Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
light-of-hope
#1
>Den Rebell gibt`s anscheinend immer *grinsend zu
>Pagan schielt*,

[i:0d97f3]Freedom is just another word for nothing left to loose[/i:0d97f3] Meinst Du die? Also ich bin der Meinung, wer Janis Joplin hört nimmt automatisch Drogen, Alkohol und so´n ganzes Zeug. Das ergibt sich aus dem Hören der Musik. Das zieht die Zuhörer eben runter.

Für mich ist Janis Joplin kein Rebell, sondern eine Marionette mit Auftrag. Und zwar dem Auftrag: die Jugend in die Drogen-Abhängigkeit und No-Future, Null-Bock Mentalität zu führen.

Aber das nur am Rande. :-)

Hoffnungslicht, naja - jeder hat hier eben seinen Namen. Das der Name & Bildchen nichts aussagen, wäre jedoch gelogen.

PS. Auwei! Schon wieder die falsche Taste/Spalte erwischt. [i:0d97f3]*Um gnädigste Nachsicht ersucht*[/i:0d97f3]









Antworten
Es bedanken sich:
#2
Seid mir alle gerüßt

heute möcht ich etwas über meine namen von mir geben...

es hat mich zimmlich irritirt was nuculeus, ja du..
in ihn hin intrepretiertes...was ja sehr intresant war in deiner sprache...

nur stärke und weißheit muß ich nicht zum markte tragen..auch wenn ich sie in mir trage...

so werde ich hier weiter als Light of hope anwesend sein...

das licht der hoffnug
ist richter ,rebell und krieger
mit der hoffnug auf gerechtigkeit und harmonie.....

    TYR
--Light of hope--
 -ein wanderer-


(Diese Nachricht wurde am 11.12.03 um 21:20 von light-of-hope geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#3
abnoba..

ich würde dir gerne noch etwas erklären..
dazu benötige ich jedoch dein mail anschrift..

was janis joplin ( unter anderem) anbelang..und von die von dir beschriebenen rand erscheinungen ist diese wohl er das problem von mitläufern ..
ich kann diese art von musik sehr gut einen teil meiner menschlichen emotionen verarbeiten ...grinssssssss und das clean..,

ich hoffe du bist nicht ganz so entäuscht wie es sich hier raus list...

light of hope

Antworten
Es bedanken sich:
#4

Moin Moin

Mal kurz was zu den 68´ern...

Man muß sich eigentlich nur mal die Texte von den Lieder zu Gemüte führen. Um was geht es denn da???

Drogen; Alles Sch.... Unschön; Kein Bock mehr zu leben! um nur mal einige Dinge zu nennen.

Wirklich konstruktiv und inhaltlich richtig sinnvoll sind keine! Und das sollen sie auch gar nicht!

Sie sehen sich natürlich als etwas Besonderes, Einzigartiges was sie als Außenseiter (meistens) immer suchten und verkennen, daß auch sie dem Wahn dieser Zeit unterliegen. Diese Personen haben nicht einen Funken Familiensinn, um es mal vornehmer auszudrücken, sie üben ständig den Verkehr mit unterschiedlichen Partnern aus, nehmen Drogen bis zur Bewußtlosigkeit und leben planlos in den Tag hinein. Keine Vorraussetzungen für Erfolg.

Nun will ich auch nicht jeden Hippi schlecht machen, denn sie zeigen, daß man auch ein einfaches, konsumfreies Leben führen kann (mir ist kein reicher Hippi bekannt). Sie beschränken sich auf das was sie wirklich wollen und vor allen Dingen auch nur benötigen. Es gibt auch Hippis, die sich rein pflanzlich ernähren. Leider reißes sie das wieder mit den Drogen raus...schade eigentlich..naja.


Was ich sagen will:

Diese Leute führen eben ein sehr chaotisches Leben, denn sie wissen nicht wirklich wer oder was sie sind. Einerseits: Rettet die Welt-Parolen, andererseits: is mir doch Alles egal...ich will n Bier! Sie lassen sich eigentlich das ganze Leben so dahin treiben. Wenn man sie darauf anspricht wirken sie sehr verschlossen was bis zur Ignoranz führt. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, daß sie irgendwann mit sich selbst ganz allein im Nichts stehen und daran zerbrehen können. Jimi Hendrix, Janis Choplin, Beatles, Curt Cobain, Jim Morrison, Steve Taylor. Sie alle haben sich in ihren Texten ausgedrückt und ziehen Milionen in ihren Bann (subliminare Botschaften ect.) Und was hatten sie für eine Leben? Was war dort außer Spaß und geheuchelter Intelligenz?


Jetzt aber nicht bös sein lieber Wanderer!

Gruß

Ovanalon
Antworten
Es bedanken sich:
#5
@ Pagan:

Die von Dir beschriebene Lebensweise ist mir nur zu bekannt *sinnierendes Lächeln*. Ich ließ sie hinter mir, weil ich leben will - und höre immer noch Janis. Was Wunder, wie?!

@light of hope:

Entäuscht wegen wem oder was *verwirr*?!
Was die Hoffnung betrifft? Ich habe irgendwann mal erkannt, daß ich nirgendwo ankomme, wenn ich nicht losgehe - und das Wissen darum, daß es somit alleine in meinen Händen liegt, gibt mir ungeheuer Kraft. Die kann einen nur vielleicht manchmal auch etwas erschrecken?!

@ Ovanalon:

Ganz klar;
Revolution eats its children - und das war ja auch von Anfang an Zweck der Sache.

Familiensinn?! Was bedeutet das für Dich? Wenn es um die biologische Familie geht, sehe ich es für mich persönlich als Arrangemnet mit Leuten, die ich nicht um mich haben will, und dieses somit auch vermeide. Von wegen `Blut ist dicker als Wasser` und so *schnaub*... Meine Familie ist etwas anderes.

Was dort gewesen ist, außer Spaß und geheuchelter Intelligenz? Sehnsucht, mein Lieber - ohne behaupten zu wollen, daß dies eine gute oder konstruktive Sache sei.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Im übrigen - daß das Hören dieser Musik zum Drogenkonsum führt, hieße meiner Meinung nach, den Gaul von hinten aufsatteln bzw., das Ding Drogen ein wenig übersimplifizieren. Ich denke eher, der Drogenkonsum führt zu dieser Art der Musik.
Nur so ein persönlicher Schluß, zu dem ich kam.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zuerst ist immer der Gedanke an die Droge, wird Pagan jetzt sicherlich schreiben *rübergrinst*.

Also ist Musik (Ungeist) die Ursache für die Droge und nicht umgedreht. Habe ich Recht?
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#8
@Abnoba


Zitat:Familiensinn?! Was bedeutet das für Dich?

Mein Rückhalt...meine Lebenspartnerin! Die Lebensgemeinschaft ansich! Also das was man sich selbst gesucht hat, denn: Blutsfamilie ist Zwangbekanntschaft!


Zitat:Was dort gewesen ist, außer Spaß und geheuchelter Intelligenz? Sehnsucht, mein Lieber

Wonach? Weltfrieden? 1Gramm von was weiß ich? Sex? Glück?

Tagträumer sind sie...

genug gemeckert!

Ovanalon

Antworten
Es bedanken sich:
#9
seit mir gerüßt.

eine bitte last das tema drogen hier...

ich bin nun mal was das anbelangt sehr eigen..

es geht alles ohne, und leben tu ich schon immer so.....

und es fehlt mir nichts
(Diese Nachricht wurde am 13.12.03 um 00:14 von light-of-hope geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#10
@Alexis

Ja, und was glaubst Du bitte, wie diese Art der Musik überhaupt zustande gekommen ist? Auf so was kommt doch keiner, der nicht selber vollkommen verstrahlt ist - nun stellt sich wieder die Frage, was war zuerst da, Droge oder Musik? Ist die Musik nicht eher Produkt, eher Wirkung?!

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 6 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 12 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 3 Stunden