Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
christliches und unchristliches
#1
<span style="font-family:Tahoma"><span style="color:#000080">Hallo zusammen!

Die Redewendung, die mir am meisten widerstrebt, sind die 2 Worte Chr*stlich und unChr*stlich in Verbindung mit allem Möglichen (am meisten wird es ja gebraucht bei Uhrzeiten oder Daten). Die Bedeutung ist dabie ist ja, dass Chr*stlich was angenehmes und unChr*stlich was unangenehmes sein soll. Aber wenn ich daran Denke was sich das Chr*stentum in den 2000 Jahren seines Bestehens geleistet hat, ziehen sich bei mir immer die Bauchmuskeln aufs ärgste zusammen. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm43.gif" alt="" />
Wenn s mir dann mal zuviel wird (meistens schon beim 2x mal am Tag), dann platze ich meistens mit den Worten "Das ist mir Sch...egal, ob das Chr*stlich ist oder nicht!" raus. Zwar werde ich dann meist komisch angesehen, aber es ist mir in diesem Moment ehrlich gesagt egal. Ich kann s echt langsam nicht mehr hören! Aber hie und da, wenn ich gut aufgelegt bin, verdreh ich die Bedeutung. Da heißt es dann entweder "also ich find die Zeit richtig unChr*stlich" bzw. frag ich dann nach "Was paßt Dir an der Zeit nicht?". Auch mit der Reaktion, dass ich dann komisch bzw. fragend angeschaut. Das genialste dabei ist ja, wenn so etwas von selbsternannten Atheisten oder von solchen Leuten kommt, die den Chr*stlichen Glauben nach eigener Aussage abgelegt haben. Da könnt ich mir ins Höschen machen vor lauter Lachen. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm32.gif" alt="" />

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Nachmittag

Der Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zu denen, die das Chr*stliche abgelegt haben, Bragi s Satz: "Denn sie wissen nicht, was sie tun!"

Ich kann Dich verstehen, mich kotzte es auch an, aber man lernt, die Angelegenheit so einzuschätzen, daß man erkennt und weiß, daß man selbst nicht dazugehört. Daraus erhebt sich mein Haupt und es huscht mir ein Grinsen über die Lippen. Dieses Grinsen besteht aus einer Mischung von Arroganz und Sarkasmus und keiner versteht, warum ich grinse!

Bragi<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm27.gif" alt="" />
(Diese Nachricht wurde am 24.06.02 um 14:12 von Bragi geändert.)
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Es gibt leider viele Chr*stliche Sachen im täglichen Leben und Sprachgebrauch. Auf die allermeisten kann man verzichten und muß sie nicht verwenden. Niemand muß z.B. "tschüs" sagen und damit meinen "Gehe mit G*tt" oder die Attribute "Chr*stlich" und "unChr*stlich" verwenden.

Bei der jahreszahl 2002 geht es leider kaum, daß wir sie nicht verwenden. Das würde zu mehr Irritationen im Leben führen, als alles andere.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 7 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 8 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 5 Stunden