Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
bedenkliche Farbstoffe, E 100 - E 180
#1
E-Nummer: 100
Name: Kurkumin

Vorkommen: Gewinnung aus Curcuna longa (Gelbwurz), kann auch künstlich hergestellt werden
Symptome: Meist keine Symptome, allergische Reaktionen sind möglich

E-Nummer: 101
Name: Riboflavin, Lactoflavin, Vitamin B2

Vorkommen: In vielen Pflanzen, <span style='color:red'>tierischen Organen</span>, Milch und Eiern
Symptome: Ein erhöhter Vitamin B2-Spiegel wird über den Urin ausgeschieden. Es sind keine Intoxikationszeichen bekannt

E-Nummer: 101a deklariert als: Riboflavin E 101
[B]Name: Riboflavin-5-phoshat; Lactoflavin Phosphatester

Vorkommen: <span style='color:red'>Wird chemisch aus Riboflavin hergestellt (E 101)</span>
Symptome: Es sind keine Intoxikationszeichen bekannt.

E-Nummer: 102
Name: Tartrazin
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Allergische Reaktionen sind möglich, vor allem bei Personen, die auf Azetylsalizylsäure und / oder Benzoesäure allergisch reagieren.

E-Nummer: 104
Name: Chinolingelb
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Allergische Reaktionen sind möglich

E-Nummer: 110
Name: Gelborange S, Sunsetgelb FCF
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: <span style='color:red'>Eine Bildung von Geschwulsten wurde im Tierversuch beobachtet.</span> Die Ergebnisse sind fraglich auf den Menschen zu übertragen. Pseudoallergien und das hyperkinetische Syndrom sind bei empfindlichen Personen möglich. Dies trifft vor allem auf Menschen zu, die auf Azetylsalizylsäure und Benzoesäure empfindlich reagieren. Man vermutet, dass der Zusatzstoff Asthma und Hautreaktionen, wie die Neurodermitis, auslösen kann

E-Nummer: 120
Name: Cochenille; Karminsäure, Karmin
Vorkommen: <span style='color:red'>Sekret des Weibchens der Cochenille-Schildlaus</span>. Die Tiere leben auf einem in Mexiko kultivierten Kaktus. Heute ist auch die künstliche Herstellung möglich.
Symptome: Pseudoallergien sind bei empfindlichen Personen möglich. Dies trifft vor allem auf Menschen zu, die auf Azetylsalizylsäure und Benzoesäure empfindlich reagieren.

E-Nummer: 122
Name: Azorubin, Carmoisin
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Pseudoallergien und das hyperkinetische Syndrom sind bei empfindlichen Personen möglich. Dies trifft vor allem auf Menschen zu, die auf Azetylsalizylsäure und Benzoesäure empfindlich reagieren. Man vermutet, dass der Zusatzstoff Asthma und Hautreaktionen, wie die Neurodermitis, auslösen kann. Die Datenlage ist unterschiedlich.

E-Nummer: 123
Name: Amaranth
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Pseudoallergien und das hyperkinetische Syndrom sind bei empfindlichen Personen möglich. Dies trifft vor allem auf Menschen zu, die auf Azetylsalizylsäure und Benzoesäure empfindlich reagieren. Man vermutet, dass der Zusatzstoff Asthma und Hautreaktionen, wie die Neurodermitis, auslösen kann.
<span style='color:red'>In den Vereinigten Staaten von Amerika ist der Zusatzstoff verboten, da der Verdacht auf eine krebsfördernde Wirkung besteht. Der Beweis hierzu fehlt aber noch.</span>

E-Nummer: 124
Name: Cochenillerot A; Ponceau 4R
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Pseudoallergien und das hyperkinetische Syndrom sind bei empfindlichen Personen möglich. Dies trifft vor allem auf Menschen zu, die auf Azetylsalizylsäure und Benzoesäure empfindlich reagieren. Man vermutet, dass der Zusatzstoff Asthma und Hautreaktionen, wie die Neurodermitis, auslösen kann.
Im Tierversuch konnte keine Toxizität festgestellt werden.

E-Nummer: 127
Name: Erythrosin
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Es ist zur Zeit noch nicht geklärt ob Erythrosin allgemein vertragen wird. Es steht im Verdacht das hyperkinetische Syndrom auszulösen. <span style='color:red'>Es besteht die Gefahr, dass anorganische Jodverbindungen entstehen können, die nierenschädigend sind.</span>

E-Nummer: 128
Name: Rot 2G
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Pseudoallergien und das hyperkinetische Syndrom sind bei empfindlichen Personen möglich. Dies trifft vor allem auf Menschen zu, die auf Azetylsalizylsäure und Benzoesäure empfindlich reagieren. Man vermutet, dass der Zusatzstoff Asthma und Hautreaktionen, wie die Neurodermitis, auslösen kann.
<span style='color:red'>Es besteht der Verdacht der mutagenen Wirkung.</span>

E-Nummer: 129
Name: Allurarot AC
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Pseudoallergien und das hyperkinetische Syndrom sind bei empfindlichen Personen möglich. Dies trifft vor allem auf Menschen zu, die auf Azetylsalizylsäure und Benzoesäure empfindlich reagieren. Man vermutet, dass der Zusatzstoff Asthma und Hautreaktionen, wie die Neurodermitis, auslösen kann.
Es gibt keine Kenntnisse was E 129 im menschlichen Körper bewirkt. Im Tierversuch ist eine Hyperaktivität festgestellt worden

E-Nummer: 132
Name: Indigotin; Indigokarmin
Vorkommen: Blätter des Färberwaids (in Indien kultiviert), wird heute künstlich hergestellt.
Symptome: Allergische Reaktionen sind möglich. Gilt sonst als unbedenklich. Es besteht bei
vorhandenen Nitrit die Möglichkeit zur Bildung von Nitrosaminen.

E-Nummer: 133
Name: Brillantblau FCF
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: <span style='color:red'>Im Tierversuch wurden nach hohen Dosierungen Ablagerungen in den Lymphgefäßen und den Nieren festgestellt.</span>

E-Nummer: 141 deklariert als Chlorophyll
Name: Kupferhaltige Komplexe der Chlorophylle und Chlorophylline
Vorkommen: Werden künstlich aus Chlorophyll hergestellt. (Anreicherung mit Kupfer)
Symptome: Es sind keine Intoxikationen bekannt. <span style='color:red'>Man sieht aber einer Einlagerung von Schwermetallen skeptisch gegenüber.</span>

E-Nummer: 151
Name: Brillantschwarz BN, Schwarz PN
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Im Tierversuch sind keine toxischen Reaktionen festgestellt worden. Allergische Reaktionen sind möglich, vor allem bei Personen, die auf Azetylsalizylsäure und / oder Benzoesäure allergisch reagieren. Der Stoff steht im Verdacht Asthma und Hautreaktionen auszulösen.

E-Nummer: 154
Name: Braun FK
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: <span style='color:red'>Der Stoff und seine Metaboliten stehen bei höheren Dosierungen im Verdacht innere Organe zu schädigen.</span>

E-Nummer: 155
Name: Braun HT
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt. Azofarbstoff
Symptome: Über den Stoff gibt es kaum Berichte. Die Verstoffwechslung im Körper ist nicht geklärt. Allergische Reaktionen sind möglich, vor allem bei Personen, die auf Azetylsalizylsäure und / oder Benzoesäure allergisch reagieren. Der Stoff steht im Verdacht Asthma und Hautreaktionen auszulösen. <span style='color:red'>In hohen Konzentrationen wurde im Tierversuch eine Ablagerung in Nieren und Lymphknoten beobachtet.</span>

E-Nummer: 161g deklariert als "Xanthophyll"
Name: Canthaxanthin
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt. Kommt in Algen, Fischen, Flamingofedern, Krustentieren und Pfifferlingen vor.
Symptome: Es liegen keine ausreichende Untersuchungen vor. <span style='color:red'>In der Kombination mit Beta-Carotin wurden im Tierversuch Schädigungen der Augen beobachtet.</span>

E-Nummer: 173
Name: Aluminium
Vorkommen: Wird durch Elektrolyse aus Bauxit gewonnen
Symptome: <span style='color:red'>Man vermutet einen Zusammenhang mit der Alzheimer - Krankheit.</span> In geringe Mengen gilt es als unbedenklich.

E-Nummer: 174
Name: Silber
Vorkommen: Edelmetall
Symptome: Gilt in geringen Mengen als unbedenklich, erst ab mehreren Gramm kann es zu <span style='color:red'>Intoxikationen</span> kommen. <span style='color:red'>Silber wird im Gewebe eingelagert.</span> Eine Aufnahme kann auch über silbernes Geschirr und Besteck erfolgen. Bei geringer Aufnahme gilt Silber als unbedenklich.

E-Nummer: 175
Name: Gold
Vorkommen: Edelmetall
Symptome: <span style='color:red'>Nur bei großen aufgenommen Mengen: Haarausfall, Hautveränderungen, Nierenschäden, Schleimhautveränderungen</span>


E-Nummer: 180
Name: Litholrubin BK; Rubinpigment BK, Aluminiumlack
Vorkommen: Wird künstlich hergestellt
Symptome: Beim Menschen sind keine negativen Wirkungen bekannt. Es besteht der Verdacht, dass Pseudoallergien und das hyperkinetische Syndrom bei empfindlichen Personen möglich sind. Dies trifft vor allem auf Menschen zu, die auf Azetylsalizylsäure und Benzoesäure empfindlich reagieren. Man vermutet, dass der Zusatzstoff Asthma und Hautreaktionen, wie die Neurodermitis, auslösen kann.


Die wenigen Farbstoffe, welche für Nahrungsmittel verwendet werden, die ich nicht erwähnt habe, sind angeblich unbedenklich bzw. es sind keine Reaktionen bekannt.

Begriffserklärung:

Pseudoallergie: Allergische Reaktionen des Körpers ohne dabei Antikörper zu bilden
Hyperkinetisches Syndrom: Ursache für hyperaktive Kinder. Symptome:Aufmerksamkeitsstörung, Stimmungsschwankungen, Aggressivität
Intoxikation: Vergiftung
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  bedenkliche Zusatzstoffe, E 900er Erato 6 7.588 13.02.12012, 17:12
Letzter Beitrag: Erato
  bedenkliche Zusatzstoffe, E 1200 - E 1505 Erato 2 2.640 15.03.12006, 21:19
Letzter Beitrag: Erato
  bedenkliche Zusatzstoffe, E 600er Erato 0 3.967 11.03.12006, 21:12
Letzter Beitrag: Erato
  bedenkliche Zusatzstoffe, E 500 - E 585 Erato 0 2.057 10.03.12006, 00:05
Letzter Beitrag: Erato
  bedenkliche Zusatzstoffe, E 400 - E 476 Erato 0 5.772 05.03.12006, 16:01
Letzter Beitrag: Erato
  bedenkliche Zusatzstoffe, E 300 - E 385 Erato 0 6.388 01.03.12006, 23:09
Letzter Beitrag: Erato
  bedenkliche Konservierungsstoffe, E 200 - E 285 Erato 0 7.713 18.02.12006, 00:15
Letzter Beitrag: Erato

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 2 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 7 Stunden und 5 Minuten am 18.12.12017, 08:31