Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
gutgemeinte Ratschläge
#31
Zitat:Überfall!!!

Jeder muß sich für seine Taten verantworten. Der Kosmos, Ursache & Wirkung (wie auch immer) sorgt dafür. Wer seine Gedanken nicht kontrolliert, kontrolliert auch seine Taten nicht. Ist doch eigentlich logisch oder? Wenn jemand auf die wahnsinnige Idee kommt jemanden zu überfallen, ermorden, vergewaltigen ist der zu 100% fremdgedacht. Kann schon mal passieren, wenn man sich treiben läßt? Aber egal, trotzdem für die Tat selbst verantwortlich.

@Marja Überfall etc. sind doch typische Großstadterscheinungen. Auf´m Dorf würde das gar nicht gehen. Da kennt jeder jeden. Großstädte sind halt widernatürlich und die dort lebenden Menschen müssen sich dieser Widernatürlichkeiten erwehren oder unterliegen ihnen.

Böse Zungen könnten jetzt sagen, das die Aussage das derjenige der überfällt etc fremdgedacht ist danach klingt, als wäre er/sie deswegen nicht Schuldfähig (im Gesetztessinne). Würde so manchem einiges erleichtern. Allerdings hast du ja auch angeschnitten, werter Lord, das der Kosmos auf einem Gleichgewicht beruht, es also zu jeder Aktion eine Reaktion gibt die alles wieder in dieses Gleichgewicht ausbalanciert. (oder wie soll ich mich da ausdrücken?)

Und Großstaädte finde ich in der Tat auch widernatürlich, diese geballte Menschenmasse.... *Entenpelle krieg* Mich machen so viele Leute auf einmal meist ziemlich aggressiv, weil sich alles in mir dagegen sträubt, daher meide ich so gut es geht Orte an denen sich die Leute dicht an dicht drängen.
Wie geht es denn den anderen da?
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Hallo Marja!

Wer sich in "andere hineindenkt" manipuliert sie in ihren Entscheidungen und nimmt sie in seinen Bann. Oder wie hast Du das mit dem Hineindenken jetzt gemeint?

Was die Berufsgruppen betrifft, gebe ich Dir im allgemeinen natürlich recht. Was im speziellen die Polizisten betrifft, freue ich mich immer, wenn ich an einen etwas älteren Beamten gerate.

Die jüngeren haben nämlich oft ein Ego-Problem oder sind bei der Polizei, weil sie da "was zu sagen haben" oder ganz einfach die Rambo-Typen, die eben eine Knarre tragen wollen. Ich will jetzt nicht über den Kamm scheren, aber es fiel mir halt so auf. Vielleicht nur eine individuelle Erfahrung, aber eventuell doch nicht so ganz ohne... ?




Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Liebe Marja!

Wende dich einem Besseren zu,
laß mit ihm deine Kräfte ringen,
ist er auch nicht weiter als du,
wird er dich auch nicht weiterbringen.

Vielleicht verstehst Du ja, was ich Dir damit sagen möchte!!!

Liebe Grüße
Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Ja, sothis....da kann ich dir nur zustimmen.
meistens ekelt es mich regelrecht, wenn mich einer streift wenn er an mir vorbeiläuft...
da geh ich freiwillig einen schritt zur seite um denjenigen durchzulassen, als das ich von ihm berührt werde.... klingt recht krass, ich weis, aber es ist so...

andersrum bin ich zu faul und zu bequem um aufs land zu ziehen *g*...
da fahren die busse zu selten und die freizeitmöglichkeiten sind recht eingeschrenkt, wobei das sicherlich auch wieder im auge des betrachters liegt.<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm11.gif" alt="" />

gruß
marja
(Diese Nachricht wurde am 25.02.02 um 10:52 von Marja geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Zitat:Hallo Marja!

Wer sich in "andere hineindenkt" manipuliert sie in ihren Entscheidungen und nimmt sie in seinen Bann. Oder wie hast Du das mit dem Hineindenken jetzt gemeint?


hallo paganlord!
mit dem hineindenken habe ich gemeint.... wenn ich zum beispiel mit jemandem mich streite.....ähm.... zum beispiel mit meinem freund, dann rede ich aus meiner sicht der dinge, verteidige eben meine meinung und handle auch danach. mein freund tut das von seinem standpunkt aus auch, aber es ist für mich erstmal völlig unverständlich.
erst wenn ich mir die mühe mache und mich in ihn hineindenke, d.h. seine handlung versuche nachzuvollziehen (völlig unmagisch, falls du das meintest!), erkenne ich warum und aus welchen motiven er so handelt und oft sehe ich sein verhalten dann nicht mehr als so unverständlich an......was aber nicht heißen soll, dass ich es gut finde! aber es erleichtert erheblich die weitere kommunikation und bringt verständnis füreinander.


was du über jüngere polizisten schreibst... da muß ich dir im allgemeinen recht geben.
viele der jüngeren sind wirklich sone rambo-typen...
aber meinst du das witze, gelächter und angreifende sprüche (die persönliche ehre eines menschen ist auch in der heutigen zeit noch von wert und eine gute angriffsfläche) etwas daran ändern?
meinst du, diese (in meinen augen) erbärmlichen "racheversuche" ändern daran was?
wie schon gesagt......wies reinschallt, so schallts zurück!
ursache <-> wirkung



noch ein beispiel:
vor kurzem haben sich ein paar von meinen freunden auf einem stillgelegten s-bahn-gelände getroffen. sie haben ein schönes ritual gefeiert und sind dann auf dem rückweg einer streife in die arme gelaufen. die wollten natürlich alles wissen und haben tausend fragen gestellt.
obwohl die polizisten am anfang recht ruppig waren, haben sie alles friedlich und ohne blöde sprüche über sich ergehen lassen (sie waren alle in voller rüstung *g*, also schwarze klamotten und wehende umhänge, zauberstab und jeder eine tasche mit kerzen und räucherzeug und was man da halt noch so mit sich rumschleppt...)
die polizisten haben sie danach laufen lassen OHNE anzeige zu erstatten! (privatgelände, offenes feuer usw.)
meinst du, das wäre passiert, wenn meine freunde das nicht mit humor getragen hätten?
sie haben sich eben auch gedacht, die polizisten machen nur ihre arbeit und haben sie durch diese haltung dazu gebracht, von allem nachfolgenden abzusehen. verständnis fördert vertrauen...

nebenbei, du kennst sicher den s-bahnhof südende... einen bahnhof weiter ist das passiert.
im bahnhof papestrasse gab es aber eine bombenwarnung an dem abend (was meine freunde nicht wussten) und alles wurde abgeriegelt.
daher die erhöte polizeistreife (wir kennen nämlich mitlerweile die zeiten *g*)...
meine freunde wären an dem abend mit irgentwelchen sprüchen sicherlich nicht weit gekommen!



ich versuche eben mit den menschen in meinem umfeld zu leben und nicht gegen sie.
ich muss deswegen nicht jedem in den hintern kriechen, aber ein bisschen verständnis hat selten geschadet... auch wenns mir in manchen situationen schwerfällt Lächeln....ich bin ganz gewiss kein engel!

alle liebe
marja

(Diese Nachricht wurde am 25.02.02 um 10:55 von Marja geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#36
hmm....langsam wird das hier alles etwas merkwürdig.
ist euch allen das *sich in andere hineinversetzen* wirklich so fremd?
.....ich komm mir vor, wie im falschen film.....

mit meinem ersten post wollte ich doch nur ausdrücken, dass ich  es nicht gut finde, wenn bestimmte berufs- oder menschengruppen in eine schublade gesteckt werden
- dumme und blinde polizisten
- schlechtgelaunte und unfreundliche verkäufer
- schlechtgelaunte und unhöfliche busfahrer
- menschen mit schwarzen klamotten sind satanisten
und viele andere

ich wollte sagen, das alle ihre arbeit machen oder ihre ansicht vertreten, aber eben so gut oder so schlecht sie eben können, denn es sind auch nur menschen.
versteht das hier keiner?
der polizist, der zu dir gesagt hast, das du dich anschnallen sollst, macht auch nur seine arbeit. er hat sich diese regelung bestimmt nicht selber ausgedacht! sicherlich findet er sie selber genausowenig ok wie du und fährt privat auch ohne gurt.
alle lachen und machen witze, aber keiner hier lässt auch nur mal ein gutes wort fallen, egal warum...
mir hat neulich ein polizist z.b. den strafzettel erlassen als ich im parkverbot stand... er meinte, "naja..heut is sonntag"  und hat ihn zerknüllt.
ein paar andere haben mir starthilfe gegeben vor 2 wochen...

wenn ich die welt mal aus den augen eines anderen sehe, verstehe ich diesen menschen und seine handlungen auch gleich viel besser....und das schließt auch den oberbegriff des ganzen ein, obwohl ich in meinem ersten und den weiterern posts darauf gar nicht hinaus wollte (vielleicht hätte ich es auch besser nicht hierrein schreiben sollen, sondern in eine andere rubrik)
wenn man sich mal sie mühe macht, die welt mit den augen eines anderen zu sehen, kommen erst gar keine "gutgemeinten ratschläge" zustande! denn man erkennt die absicht hinter der handlung....
es gehören immer 2 zu einem streit und es hat seltenst nur der einer der beiden dran schuld.
aber sich selber auch mal die schuld eingestehen kann anscheinend kaum einer (egal welcher der beiden)....

eine traurige und geknickte
marja


wies reinschallt, so schallts auch wieder raus
wenn ich positiv handle, bekomm ich es auch zurück
(Diese Nachricht wurde am 25.02.02 um 10:56 von Marja geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#37
hallo Lächeln
ja...ich denke, ich versteh was du meinst....
obwohl ich eine menge möglichkeiten sehe, wie ich dein geschriebenes auslegen könnte ;-)

liebe grüße
marja
Antworten
Es bedanken sich:
#38

Zitat:Wende dich einem Besseren zu,
laß mit ihm deine Kräfte ringen,
ist er auch nicht weiter als du,
wird er dich auch nicht weiterbringen.

ein schönes Zitat, das du da anbringst. Wenn das jeder so sähe, gäbe es keine andere Möglichkeit als mit sich selbst zu ringen. Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#39
Gutgemeinte Ratschläge

"gutgemeint ist stets das Gegenteil von "gut gemacht"
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#40
Sollte kein Ratschlag sein, wollte dies nur passender Weise anbringen!

Bragi<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm11.gif" alt="" />
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 15 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 21 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 18 Stunden