Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zähne & mehr..
#1
Hallo alle zusammen,
dieses ist mein 3 beitrag !! Winken
also : wie haltet ihr es mit zähnen die wurzel behandelt sind ?
(toter zahn) ich hatte einen und den habe ich mir ziehen lassen,
gegen den willen meines zahnarztes !! jawohl !! Ogrins
mein gefühl sagt mir das es nicht gut ist sowas im mund zu haben.
ausserdem trage ich grundsätzlich kein metall am körper..
keine uhren, schmuck etc..
also alles was den energiefluss in irgend einer art stören würde.
kann ich nicht wirklich wissenschaftlich begründen, gehe da nur nach meinem
bauch dran..
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Taliesin,
man muß immer achtsam sein, warum man ein bestimmtes Gefühl zu etwas hat. Ist es wirklich das eigene Empfinden, oder ist es eine übernommene Meinung, warum auch immer, manchmal sind z.B. irgendwelche Ängste die Ursache dafür. Diese Ängste hätten dann ganz sicher eine störende Auswirkung.

Wenn ein toter Zahn einen bakteriellen Herd haben sollte, ist das natürlich insofern schlecht, als er das ja mangels Nerv nicht mehr anzeigt, und man es deshalb vielleicht ignoriert. Hier könnte man erstmal die Beseitigung des Herdes angehen, das kann ja gelingen. Am besten natürlich schon, bevor überhaupt der Nerv gezogen wird. Ein Fremdkörper im Mund, der die Zahnlücke dann schließt, kann ja vielleicht auch irgendwelche Einflüsse haben, die Zahnlücke aber nicht schließen ist langfristig für die Stellung der anderen Zähne nicht vorteilhaft (und wird in unserer Gesellschaft außerdem als Makel gesehen und daher wohl in der Regel auch so empfunden, was wiederum eine störende Wirkung haben kann). Mir scheint es zu einseitig zu sagen, toter Zahn gleich Störfeld und muß raus.
Ob ein geschlossener Metallkörper oder Metall überhaupt den Energiefluß im Inneren behindert, bin ich mir auch nicht so sicher. Er stört aber wohl die Energien, die von außen hereindringen möchten. Blitzableiter, Faradayscher Käfig, Röntgenstrahlen, Homöopathie wären Beispiele.
Gruß
Inte
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo Inte,
Angst ist natürlich ein grosser faktor in unserem leben. in einem system das grösstenteils aus wettbewerb und beurteilung besteht. das fängt im kindergarten
an..dann schule.. lehre oder was immer. ich denke das der grösste teil von entscheidungen aus angst resultiert. die medien rühren da kräftig mit.
auch im internet ist es äußerst schwer sich zurechtzufinden wenn man nicht
seinem bauchgefühl folgt. die information ist sowas von gegensprüchlich ..
das kriegt man in seinem kleinen kopf garnicht zusammen..

mir ist vollkommen bewußt das angst das gegenteil von hoffnung bewirken kann.

ja die zahnlücke sieht man nicht bei mir .. aber das mit der lücke meinte mein zahnarzt auch (stellung der anderen zähne)
nun denn jetzt isser wech Lächeln

zum metall : würde mich freuen wenn noch mehr was dazu schreiben würden

ps : energien von aussen.. die eindringen können ?? kannst du da mal was näheres zu schreiben ??

Gruß
Taliesin
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zu den "Energien von außen", ich habe ja Beispiele genannt. Ich sage mal neutraler: Einflüsse. Das trifft es vielleicht übergreifender.
Ich versuche mal, mehr auszuführen. Röntgenstrahlen: Blei hält sie ab, andere Metalle behindern zumindest den Durchblick. Blitzableiter leitet den Blitz in den Boden. Ein Metallöffel kann zumindest auch die Aufnahme der Information von Homöopathika stören. Usw. Mir fallen nicht mehr Beispiele ein. Vielleicht noch die Alunetze (Metallnetze?) um Häuser gegen Elektrosmog? Mir scheint es also eher eine Abgrenzung. Ganz ohne Wertung.

Warum meinst Du denn, daß Metalle (geschlossene Metallketten z.B.) den Energiefluß im Inneren behindern? Welche Erfahrungen hast Du?
Antworten
Es bedanken sich:
#5
richtig, ich dachte mehr so an den energiefluß im körper. so wie in der chinesischen medizin mit nadeln versucht wird den fluß zu korrigieren. die therapie ist tausende von jahren alt. narben können auch störfelder sein.
so wie das magnetfeld der erde so scheint auch das des menschen zu sein.
so betrachtet möchte ich mir garnicht erst vorstellen wollen was piercings und
tattoos auf dauer anstellen.. das ist jetzt nur ein gedankengang...
so wie das blut durch unsere adern fließt so fließen auch alle anderen nicht
sofort sichtbaren "energien" durch und um unseren körper.

wirkliche erfahrungen habe ich leider nicht .. nur das ich schon als kind
uhren oder schmuck abgelehnt habe... genauso wie den braten aber das ist
eine andere story :mrgreen:
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo Taliesin,
mir wird nicht klar, was Du ausdrücken möchtest. Nadeln der chinesischen Medizin, Störfelder, Magnetfeld, Piercings, Tattoos, fließende Energien, - sehr viele Themen, ich sehe da jetzt den roten Faden nicht.

Du antwortest mir: "richtig". Worauf bezog sich das? Hast Du denn verstanden, was ich meine? Wenn nicht, führe ich das gerne nochmal aus, gestern hatte ich wenig Zeit dafür, und dachte auch, es sei klar so, was ich sagen will. Ich will damit übrigens nicht sagen, daß ich Recht habe, kann Deinen Ausführungen aber keine anderen Erkenntnisse entnehmen bisher.
Gruß
Inte
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo Inte,
rote fäden gibt es nur bei isolierter betrachtung Lächeln
"richtig" war vieleicht etwas unglücklich gewählt, es
bezog sich darauf das ich den körper meinte. das aussen
gehört aber genau so dazu, wie du oben beschrieben hast.
es geht mir übrigens ebenso nicht ums rechthaben oder so
einen quatsch sondern nur um einen austausch von gedanken und erfahrungen.

also ich meinte das narben, metall am oder im körper, fremdkörper (ploben etc) halt einfluss, egal welcher art auch immer, haben.

Gruß
Taliesin

ps : ich denke schon das ich verstanden habe was du geschrieben hast
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:rote fäden gibt es nur bei isolierter betrachtung Lächeln

Wenn man eine Sache aber möglichst gut und richtig versteht, hat man oft schon viel mehr als das verstanden. Es ist für unseren Verstand eher schwierig, "alles" auf einmal zu erfassen. Und wenn man könnte, man würde dann auch einen "roten Faden" finden.

Zitat:also ich meinte das narben, metall am oder im körper, fremdkörper (ploben etc) halt einfluss, egal welcher art auch immer, haben.

Ja, sicher. Wir waren ja aber konkret beim möglicherweise negativ den Energiefluß im Inneren störenden Einfluß des Metalls.

Zitat:ps : ich denke schon das ich verstanden habe was du geschrieben hast

Und? Was ist Deine Meinung dazu? Du wolltest Dich ja dazu unterhalten, nun habe ich mich geäußert, und irgendwie wirfst Du mir, finde ich, nur Fetzen hin, mit denen ich auch nicht sehr viel anfangen kann, es mag an mir liegen. Werde doch mal konkreter. Oder ist das Thema für Dich erschöpfend behandelt? Mich würde nun schon konkret interessieren, warum Du meinst, daß Metallschmuck "den Energiefluß stört". Was verstehst Du unter Energiefluß, was unter stören?
Antworten
Es bedanken sich:
#9
sowie der säftefluß in der vegetation oder ebbe und flut.. alles ist in bewegung
und tauscht sich aus. so auch im körper.
wenn jetzt metall am körper oder narben, plomben etc. diesen "energiefluß" stören (oder beeinflußen)
wäre das nicht gut.
weil alles mit allem verbunden ist.

ich meine nicht den blutkreislauf sondern eher das magnetfeld des körpers..
oder vieleicht auch aura. halt die dinge die man nicht sofort sieht wenn man
den menschen als maschine betrachtet..
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Hallo zusammen,

abgesehen von Energieflußstörungen, wäre doch auch zu bedenken, dass Metall im Körper sicher nicht stabil bleibt. Ganz besonders im Mundbereich ist es verschiedenen Flüssigkeiten ausgesetzt; sei es nun Speichel oder den Säuren von Säften oder sonstigen Nahrungsbestandteilen inclusive der ständigen Sauerstoffzufuhr (Oxidation von Metallen?).
Sprich, im Mundbereich ändert sich ständig der pH-Wert. Meist befinden sich auch nicht nur EINE Metalllegierung, also nicht nur 1 'ausgebesserter' Zahn, im Mund, sondern mehrere. Auch dies kann doch bei entsprechenden pH-Wert-Schwankungen oder äußeren elektrischen Einflüssen zu Wechselwirkungen führen.
Wenn Sauerstoff, Säuren oder leicht ätzende Stoffe auf Metalllegierungen einwirken, verändern sie auf Dauer (nach außen kaum merkbar) ihre Zusammensetzung. Und alles, was sich hierdurch aus den künstlichen Stoffen, die sich im Körper befinden, heraus löst, wird entweder im Körper angesammelt (siehe das Quecksilber des Amalgam) oder über die entsprechenden Systeme ausgeschieden; Nebenwirkung von Entgiftungsprozessen kennt hier ja jeder.

Gruß
anicca
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gesunde Zähne Novalis 0 2.360 09.04.12015, 15:54
Letzter Beitrag: Novalis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 3 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 18 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen