Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zur Person: "der Heidenpapst"
#91
Lieber Geza.

Deine Beleidigungen gegen mich sind kindisch trotzig, und dein allgemeines Verhalten ist unzulänglich. Das spricht bereits für sich selbst. Du erkennst es erst, wenn du einmal diese Diskussion objektiv und neutral betrachten kannst. Ob es dir gelingt oder ob du es überhaupt in Betracht ziehst = keine Ahnung, und ehrlich gesagt interessiert es mich auch nicht.

Ich war ein paar Tage nicht im Land und hatte beruflich u.a. in Schottland zu tun.
Interessant, dass mir dort der Name Geza auf den Weg fiel, als ich mich in einem Austausch mit ein paar dort ansässigen Druiden befand. Ohne jetzt auf Einzelheiten eingehen zu wollen, ich sehe mich in meiner ursprünglichen Meinung über dich schlussendlich bestätigt.

Gruß A.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#92
...muss ich noch beifügen...bin ja sehr überrascht, dass die Uni Münster doch über einschlägiges Material verfügt. Öffentlich zugänglich, kein Geheimnis... im Rahmen der Neutralität werde ich es nicht kommentieren, trotzdem Dank an "A" , welche ich fachlich und sachlich betreue.
Auch über Quelle: http://www.metager.de... nachzulesen. Lol Lol Lol
****** habe ich, des Anstands wegen

Zitat:
" FREITAG, 25. JUNI 2010
Von einem Goden, der auszog...
... um das Fürchten zu lehren...

Hach, Leute, ich weiß, das Thema Geza ist mittlerweile omnipräsent und eigentlich sollten wir ihn lieber seiner wohlverdienten Nichtbeachtung anheim fallen lassen. So ganz will mir aber das Thema nicht aus dem Kopf...

Heute läuft die vom unfreiwilligen Comedian gesetzte Frist ab. Ich bin ja so gespannt, was er sich schönes für die unbeugsamen Neuheiden hat einfallen lassen. Im Kindergarten muss man schließlich Konsequenz zeigen, sonst tanzen einem am Ende alle auf der Nase rum. Und wo käme man da hin als Obergode?!

Apropos Konsequenz: der gute Mann weigert sich immer noch hartnäckig, den mittlerweile allerorts verlangten Beweis dafür zu bringen, dass "Allsherjargode" ein in seinem Perso eingetragener Name ist. Was ist daran so schwer? Muss man als Altheide erst eine Kopie des Ausweises in Stein meißeln? Oooh, aber dann sieht man ja seine persönlichen Daten? Also wenn ich mich recht erinnere, steht im Impressum seines Buches auch seine Adresse - und ich kann nur sagen, dass ich noch nie das Bedürfnis hatte, geschweige denn haben werde, den Mann auch noch persönlich zu besuchen. Dem seine Penetranz reicht mir schon im Internet, wo ich zur Not noch wegklicken kann. Der einzigste Nutzen, den ich mir vorstellen könnte, wäre mir sein Ausweisbild zu kopieren und über die ***** zu hängen. Sicher hilfreich bei*****. Aber selbst hier könnte ich sein Konterfei herbekommen, wo immer ich wollte. Also, welchen Grund gibt es für ihn, sich so zu zieren? Genau, finde ich auch.

Seine Anhänger sehen das anders und befürworten das rabiate Verhalten ihres guten Hirten. Es wäre ja auch endlich mal an der Zeit, dagegen vorzugehen. Tatsächlich. Denn irgendwie finde ich es ziemlich befremdlich, die angeblichen Beleidigungen (ich finde ja eher, der Gruselgode ist etwas empfindlich, humorlos und erwartet anscheinend, dass sich jeder zu seinen gebenedeiten Füßen niederwirft) jahrelang stehen zu lassen (wie alt war der Geza-Blues nochmal? um DANN, ganz plötzlich wie ein Kasperl aus der Box zu springen. Ein plötzlicher Anfall von Verzweiflung? Wohl eher nicht. Vielleicht ist der Kühlschrank leer oder sein neuestes Buch verkauft sich nicht wie erwartet - oder beides. Man weiß es nicht. Vorstellen könnte ich mir auch, dass er sich mal wieder zu wenig beachtet fühlt. Lieber Geza, für einen religiösen Würdenträger wie du gern einer wärst, ist so ein beleidigtes Haudrauf-Verhalten keineswegs angemessen und ist auch nicht dazu geeignet, dich kompetenter erscheinen zu lassen, geschweige denn, deinen Beliebtheitsgrad zu erhöhen. Nur so ein kleiner Tipp unter uns zwei Hübschen.

In seinem Forum tönt es jetzt groß von Internetmobbing. Das finde ich auch sehr interessant, denn der einzigste User dort, nennen wir ihn mal W., der es wagt, Kritik zu üben und unliebsame Fragen zu stellen, wird zensiert, von allen Seiten angegriffen und der Lüge bezichtigt. In Anbetracht der Tatsache, dass man alle Fragen mit nur einem einzigen Scan, sprich ohne viel Aufwand und auf einen Schlag klären könnte finde ich das schon mehr als merkwürdig. Nach "über alle Kritik erhaben" klingt das nun wirklich nicht. Eher blamabel. Ich möchte hiermit dem User W. ein dickes Lob aussprechen, dass er es quasi in der Höhle des Goden wagt, Widerstand zu leisten und den Leuten auf den Zahn zu fühlen.

Peinlich finde ich außerdem, dass Geza sich willkürlich nur an die kleinen Foren herantraut und nicht an die großen. Wahrscheinlich weiß er schon, was ihm dort blühen würde. Und auch bei uns kleineren Foren soll er sehen, dass wir nicht klein beigeben wie er es gern hätte. Der wird sich noch wundern und ich hoffe, das ist dem alten Mann eine Lehre.

Allen Betroffenen wünsche ich eigentlich nix weiter außer einer guten Portion Humor, denn ich denke, im Fall der Fälle werden wir ohnehin zusammenstehen und das Nötige tun. Lasst uns Popcorn futtern, ein Bierchen dabei trinken (für mich wirds dann eher ein Longdrink sein)und uns das Godenstadl in all seiner tragischen Komik reinziehen. Ich bin gespannt, wann er mit eingezogenem Schwanz das Weite sucht.

Bis zum nächsten Mal, wenn der Mond wieder voll oder die Godenkasse leer ist..."
Antworten
Es bedanken sich:
#93
Also moorbauer, ich verstehe jetzt nicht, was das soll. Und ich werde sicherlich nicht "zusammenstehen und das Nötige tun", schon gar nicht, wenn ich nicht mal weiß, was damit gemeint ist. Auch esse ich kein Popcorn und trinke schon überhaupt mal kein Bier dazu, erst recht nicht, um mich zurückzulehnen und eine vermeintliche Show anzusehen. Und dann, ich kann hier nicht anders, bitte, gib doch nicht immer vor, was jemand (konkret wir hier im Forum) tun soll. Winken
Für mich gibt es hier auch überhaupt keine Show zu sehen!
Antworten
Es bedanken sich:
#94
Das ist ein Zitat, wie mir gerade via PN mitgeteilt wurde. Ohops:

Ich hatte mich auch schon gewundert, was denn bloß mit dem Moorbauern lossei? Ogrins
Antworten
Es bedanken sich:
#95
Moorbauer scheint ja ziemlich emotional an der ganzen Geza-Sache zu hängen, daß er jetzt schon eine Alkoholtrinkerin und Leichenesserin aus der thelemitischen Richtung zitiert. Lol
Antworten
Es bedanken sich:
#96
moorbauer schrieb:>Nur mal ein kurzer Auszug aus den Bücherverbrennungen. Wo in meinem Text hab ich mich auf das dritte Reich bezogen? Ich bitte um einen Beweis!<

Nun, Du hast von eigener Kenntnis gesprochen, nicht von Fakten im Lexikon. Etwas zu "kennen" geht über das "von etwas gehört haben" hinaus. Und deswegen habe ich Deinen Satz auch so verstanden. Du hattest nämlich geschrieben:

Zitat:>Im übrgen Bücher " in den Ofen schieben" kenn ich irgedwo aus der Geschichte ( Bücherverbrennung) !<

Was Du da an geschichtlichen Bücherverbrennungen anführst, ist zwar sehr interessant, aber Du kennst diese Dinge nicht. Du weißt nicht einmal, ob alles auch tatsächlich so stattgefunden hatte. Du hast nur davon gelesen. Das ist keine "Kenntnis" nach meinem Sprachverständnis.

Was das Zitat aus diesem anderen Forum betrifft. Die Leute dort sind natürlich längst nicht auf dem aktuellen Stand. Aber um es in das Mem-Viren-Thema einzubinden: Jemand hat die Mem-Viren in Umlauf gesetzt, ich wäre ein Lügner. Nun wirken diese Viren auf naive Gemüter, und dieser Forenjunkie ist davon befallen und glaubt nicht, daß die Bezeichnung wirklich amtlich ist. Warum sollte ich es ihm sagen und ihm damit auch noch eine besondere Position einräumen, die sonst nur der Polizei zukommt?
Wie auch immer, es ist sowieso überholt, denn am vorletzten Eldaring-Stammtisch in Berlin hatte ich teilgenommen und da war eine Frau aus diesem besagten Forum anwesend, der ich meinen Ausweis gezeigt hatte. Ob sie es nun ihrem Forumsadmin weitererzählt hat, oder nicht, weiß ich nicht, ist auch nicht mein Problem.

Tatsache ist, daß ich das Opfer einer Mobbing-Kampagne geworden bin – das ist sogar juristisch festgestellt. Man kann so ein Mobbing auch mit dem Erstellen von bösartigen Mem-Viren vergleichen, die jemand in Umlauf setzt. Offenbar sind auch hier im Forum einige nicht dagegen imun, was deren Problem ist. Vielleicht sollte einmal in einem Thread gezeigt werden, wie man sich imunisieren kann. Auch die mir unterstelle Ego-Geschichte ist ein Mem-Virus, und wenn sogar angebliche Druiden davon befallen wurden, dann weiß ich, was ich von solchen Druiden halten muß.

In der heidnischen Szene wird gelästert, was das Zeug hält, wird geklatscht, gemobbt und intrigiert. Das ist zwar überall so, wo Menschen sind, aber hier scheint es doch besonders stark zu sein. Man könnte nun auch sagen: Diese Szene ist für Mem-Viren besonders anfällig. Warum? Weil sie mehrheitlich so bildungsfern und drogennah ist (Ausnahmen bestätigen diese Einschätzung)? Oder weil sie bereits dämonenbefallen ist (siehe Heavy-Metal-"Musik")? Oder warum auch immer. Ich empfinde vor Dummheit und Primitivität nur größte Verachtung. Das ist der Grund, warum ich mich schon langsam aus dieser Szene zurückgezogen habe. Ich habe meine Aktivitäten zur Vertretung des Heidentums etwa gegenüber der Politik ziemlich eingestellt – für wen soll ich denn etwas erreichen? Für ausgeflippte, drogenabhängige Primitivlinge? Müssen die mit staatlicher Genehmigung etwa alte germanische Heiligtümer mit ihrer Anwesenheit verunreinigen?

Seit ich also (der Mobbing-Kampagne sei Dank) diese Szene der Internet-Heiden genauer kenne habe ich kein Bedürfnis, etwas für sie zu tun. Eigentlich gehören die in einen Sack und draufgehauen, dafür sehe ich eine dringende Notwendigkeit. Aber auch das wird nichts ändern, und ich weiß mich in bester Gesellschaft, denn bekanntlich kämpfen gegen Dummheit selbst Götter vergebens.

Zurück zum Thema: Mein Buch ist bei "Bod" (Books on Demand) hergestellt worden, der KC-Verlag hat lediglich den Vertrieb. Das ist es, was ein Verlag tun muß, Bücher der Autoren verbreiten. Ohne dogmatische Scheuklappen. Warum nicht auch thelemitische Bücher? Der Verlag zwingt sie niemandem auf, sondern es ist immer die Entscheidung des Käufers, ob er sich so ein Buch beschafft. Die Nachfrage regelt das Angebot, nicht umgekehrt. Gäbe es den Verlag nicht, würden sich die Leute den Text halt in einer Bibliothek kopieren. Und übrigens: Wenn in einer Bibliothek Bücher von solchen Schwarzmagier-Stümpern sind, aber gleichzeitig auch Bücher von mir oder Paganlord, entweiht das etwa unsere Bücher? Bücher sind kein schwarzer Ölklumpen, den man aus dem Golf von Mexiko herausgezogen hat und der penetrant abfärbt. Bücher stellen lediglich Gedanken anderer Menschen vor. Mehr nicht. Es gibt gute Gedanken und destruktive, und jeder Mensch hat beide. Auch ohne das Lesen von Büchern sind wir täglich von Milliarden von Gedanken umgeben und auch beeinflußt. Es ist gar nicht möglich, sich davor zu schützen und es ist auch nicht gefordert. Wir sind hier auf der Erde inkarniert, um uns mit anderen Menschen, Ideen und Gedanken auseinanderzusetzen und uns auf diese Weise eindeutig zu positionieren.

Das Böse kann man nicht bekämpfen, indem man es verbietet. Es werden nicht alle gut, wenn das Böse verboten ist, sondern es fehlt dann nur die Möglichkeit, zu zeigen, wo man steht. Das ist ja gerade der Fehler beim Islam, daß man wähnt, das Böse einfach verbieten zu können, schon haben wir das Paradies. Sie verstehen auch nicht, daß es ohne das Böse auch das Gute nicht gibt, wie es ohne die Nacht auch keinen Tag gib. Es wird also beides benötigt. Deswegen muß es auch böse oder negative Mem-Viren geben, das ist ein Gesetz. Und deswegen ist es auch falsch, sich in sein Kämmerlein einzuschließen und das Böse draußen zu lassen. Entgeht man etwa der Nacht, wenn man sich in seinem Zimmer verschanzt? Nein.

Lichtgruß,
Geza
Antworten
Es bedanken sich:
#97
Wenn man diese Diskussion unvoreingenommen und mit Abstand verfolgt, kann man sich über einiges nur wundern, gelinde gesagt.
Mein Respekt geht an Cat, die in jeder Hinsicht die Contenance wahrt.
Antworten
Es bedanken sich:
#98
Geza:
Zitat:Ich empfinde vor Dummheit und Primitivität nur größte Verachtung. Das ist der Grund, warum ich mich schon langsam aus dieser Szene zurückgezogen habe. Ich habe meine Aktivitäten zur Vertretung des Heidentums etwa gegenüber der Politik ziemlich eingestellt – für wen soll ich denn etwas erreichen? Für ausgeflippte, drogenabhängige Primitivlinge?

Eine konstruktive Erkenntnis und ein folgerichtiges Handeln, finde ich. Du bist schließlich kein Messias. Oder doch? Blinzeln
Aber selbst wenn es keine ausgeflippten wären - müssen sie (oder der Teil der dieserart vertreten werden will) diese Vertretung dennoch wollen - und nicht aufgedrängt bekommen. Winken


Zitat:Wir sind hier auf der Erde inkarniert, um uns mit anderen Menschen, Ideen und Gedanken auseinanderzusetzen und uns auf diese Weise eindeutig zu positionieren.

Da hakt es bei mir wieder aus.
Man kann sich damit auseinandersetzen, um dann schließlich über diese Reflexionen mit dem Umfeld beispielsweise zu der Erkenntnis zu kommen, daß man hier ist, um sich vorrangig mit sich selbst zu befassen und eben dort "sauberzumachen". Aber das muß jeder für sich selbst entdecken, wie er das sog. "Umfeld" nutzt und betrachtet.


Zitat:Auch ohne das Lesen von Büchern sind wir täglich von Milliarden von Gedanken umgeben und auch beeinflußt. Es ist gar nicht möglich, sich davor zu schützen und es ist auch nicht gefordert.

Da bin ich inzwischen auch sehr empfindlich geworden. Du kannst nicht von deinem auf andere Blickwinkel schließen. Ob das möglich ist oder nicht, kann man vielleicht hier zur Diskussion stellen, aber doch nicht für andere entscheiden (!). Meine Meinung: Es ist (im Rahmen einer Selektion) möglich.

Der Rest mit Gut/Böse ist wohl nur ein Sprachproblem (?), denn das geht überhaupt nicht. Da krümmen sich gleich alle Würmlöcher vor lachen. Winken

Gutes vs. schlechtes Handeln -> mit Zusatzerklärungen und Hintergrundwissen gerade noch in Ordnung
Gut vs. Böse -> Chr*stliche und sonstige graue Propaganda

Bei Gut gg. Schlecht geht es z.B. einfach nur um "starkes göttlich-edles Handeln/Denken" (=gut) gg. "schwaches emotionales Handeln/Denken" (=schlecht). Wobei hier auch bei fehlender Disziplin eine ungünstige Dualität aufgebaut wird, es geht mir nur um die Verdeutlichung des Unterschiedes im Blickwinkel.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#99
Zitat:Wie auch immer, es ist sowieso überholt, denn am vorletzten Eldaring-Stammtisch in Berlin hatte ich teilgenommen und da war eine Frau aus diesem besagten Forum anwesend, der ich meinen Ausweis gezeigt hatte. Ob sie es nun ihrem Forumsadmin weitererzählt hat, oder nicht, weiß ich nicht, ist auch nicht mein Problem.

Zu sowas gehst Du hin, ja? Mich würden die Leute dort gar nicht genügend interessieren, um meinen Fuß über die Schwelle zu setzen. Daß Du dorthin gehst, hat wohl dann eher damit zu tun, daß Du Dich eben auch als "Heidenpolitiker" siehst? Ich glaube, daß das ein wichtiger Punkt ist. Eventuell hättest Du bei den "Grünen" bleiben sollen und Dich in diesem Rahmen für Heiden und Atheisten einsetzen können. Dann wären die Leute mit 1000 Bitten von selbst zu Dir gekommen. Du hast jedoch einen anderen Weg gewählt, der auf wenig Gegenliebe stieß.  


Zitat:Tatsache ist, daß ich das Opfer einer Mobbing-Kampagne geworden bin – das ist sogar juristisch festgestellt.

Und dann gibt es gegenseitige Verklagungen vor Gericht & Co.? Wie gesagt, für einen Politiker durchaus akzeptierbar, aber für Menschen, die einfach nur in Ruhe über dies und jenes reden/diskutieren wollen, der blanke Horror.


Zitat:Man kann so ein Mobbing auch mit dem Erstellen von bösartigen Mem-Viren vergleichen, die jemand in Umlauf setzt.

Ja, kann man, oder eben mit ausufernden Emotionen.


Zitat:Offenbar sind auch hier im Forum einige nicht dagegen imun, was deren Problem ist.

Das Forum ist nur eine Plattform verschiedener Persönlichkeiten. Ich freu mich jedenfalls, daß die „Längerschreibenden“ sich vornehm zurückhalten. Manche schreiben hier jedoch erst ein paar Monde. Wer bleibt, der wird irgendwann gelernt haben gewisse Temperamente zu zügeln. Jedoch scheinst Du den Wirbel um Dich auch irgendwie zu genießen, oder?  


Zitat:Auch die mir unterstelle Ego-Geschichte ist ein Mem-Virus, und wenn sogar angebliche Druiden davon befallen wurden, dann weiß ich, was ich von solchen Druiden halten muß.
In der heidnischen Szene wird gelästert, was das Zeug hält, wird geklatscht, gemobbt und intrigiert.

Von den Forenleuten, die ich persönlich kenne, gehört niemand dieser Szene an. Man hält sich sogar absichtlich fern, um dem Irrsinn gar nicht erst zu begegnen. Vielleicht ist das auch ein allgemeiner Denkfehler unser Forum betreffend? Im Grunde will hier niemand irgendeiner Szene angehören oder mit unsympathischen Leuten streiten. Es geht um Meinungsaustausch und um den Austausch praktischer Erfahrung bei alltäglichen Selbstversuchen. Also bei allen Dingen, mit denen wir im Alltag in Berührung kommen. Angefangen bei Kindern und Erziehung, bis hin zu Nahrung, Kleidung, Wohnungseinrichtung, Haustiere, politische, wirtschaftliche und spirituelle Themen. Die Grundlage bildet jedoch eine atheistische oder heidnisch-naturbezogene Sichtweise, um das Pro & Contra im Rahmen zu halten. Würde man das in alle Richtungen freigeben, gäbe es keine nützliche Diskussion mehr, sondern nur noch ein großes Durcheinander. Deshalb werden Meinungsfremde hier konsequent ausgeschlossen. Nicht weil die Forenschreiber dessen Meinung verketzern wollen, sondern weil es einfach nicht zusammenpaßt.  


Zitat:Das ist zwar überall so, wo Menschen sind, aber hier scheint es doch besonders stark zu sein. Man könnte nun auch sagen: Diese Szene ist für Mem-Viren besonders anfällig. Warum?

Qui bono? Szenen, Parteien und Initiativen werden von Interessengruppen unterwandert und von diesen Interessengruppen aufgehetzt. Einigkeit macht stark – Uneinigkeit ist des Gegners Nutzen.


Zitat:Weil sie mehrheitlich so bildungsfern und drogennah ist

Bildungsfern? Harte Worte … Was die Drogen betrifft, kann ich jedoch zustimmen. Drogen sind inmitten der Gesellschaft angekommen. Wenn ich hin- und wieder irgendwo eingeladen werde, ist das auch das Erste, was mir auffällt. Die wollen etwas über Magie und Naturreligion erfahren, eine heidnische Hochzeit oder Geburtstag veranstalten – aber Drogen, Alkohol, Zigaretten und Fleischfraß sind allgegenwärtig. Traurig … aber das sind die Verhältnisse.    


Zitat:Oder weil sie bereits dämonenbefallen ist (siehe Heavy-Metal-"Musik")?

Da verstehe ich jetzt den Zusammenhang zu der speziellen Musikrichtung nicht?


Zitat:Oder warum auch immer. Ich empfinde vor Dummheit und Primitivität nur größte Verachtung.

Ja.


Zitat:Das ist der Grund, warum ich mich schon langsam aus dieser Szene zurückgezogen habe. Ich habe meine Aktivitäten zur Vertretung des Heidentums etwa gegenüber der Politik ziemlich eingestellt – für wen soll ich denn etwas erreichen?

Warum hast Du das überhaupt versucht? Also für jemand anderen etwas zu erreichen? Aber besser man sieht es irgendwann ein, als niemals.


Zitat:Für ausgeflippte, drogenabhängige Primitivlinge? Müssen die mit staatlicher Genehmigung etwa alte germanische Heiligtümer mit ihrer Anwesenheit verunreinigen?

Das ist auch so ein Punkt. Die alten Heiligtümer sind heute nicht mehr heilig. Das war zu seiner Zeit, heute ist heute, und heute sind die alten Plätze verseucht. Man muß schon selbst in die Hände spucken und neue heilige Haine errichten und den Leuten eintrichtern, daß Emotionen gefälligst draußen bleiben!  


Zitat:Seit ich also (der Mobbing-Kampagne sei Dank) diese Szene der Internet-Heiden genauer kenne habe ich kein Bedürfnis, etwas für sie zu tun. Eigentlich gehören die in einen Sack und draufgehauen, dafür sehe ich eine dringende Notwendigkeit. Aber auch das wird nichts ändern, und ich weiß mich in bester Gesellschaft, denn bekanntlich kämpfen gegen Dummheit selbst Götter vergebens.

Das war sehr offen und ehrlich, was Du über Dich geschrieben hast. Dafür meinen Respekt.  

Zum Rest schreibe ich in einem anderen Ordner, sonst gerät hier wieder alles in einen Topf.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:Zu sowas gehst Du hin, ja? Mich würden die Leute dort gar nicht genügend interessieren, um meinen Fuß über die Schwelle zu setzen.

Mich wundert das auch immer. Schade um die verschwendete Zeit und Energie.

Geza hofft wohl immer noch, er könnte Leute, die gegen ihn eingestellt sind, durch seine Anwesenheit zu einer anderen Meinung über ihn bewegen. Die ändern aber ihre Meinung nicht, Geza. Es wäre viel besser, sich da völlig zurückzuhalten, um so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten.

Der kluge Mensch wirkt hinter den Kulissen und erregt emotional so wenig Aufmerksamkeit wie möglich.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der Heidenpapst Wishmaster 18 11.941 10.05.12005, 17:42
Letzter Beitrag: Rica

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 22 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 13 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 5 Stunden