicht auf sich nehmen. Dafür muß man sich dann eben von emotionalem Krawall fernhalten.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Paganlord schrieb:Um etwas nicht reinzulassen, muß man sehr gut trainiert sein. Das sind 99 % aller Magieinteressierten aber nicht. Deshalb ist es stets besser, solchen "Emo-Typen" eben auszuweichen. Man meint schnell, daß man es "blocken" könnte, doch das ist zumeist Selbstüberschätzung. Die wenigen Fälle, bei denen es vielleicht tatsächlich klappt, kannst Du getrost ignorieren. Das sind die Ausnahmen, welche die Regel bestätigen.
Aber wenn ich etwas ereichen möchte muß ich mir das Ziel doch so hoch wie möglich stellen!

So und mit dieser Aussage gibst du also doch zu das es, zumindest in Ausnahmefällen möglich ist.
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Selbst in den Ausnahmefällen. Da merkt man vielleicht nicht körperlich etwas. Also Kopfweh oder Übelkeit oder .. oder .. oder ... - weil man "abgelenkt ist" oder ... oder .. oder ... - trotzdem nimmst Du es auf, es wird nur nicht an die "Fühlzentrale" weitergeleitet.

Das Umgedrehte zu trainieren wäre richtig. Das wäre Dein Ziel. Denn was hast Du davon, wenn Du Taubheit trainierst? Hellhörigkeit, Hellsichtigkeit und empathischer Spürsinn - das muß man trainieren. Taub sind doch die "(un)normalen Bundesbürger" - was ist das für ein Ziel?
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#30
Zitat:Taub sind doch die "(un)normalen Bundesbürger" - was ist das für ein Ziel?

Das ist fürwahr ein guter Spruch!

Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Smartphone erkennt Emotionen Hernes_Son 12 5.771 15.11.12013, 19:52
Letzter Beitrag: Waldschrat
  (Emotionale) Doppelgänger Paganlord 2 1.973 07.03.12013, 19:56
Letzter Beitrag: Paganlord
  Das Gute am Menschen Paganlord 21 9.960 24.03.12007, 18:59
Letzter Beitrag: Permafrost

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 20 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 5 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31