Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zombie-Forschung
#1
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/1497601

Zitat:Mit Milliarden-Investitionen in Forschungsprojekte für Klima und Energie sowie zur Behandlung von Krebs und Alzheimer will die Bundesregierung bis 2010 den weltweiten Spitzenplatz der deutschen Forschung sichern. Dies sieht der forschungspolitische Teil der "Nationalen Qualifizierungsoffensive" vor, die das Bundeskabinett Ende dieser Woche auf der Klausur in Meseberg beschließen will.

Auffallend ist hierbei, daß genau dort Milliarden hineingepumpt werden, wo in Wirklichkeit gar keine Forschung mehr notwendig ist - zumindest nicht in der anvisierten Form.

1. Klimaforschung: Geldmacherei und Lügengebäude, siehe CO2-Unsinn und Treibhaushysterie
2. Energieforschung: Lügengebäude zur Systemstabilisierung. Besonders hervorzuheben ist z.B. die Fusionsenergieforschung, die sogar schon von Zombiewissenschaftlern als weitgehend sinnlos angesehen wird (sinnvoll dabei sind lediglich die Erfahrungen mit ultrastarken Magnetfeldern und Daten zu Plasmenverhalten, da sich das auch wo anders anwenden läßt). In wirklich sinnvolle Projekte (Windenergie, supereffiziente Wasserstoffgewinnung, kalte Fusion etc.) wird gar nicht oder nur sehr gering (im Verhältnis) investiert. Auf der anderen Seite ist das bereits alles erforscht, wird aber wegen Machterhalt nicht freigegeben.
3. Krebs: Getarnte Pharmasubvention. Ich frage mich wie blöd oder korrupt man eigentlich sein muß, um als Wissenschaftler selbst nach jahrelanger Forschung nicht zu bemerken, daß der eingeschlagene Weg zur Lösung der Krebsproblematik schon an der Basis krankt und selbst bei Billioneninvestition nicht fruchten wird?
Es drängt sich der Verdacht eines "Black Budgets" auf.
4. Alzheimer: siehe Krebs. Pharmasubvention. Was gibt es da bitte zu forschen? Das ist etwa so sinnvoll wie mit dem Staubsauger durch den Wald zu rennen.

Alles in allem schwächt diese Forschungsinitiative wieder einmal den echten Fortschritt und erst recht Deutschland, da bereits mittelfristig die Krebs- und Klimalügen als Forschungsbereiche am Ende sein werden.

Fazit: Das System wird nur am Laufen gehalten. Fortschritt nicht erwünscht. Von kleinen Ausnahmen wie im Mikroelektronikbereich mal abgesehen.

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Aktuell zu 1.:

http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=9513
Zitat:«Während die falschen Angaben für Schlagzeilen gesorgt haben, wurden die Korrekturen weitgehend ignoriert», meinte der Publizist und NCPA-Umweltexperte Sterling Burnett. «Viele der aktuellen Ängste wegen der globalen Erwärmung basieren auf falschen Aussagen der NASA-Wissenschaftler. Nun hat die US-Weltraumbehörde ohne viel Aufsehen ihren Schlamassel beseitigt».


http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=9513
Zitat:Drei der fünf der heißesten Jahre wurden demnach vor 1940 verzeichnet.


Dieser "Fehler" ist freilich zuerst mal auf die USA beschränkt, aber auch global werden viele Dinge übertrieben dargestellt und zudem fragwürdige Ursachen (CO2) für die Wirkungen herangezogen und mit noch fragwürdigeren Methoden (Autoemissionen in Zusammenhang mit weltweitem CO2-Ausstoß der Natur selbst lächerlich!) versucht dem beizukommen, anstatt z.B. weltweit Bäume als Lebewesen zu respektieren und diese bei der Ausbreitung nicht zu stören oder nicht weiter unkontrolliert zu dezimieren (China, Rußland, Amazonasgebiet etc.). (Bäume sind sehr effektive CO2-Konsumenten.)


Gruß

Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ich gebe dir in allen Punkten Recht! Ich frage mich allerdings, warum gerade Zombie-Deutschland in dieser Thematik, die Vorreiterolle spielen darf und was für Merkel und Co dabei rausspringt? Klar, dass hier wieder Milliardenaufträge einer neuen "Branche" winken und die Deutschen Grossunternehmen hier vorne dabei sein wollen, aber warum wird das von den anderen Zombie-Staaten akzeptiert?
Bringt mich zwar nicht weiter mir darüber Gedanken zu machen, aber es ist mir halt stark aufgefallen....


Grüsse
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Was für die herausspringt?
Sie darf überleben und bekommt einen Käfig mit Sonnendach.
:-)

Im ernst: Wahrscheinlich gar nichts außer Traumblasen bzw. leere Versprechungen. Wo käme man denn hin, wenn für jede Gestalt was rausspringen würde?

Ich hatte die Gründe (meiner Meinung nach) für die Klimahysterie schon mal irgendwo grob aufgelistet, neben dem offensichtlichen Grund, daß Hysterie immer praktisch verwertet werden kann, um allesmögliche durch- und umzusetzen.
Es gibt Punkte, die im globalen Interesse der Machteliten sind, aber auch Gründe die aufstrebenden Industrienationen (z.B. China) in Schach zu halten, da CO2-Auflagen diese wohl am meisten treffen würden.

China, der Klimaterrorstaat!

Lol

Antworten
Es bedanken sich:
#5
Nuculeuz schrieb:Was für die herausspringt?
Sie darf überleben und bekommt einen Käfig mit Sonnendach.
:-)

Im ernst: Wahrscheinlich gar nichts außer Traumblasen bzw. leere Versprechungen. Wo käme man denn hin, wenn für jede Gestalt was rausspringen würde?

Ich hatte die Gründe (meiner Meinung nach) für die Klimahysterie schon mal irgendwo grob aufgelistet, neben dem offensichtlichen Grund, daß Hysterie immer praktisch verwertet werden kann, um allesmögliche durch- und umzusetzen.
Es gibt Punkte, die im globalen Interesse der Machteliten sind, aber auch Gründe die aufstrebenden Industrienationen (z.B. China) in Schach zu halten, da CO2-Auflagen diese wohl am meisten treffen würden.

China, der Klimaterrorstaat!

Lol
Da ich in China gelegt habe und, weiss dass es sich in diesem Fall nicht um einen Ökowitz handelt, ist das die positive Seite der Medaille. Die Luftverschmutzung in Chinesischen Grossstädten ist enorm.

Angst und Hysterie war schon immer ein Machtmittel. Na ja, selbst Schuld.

Antworten
Es bedanken sich:
#6
Doch das "CO2-Problem" ist sehr wohl ein Ökowitz!
Die Umweltzerstörung in China freilich nicht...die kaufen ja z.B. schon in Deutschland Wald wegen Holzmangel (!). Genauso unvernünftig wie die Russen, die mit Bulldozern ihre Urwälder abholzen und dann bei uns im Baumarkt verscherbeln.

Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wein trinken und Zombie sein Wishmaster 14 5.118 10.08.12007, 21:06
Letzter Beitrag: KATANA
  Wissenschaft und Forschung und Ärchäologie Paganlord 28 8.243 28.12.12006, 14:20
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 14 Tagen und 11 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 28 Tagen und 12 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 1 Stunde und 20 Minuten