Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zutaten der Ernährung
#1
Hallo,

hier habe ich etwas interessantes gefunden, wie wir doch manipuliert werden. Ich habe lange überlegt, ob ich es Wirtschaft, Manipulierung schreibe, habe es aber trotzdem unter Ernährung einsortiert. Denn es betrifft unsere Ernährung. Geschmackstoffe sind meinst unnatürlich und Auslöser für unzähliger Allergien. Und die immer mehr einzug haltende Genmanipulierung ist hier unwahrscheinlich stark schon präsent (nach meinem Wissen).

Herzlichen Gruß

Lilith

Geschmacks-Kontrolle:
Das Geschäft der Ernährungsindustrie

Die Food-Designer haben unser Geschmacksempfinden fest im Griff. Bereits bei Kindern beginnt die Geschmacksprägung. Und die deutsche Ernährungsindustrie verdient nicht schlecht daran. Allein im ersten Halbjahr 1999 betrug der Lebensmittelumsatz zirka 110 Milliarden Mark.

Laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) knuspern etwa 20 Prozent der 11- bis 15-Jährigen in Deutschland jeden Abend eine Tüte Kartoffelchips, die mit Geschmacksverstärkern "aufgerüstet" sind . Bei den britischen und irischen Jugendlichen erliegen sogar bis zu 78 Prozent tagtäglich dem Charme des Kartoffelsnacks.

Aber auch in Fertigsuppen oder Fruchtjoghurt aus dem Kühlregal finden sich neben Farbstoffen , Konservierungs- und Antioxidationsmitteln Stoffe tierischer Herkunft. Beispiele hierfür sind insbesondere Emulgatoren, Mehlbehandlungsmittel und thermooxidiertes Sojaöl (E 470).

Zunehmend spielt die gentechnische Herstellung der Zusatzstoffe eine Rolle. Beispiele für gentechnisch hergestellte Zusatzstoffe sind Weinsäure, Lecithin, Salze der Milchsäure, verschiedene Säureregulatoren, Alginsäure und ihre Salze.

http://focus.de/D/DG/DGD/DGD14/DGD14B/dgd14b.htm
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo,

und hier geht es gleich weiter:

ob wohl jeder beim Einkauf einen Computer mit Internetanschluß bei sich hat? *g*
Jedenfalls kann man sich unter der Internetadresse informieren, welche verdächtigt werden (ein Hohn, sowas darf den Menschen noch verkauft werden!), schädlich also ungenießbar zu sein.

Bei den vielen Zusatzstoffen in den Lebensmitteln kann (muß) man eigentlich mit einem Handbuch einkaufen gehen.

Herzlichen Gruß

Lilith

Vermixt und zugesetzt
Mehr als 300 Zusatzstoffe in Lebensmitteln bestimmen, welche Farbe Fruchtjoghurts haben, wie lange sich Brot hält und warum wir häufig Kartoffelchips knabbern. Was verbirgt sich hinter den E-Nummern? Welche Substanzen stehen im Verdacht, Allergien auszulösen, Asthma und Migräne zu provozieren? Ein Einkaufs- und Ernährungsratgeber.

http://focus.de/D/DG/DGD/DGD14/dgd14.htm

Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo Lilith!

Wenn ich in den Öko-Laden gehe, da steht zunehmend auf der Verpackung, was da nicht drin ist. Also z.B. "ohne Zucker" und "ohne Konservierungsstoffe" usw. .

Dafür wird jetzt neuerdings vergessen draufzuschreiben, was denn nun aber drin ist.

Komische Tendenz

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo ihr beiden!

Stimmt, mir ist auch aufgefallen, das immer öfter zu lesen ist, was die Sachen nicht enthalten, um davon abzulenken, was tatsächlich drin ist.
Läßt mich daran denken, das es stets bequemer ist, die Liste zu führen, die auch am kürzesten ist.....

argwöhnischer
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schlechte Ernährung kann depressiv machen! leonidas 9 4.624 29.04.12011, 11:07
Letzter Beitrag: Hekaterina
  Balkensepp lehrte vegetarische Ernährung semreh 2 1.994 11.07.12006, 14:36
Letzter Beitrag: Falke

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 7 Stunden am 09.07.12017, 06:07
Nächster Neumond ist in 5 Stunden und 39 Minuten am 24.06.12017, 04:31