Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zensus 2011 - Religionsfrage
#1
Big Brother möchte ab 09.05 bei der Volksbefragung in Deutschland wissen, wo diejenigen wohnen, die weder evangelisch noch katholisch sind.

Es gibt allerdings eine Frage, die nicht alle Teilnehmer beantworten müssen: die Frage zur Religion. Wer zu einer öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft gehört (zum Beispiel Katholische oder Evangelische Kirche) muss das angeben – wer keiner solchen Gemeinschaft angehört, wie etwa ein Muslim oder ein Buddhist, muss das nicht offenlegen.

Die Haushaltebefragung beginnt am 9. Mai und soll am 1. August abgeschlossen sein.
Wer für die Haushaltebefragung und die Befragungen in Gemeinschaftsunterkünften ausgewählt wurde, bekommt Besuch von einem Interviewer, dessen Kommen per Postkarte zwei Wochen vorher angekündigt wird. Der Interviewer muss sich ausweisen und fragt dann, wie viele Personen und wer genau in der Wohnung wohnt. „Diese Existenzfeststellung geht nicht ohne persönliche Kontaktaufnahme“, sagt eine Sprecherin des Statistischen Bundesamts auf Anfrage von FOCUS Online. Dann gibt der Interviewer die entsprechende Anzahl an Fragebögen heraus.

Wer möchte, kann sich beim Ausfüllen des Fragebogens helfen lassen – oder ihn alleine bearbeiten, auf Papier oder online. In die Wohnung lassen muss man den Interviewer nicht.


http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-21612/tid-21614/zensus-2011-so-funktioniert-das-frage-antwort-spiel_aid_606898.html
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:Wer möchte, kann sich beim Ausfüllen des Fragebogens helfen lassen – oder ihn alleine bearbeiten, auf Papier oder online. In die Wohnung lassen muss man den Interviewer nicht.

Wer möchte, kann auch das Ausfüllen des ganzen Bogens bleiben lassen oder gibt es da eine gesetzliche Vorgabe, daß man das machen muß?

Ich habe nämlich vor ein paar Tagen einen Fragebogen des Statistischen Landes(!)amtes bekommen, den ich ausfüllen muß, sonst drohen Rechtsfolgen. :roll:
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Laut den täglichen Nachrichten im TV wird ein Nichtausfüllen des Fragebogens mit einem Bußgeld geahndet.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo,

Ja es gibt dafür eine Rechtssprechung, Bußgeld wird drohen (250€ - !5000€!), jedoch war mir neu, dass die ev. oder ka. ihre Religion angeben müssen.
Laut den öffentlichen Medien (Radio, Zeitung (WAZ)) ist die Religionsfrage vollkommen optional, egal welchem G*tt oder wievielen G*ttern man huldigt. Eigentlich sollte der Staat doch an genug Informationen durch Social-Idioten und Payback-Punkten-Sammlern kommen. Läuft man mit wachen Augen durch die Stadt, sieht und spührt man überall den Informationssog (Unterschrift hier, Kundenkarte dort, Gewinnspiel hier) und fragt doch mal eine Person "was halten sie von Zensu 2011?".
Ich denke, viele der gegeben Antworten werden nicht positiv ausfallen, wieso?
Man will keiner Person/Insitution unfreiwillig Informationen herrausrücken. Aber dann kommts:

- SVZ, MVZ
- Facebook, Twitter
- Payback

überall wird fleißig mitgemacht.

Die Infos die Zensus 2011 von uns verlangt, wurden schon freiwillig rausgerückt. Der Staat möchte diese einfach nur nocheinmal offiziell erheben (sonst kann er ja damit nichts anfangen).
Die Leute schreien nur auf sobald man ihnen etwas aufzwingt .... macht man es jedoch nebenbei, oder gibts was zu gewinnen ... Ja dann wird der Mensch gierig und handelt unüberlegt und somit fließen die Informationen.

Eine Frage mal so hinterher: Wir möchten ja eigentlich alle Menschen zählen, was ist denn mit den Menschen, die isolierter Leben? Oder auf der Straße? Wie kommen die denn an ihren Fragebogen? Oder sind diese Menschen wieder egal, weil sie die Statistik versauen, durch vielleicht zu wenig Geld oder ihrer Arbeitslosigkeit?

Der Auswertung dieser Informationen können wir doch eh keinen Glauben schenken, frisiert bis zum Anschlag.
Glaube keiner Statistik die du nich selbst manipuliert hast Lächeln.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 3 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 18 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen