Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zufall und Phantasie
#1
Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.

Und:

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.


Albert Einstein
14.03.1879 - 18.04.1955
deutscher Physiker und Nobelpreisträger
********************************************************************
Anmerkung: Bei dem ersten müsste man das "wir" mit einem "Zombies" ersetzen.


Was sagt ihr dazu?

Grüße!


Anubis* Whipped

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Beides ist Bloedsinn, lass doch den Quatsch.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Du magst mich wirklich nicht, kann das sein?
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Anubis schrieb:Du magst mich wirklich nicht, kann das sein?
In solchen Kategorien denke ich nicht Anubis. Meine Aussage bezog sich auf die genannten Zitate. Die sind beide wertlos. Und es kommt mir vor, als haettest du Langeweile. Nichts dagegen, wenn du lesen und lernen willst und gegen dich sowieso nicht. Aber versuche doch mal etwas gehaltvollere Beitraege. Weniger ist manchmal mehr, wenn du verstehst was ich meine. *zwinkertanubisaufmunterndzu*

Alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Alexis schrieb:Du magst mich wirklich nicht, kann das sein?
In solchen Kategorien denke ich nicht Anubis. Meine Aussage bezog sich auf die genannten Zitate. Die sind beide wertlos. Und es kommt mir vor, als haettest du Langeweile. Nichts dagegen, wenn du lesen und lernen willst und gegen dich sowieso nicht. Aber versuche doch mal etwas gehaltvollere Beitraege. Weniger ist manchmal mehr, wenn du verstehst was ich meine. *zwinkertanubisaufmunterndzu*

Alexis [/quote]
Ich denke mal mit beidem hast du recht, aber kennst du den schon:

"Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. "

Bruce Lee
********************************************************************

Jetzt wirst du natürlich sagen du greifst mich nicht an, was du ja eigentlich auch nicht tust. Hmm Hmm ....
Gut, ich meld mich wenn ich etwas wirklich gutes gefunden habe!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zitat: Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.

Stimme ich zu.
Wenn die Wissenschaft versagt, muß immer der Zufall oder das Chaos her um sich rauszureden.

Anders ausgedrückt:
Das was der Mensch nicht mit seinem logischen Wissen begreifen kann, wird gern und vorschnell den Göttern, dem Zufall oder Schicksal oder sonstigen "Übernatürlichen Mächten" (welche es natürlich gar nicht gibt) zugeschrieben.

Die Aussage ist dahingehend "gehaltvoll", als daß sie in kurzer und prägnanter Weise einen großen Irrtum des vorherrschenden Wissenschaftsdenkens (Hörigkeit, Arroganz) bloßstellt.

Ihr Anubis-Priester laßt Euch wohl immer gleich von den skeptischen Hathor-Frauen einschüchtern was? Das passiert im Thoth-Tempel nicht so schnell.
Zunge raus

Rollol


Zitat:Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Naja, hier muß man wirklich vorher die Intention des Schreibers klarstellen, um diesen Satz stehen lassen zu können. SO geht es freilich nicht.

Es muß heißen:
Visionen oder Intuitionen sind wichtiger als das persönliche Wissen, denn dieses Wissen ist begrenzt verfügbar.

(Mit Visionen und intuitiven Ideen greifen wir auf zeitloses Wissen zu.)

1. Der Begriff der Phantasie ist sehr schwammig, Einstein bezog sich wohl auf die phantasievolle Kreativität. Phantasie wird heuet eher mit "Phantasterei" gleichgesetzt.
2. Bei "Wissen" muß man verschiedenen Formen von Wissen unterscheiden. Individuelles, persönliches und auf die jetzige Inkarnation beschränktes Wissen ist das Wissen, welches im allg. Sprachgebrauch (und auch hier) gemeint ist.
3. Schließlich ist es wichtig, in Zusammenhang mit "Wissen" von Verfügbarkeit oder Zugang zu sprechen. Andere Handhabung zeigt Gedankenviren im Zusammenhang mit dem Wesen des Wissens auf. Einstein betrachtete wohl das Wissen als solches als etwas abgetrenntes und begrenztes, was nicht so förderlich für den Gesamtüberblick ist. Intuitionen und Visionen (-> produktive Phantasien) sind schließlich auch Wissenszugriffe - wenn auch vom Zeitfaktor entkoppelt.

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#7
Danke, jetzt hast du mich ziemlich aufgemuntert! Lächeln

Ich bin vielleicht zu männlich denkend???
Oder Alexis mag mich doch nicht...oder heißt es nicht: Was sich neckt das liebt sich?
Fragen über Fragen...

Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Oder Alexis mag mich doch nicht.

Sie denkt wirklich nicht in solchen Kategorien, dafür würde ich meine Hand ins Feuer stecken.
Sie würde das wofür sie einsteht verraten, wenn sie "weil der Anubis so schrecklich nett ist" (für den hypothetischen Fall, daß das so ist) ihn verschont und das was Sie denkt oder für richtig erachtet, vorenthält. Das wäre nämlich ein emotionales, egoistisches Verhalten.
Ist Dir Schauspielerei und Heuchelei lieber? Ich denke nicht.
Mich ärgert sie auch hin und wieder, mal zu Recht mal zu Unrecht. So ist das eben, sei dankbar, daß sich Frauen überhaupt um Dich kümmern und Dir Ratschläge geben. Solche sind oft Gold wert.


Zitat:heißt es nicht: Was sich neckt das liebt sich?

Das war jetzt wahrscheinlich haarscharf an einer Ohrfeige vorbei...

Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat: Als Prinz Charles nach Berlin kam, besuchte er auch eine Familie im Osten in einer Plattenbausiedelung (Ernst-Bloch Str. 35). Das waren keine Verwandte oder von einer Partei ausgesuchte Leute.

Es hätte also - theoretisch - jeden treffen können.

Frage an Stephan ganz allgemein: Glaubst Du an Zufall?

Frage an Stephan zum speziellen Fall: Glaubst Du, daß der englische Dauerprinz Charles so ganz ohne Hintergedanken solche Besuche unternimmt?
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
(08.12.12012, 14:25)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Zufall-und-Phantasie?pid=43902#pid43902
Zitat: Als Prinz Charles nach Berlin kam, besuchte er auch eine Familie im Osten in einer Plattenbausiedelung (Ernst-Bloch Str. 35). Das waren keine Verwandte oder von einer Partei ausgesuchte Leute.

Es hätte also - theoretisch - jeden treffen können.

Frage an Stephan ganz allgemein: Glaubst Du an Zufall?

Frage an Stephan zum speziellen Fall: Glaubst Du, daß der englische Dauerprinz Charles so ganz ohne Hintergedanken solche Besuche unternimmt?

Danke werter Lord ... hab auch gerade überlegt ob ich ihn auf diese Umstände hinweisen soll ... Lächeln
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 21 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Letzter Vollmond war vor 7 Tagen und 16 Stunden
Nächster Neumond ist in 6 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 22 Tagen und 20 Stunden