Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zucker
#11
Zitat:ich nehme einfach was anderes und denke nicht weiter ueber zucker nach

Dem möchte ich mich gerne anschließen.
Jemand sagte mal zu mir, man muß nicht immer für alles ein Argument haben, um zu wissen, was "richtig" und was "falsch", was gesund oder ungesund ist.

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo,

das witzige an der DIskussion ist, das ich selbst praktisch kein Salz fast keinen (Rohr)Zucker zu mir nehme schon seit Jahren nicht mehr, einfach weil es mir danach nicht bedarf. Ich habe einen Beutel Steinsalz schon seit 3 Jahren im Schrank stehen und er wird einfach nicht leer. (brauche ich mehr zum Salzen der Esmogblocker)

Ausnahmen bilden allerdings die Phasen der Nascherei, wenn es um selbstgemachte Kuchen oder z.B. Fruchtcocktails geht, da paßt der Rohrzucker eben gut hinein und für diese Phasen wollte ich eben bescheid wissen.

Inzwischen sieht forschen bei mir immer häufiger so aus: Ich halte eine knappe Minute inne und dann kommt mir das Ergebnis im Kopf oder meist immerhin die Marschrichtung der weiteren Gedankengänge, dann erst schaue ich in offiziellen Untersuchungsergebnissen nach etc. je nach Wichtigkeit der Sache...

Zucker und Salz ist erst jetzt interessanter geworden, nachdem mir die Idee mit der Kristallisation gekommen ist, daß man daran vielleicht bestimmte Eigenschaften ablesen kann.
Unsere Gedanken laufen schließlich auch über "Minikristalle im Kopf" ab. Beeiflussungspotential daher für Zucker was die Gedanken angeht?

Grüße




Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:das witzige an der DIskussion ist, das ich selbst praktisch kein Salz fast keinen (Rohr)Zucker zu mir nehme schon seit Jahren nicht mehr, einfach weil es mir danach nicht bedarf. Ich habe einen Beutel Steinsalz schon seit 3 Jahren im Schrank stehen und er wird einfach nicht leer. (brauche ich mehr zum Salzen der Esmogblocker)

das witzige an dir ist, dass du wohl oft ueber sachen nachdenkst und -forschst, die dich im grunde nicht beruehren. also hier als sowieso-nicht-zucker-esser usw. schon mal drueber nachgedacht, dass dich solche gedanken nur von wesentlicheren dingen abhalten?

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zucker oder nicht, das ist mir ziemlich egal. Hauptsache man ißt keine Tiere. Und deshalb habe ich euch alle hier furchtbar lieb - egal ob Zuckeresser oder nicht. Knuddel Bussi

Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Wer sowieso schon zu Kopfschmerzen neigt, muß extrem aufpassen. Ein Krümel Salz oder Zucker kann einen für Tage mit hämmernden Kopfschmerzen ins Bett verbannen.

Wußte ich nicht, aber hier scheint sich meine Verutung zu bestätigen, daß Zucker und Salzkrisalle auf das Gehirn wirken können.

Zitat:Ähnlich bei Ölen. Viele vertragen nur eine Sorte Öll nicht. Andere, wie ich selbst, vertragen überhaupt kein Öl, keine Fette, und auch keinerlei Nüsse und ich selbst kann jetzt schon 2 Jahre keine Sonnenblumenkerne mehr essen, also die geringste Form von Öl.

Was mir auffällt, seit den Jahren in denen ich fast nur Rohkost esse werde ich auch eher "empfindlicher". Selbst von Rohkost, wenn sie von minderwertiger Qualität ist, bekomme ich Probleme. Es scheint, daß der Körper immer anspruchsvoller wird und die Reise mit der reinen Rohkost noch nicht beendet ist.
Ich glaube zwar immer noch nicht an die "reine Energienahrung" aus der Luft aber eine gewisse Tendenz ins Minimalistische scheint ideal zu sein...also weniger ist hier wohl mehr.

ich hatte mal ein Experiment durchgeführt (allerdings vorher schon eine zeitlang auf 99% Rohkostnahrung gewesen)
Nur Wasser getrunken und Seetang (Algenzeugs, hätte auch gut rgendwelche Wurzeln essen können) gegessen für 2 Wochen!
Hin und wieder noch ein Blütenpollenpreßling für akzentuierte ENergieschübe.

ich hatte fast nichts abgenomen und keine gesundheitlichen Schwierigkeiten, auch wurde ich "satt"! (meine "Logik" natürlich nie!)

Es war zwar für den inneren Schweinehund sehr sehr mühsam, aber ich würde das mal gerne über längeren Zeitraum probieren (2 Monate) und mich dann untersuchen lassen (auf Nährstoffmangel etc.). So ähnlich wie in dem Film "Supersize Me" mit dem Burgerfraß. Das traue ich mir aber noch nicht zu. Diess Experiment kommt aber bestimmt! Ich denke, daß wenn die Atmung fortgeschritten ist und der Körper rein ist, man wirklich fast nichts zum Essen braucht!
Gute Vorraussetzungen für Kriegsjahre... ;-)

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#16
Gitarre *Inka hat Euch lieb!* Gitarre

Herz Herz Herz Herz Herz Bussi
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Droge Zucker Hemera 6 1.243 06.07.12017, 22:53
Letzter Beitrag: Hemera
  Hybridfrüchte und deren Zucker Katanka 4 4.781 08.11.12011, 14:54
Letzter Beitrag: Novalis
  Stern: Suchtfaktor Zucker truthseeker 0 1.751 07.11.12011, 18:50
Letzter Beitrag: truthseeker
  Zucker, das süße Gift Novalis 8 7.029 29.05.12010, 12:16
Letzter Beitrag: Lohe
  Süßer und gesünder als Zucker artus 2 2.626 16.08.12005, 10:51
Letzter Beitrag: artus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 22 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 12 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 5 Stunden