Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ohne Beachtung
#1
Ich möchte hier eigentlich nur eine kuriose Beobachtung meinerseits kundtun, die ihre Aussage in sich selbst trägt.
Bei meinem Versuch mich vegetarisch zu ernähren, der jetzt schon mehrere Wochen anhält, hatte ich beim Einkaufen gänzlich auf Fleisch und Wurstwaren verzichtet - logisch -. Lustig finde ich jetzt nur, dass meine Familie das nicht einmal registriert hat und demzufolge ebenfalls nur pflanzliche Nahrung zu sich nimmt. Zu allen Malzeiten hatte ich nur "Grünzeugs" und deren Abkömmlinge auf dem Tische stehen und niemand hat das andere "Futter" vermisst oder es wäre überhaupt aufgefallen. Find ich echt gut, wie so alle auf das achten, was sie in sich reinstopfen.
"mal grinsen muß"

Hier noch ein kleiner Witz über Vegetarier:
Frage "Warum bist du Vegetarier?"
Antwort "Weil sich das Essen leichter fangen lässt!"

<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm30.gif" alt="" /> Lotte
Antworten
Es bedanken sich:
#2
hallo Lotte!

Als erstes: ich habe mir erlaubt dein Posting von SmallTalk hierher zu verschieben.
Wieso bei "krank durch Nahrung"? Weil es auch hier darum geht, was wir zu uns nehmen.

Und darum geht es ja in deinem Posting, über das ich übrigens herzlich gelacht habe, denn da sieht man sehr schön, wie unbewußt die meisten Menschen leben.

Sie haben es nicht einmal bemerkt sagst du. *lach*
Echt klasse!

Allerdings auch von enormen Vorteil für dich, liebe Lotte:

so mußt du dich nicht mit dem  

"wieso isst du kein Fleisch mehr??"

herumplagen und unnötige Rechtfertigungsdisussionen über dein Essen führen.

Wirklich ein klasse Erlebnis, Daumen hoch!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Nun, ich denke aber, dass die fragen dazu schon noch kommen werden.
Man glaubt ja nicht wieviele leckere Speisen sich nur mit Grünzeug zubereiten lassen.
Ich weiss allerdings nicht, ob ich ganz ohne warmes futter auskommen kann.

grüßle Lotte
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Lotte,

der Anfang ist gemacht und das ist entscheidend.

Viel Erfolg auf dem weiteren Weg wünsche ich Dir!

Herzliche Grüße

Lilith
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ist es denn sicher, dass sie wirklich nicht gemerkt haben, was Du ihnen vorsetzt?

Ich war lange Zeit mit einer Vegetarierin zusammen, habe also lange Zeit selbst quasi vegetarisch gelebt.
Das heisst aber nicht, dass ich es unbewusst gemacht habe. Es ist nur so dass Vegetarier oft rigoroser (Ihr würdet sagen "bewusster") sind was ihre Ernährung angeht.

Es ist einfach leichter als Fleischesser eine Zeit lang fleischlos zu leben als es für einen Vegie ist, sich umzustellen.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo Lotte!

Es freut mich sehr, daß Du diesen Weg eingeschlagen hast, nur solltest Du ihn auch durchhalten!!!
Du weißt schon, was ich meine!
Bei mir ist es nicht so einfach. Ich hatte erst vor einer Woche wieder ne Diskussion mit meiner Mutter! Sie hatte Fischstäbchen gemacht und sich gewundert, warum ich diese verschmäht habe. Als sie mich darauf ansprach, muß ich ehrlich zugeben, bin ich schon fast ausfallend geworden, denn es kann einen mit der Zeit wirklich ankotzen, wie sehr Deine lieben Freunde und Verwandten darauf erpicht sind, Dich wieder zum Giftessen (Fleisch) bringen wollen!
Ich sagte nur zu ihr: "Wenn Du das nicht endlich akzeptierst, daß ich kein Fleisch mehr esse, dazu gehört auch Fisch und Geflügel, dann brauchst Du kein Essen mehr für mich zubereiten, ENDE!" Von ihr kam: "Aber ..." Jetzt reicht es, sagte ich!!!
Einen schönen Tag noch und dann drehte ich mich um und ging!

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ja beim Essen schwappen die emotionslosen Emotionen über! Dasselbe wenn man einem Raucher die Sucht unter die Nase reibt und einem Trinker, den Alkohol. Oder einem Fan, seinen Fußballverein madig macht, seinen Lieblingsfilm, Schauspieler usw. Die gleiche Aggressivität.

Wunold führte es in einem anderen "Ordner" ja schon einmal aus. Die einen sind emotional noch zu verbunden und können nicht akzeptieren, daß andere sich (in ihren Augen) falsch ernähren, und damit ihr Recht auf Krankheiten wahrnehmen und die anderen wollen nicht wahrhaben, daß sie der Manipulation aufgesessen sind, freiwillig schädigende Stoffe zu sich nehmen und dafür auch noch viel Geld bezahlen. Nichts geht über die eigene Bequemlichkeit und Engstirnigkeit.

Hurra, hurra es lebe der Debilitatismus!

Paganlord schaut ziemlich gelangweilt drein, ob der schon tausendfach ausgetauschten Argumente und fragt sich, warum sich nicht jeder eine eigene Meinung bildet, statt zu "glauben und rumzuplärren". Als Rohköstler kennt man zumindest alle Seiten, hat den Fleischesser, den Allesesser, den Vegetarier am eigenen Leib ausprobiert und kann sich ein entsprechendes Urteil bilden.

Als Allesschlucker kennt man nur die eine Seite, meint aber trotzdem auf alles weitere schlußfolgern zu können.

Ist doch eigentlich unlogisch oder?


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
<span style="font-family:Tahoma">

Hallo Pagan!

Zitat:Ja beim Essen schwappen die emotionslosen Emotionen über! Dasselbe wenn man einem Raucher die Sucht unter die Nase reibt und einem Trinker, den Alkohol. Oder einem Fan, seinen Fußballverein madig macht, seinen Lieblingsfilm, Schauspieler usw. Die gleiche Aggressivität.

Hast Du wohl recht. Aber das kneißen die Leute ja nicht. Vor allem die Aggressivköstler kommen dann mit verdrehten Tatsachen. Meine Mutter ist auch so ein typischer Fall. Lächeln Hab ich ihr vor Jahren erklärt, dass der Fleischkonsum aggressiv macht. Jetzt kommt sie mir immer wieder damit, dass ich genauso aggressiv wäre wie früher. Dabei bemerkt sie nicht, dass das nur dann passiert, wenn sie mich zum x-ten Mal mit irgendetwas genervt hat und ich erst dann einen schärferen Ton anschlage, wenn sie zum x-ten mal ein Nein nicht akzeptiert hat.

Apropos Fleisch und Aggression: Jeder Tierarzt kann bestätigen, das Fleisch, vor allem rohes, aggressiv macht. Oder weswegen glaubt man, muß man den Lieben 4-Beinern gekochtes vorsetzen? <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm15.gif" alt="" />

Zitat:Nichts geht über die eigene Bequemlichkeit und Engstirnigkeit.

Hurra, hurra es lebe der Debilitatismus!

Treffend festgestellt. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm17.gif" alt="" />

Zitat:Paganlord schaut ziemlich gelangweilt drein, ob der schon tausendfach ausgetauschten Argumente und fragt sich, warum sich nicht jeder eine eigene Meinung bildet, statt zu "glauben und rumzuplärren". Als Rohköstler kennt man zumindest alle Seiten, hat den Fleischesser, den Allesesser, den Vegetarier am eigenen Leib ausprobiert und kann sich ein entsprechendes Urteil bilden.

Als Allesschlucker kennt man nur die eine Seite, meint aber trotzdem auf alles weitere schlußfolgern zu können.

Und ich kann behaupten ich kenne eine Seite mehr davon: Allesfreser - Kochvegetarier - Rohköstlicher Veganer - vegetarischer Rohköstler - Kochvegetarier (chronologische Reihenfolge).
Warum ich vom Rohköstler wieder zum kochvegetarier geworden bin werden sich sicher manche fragen. Nun das ist schnell und einfach erklärt: Manipulation durch Freunde und Familie.
Warum ich das (noch) nicht wieder abgelegt habe: eigene Bequemlichkeit.
Der einzige Vorteil an der Sache ist: Ich weiß somit besser als mein Nahes Umfeld (Freunde und Verwandte) Was mit Nahrung möglich ist und was falsche Nahrung ausmacht. Kaum jemand kann mir etwas Neues über die Auswirkungen von Nahrung auf den Körper erzählen.
Stop. Stimmt nicht. Jeder kann mir was über Ernährung erzählen, aber das Meiste stößt dann auf taube Ohren. *G* <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm11.gif" alt="" />

Zitat:Ist doch eigentlich unlogisch oder?

Die Logik schießt sich wieder mal ein Loch ins eigene Knie ... <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm32.gif" alt="" />

Beste Grüße vom

Ritter mit seiner Schale Stachelbeeren

PS an Lotte: Der Witz war gut. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm27.gif" alt="" />
<span style="font-size:8pt;line-height:100%">(Diese Nachricht wurde am 21.06.02 um 14:20 von Knight geändert.)
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#9
hallo Lotte,

ja den Witz find ich auch gut ... obwohl manchmal schon das frische Sprossenzeug Beine bekommt Lächeln)
da muss ich mich beeilen, es aufzuessen sonst wächst das immer mehr und ist bald größer als ich *uuuaaahhhhrrr*

Wunold

mit Chlorophyll im Blut

Antworten
Es bedanken sich:
#10
Hallo knight!

>Meine Mutter ist auch so ein typischer Fall. Lächeln
>Hab ich ihr vor Jahren erklärt, dass der
>Fleischkonsum aggressiv macht. Jetzt kommt sie >mir immer wieder damit, dass ich genauso >aggressiv wäre wie früher.

Wahrscheinlich, weil Du nicht mehr das ißt, wovon sie gerne möchte, daß Du es ißt. *gg*


>Dabei bemerkt sie nicht, dass das nur dann >passiert, wenn sie mich zum x-ten Mal mit >irgendetwas genervt hat und ich erst dann einen >schärferen Ton anschlage, wenn sie zum x-ten mal >ein Nein nicht akzeptiert hat.

Oops laut sprechen ist aber schon ein Zeichen für Emotionalität, es sei denn, Du setzt es bewußtes Mittel ein.


>Apropos Fleisch und Aggression: Jeder Tierarzt >kann bestätigen, das Fleisch, vor allem rohes, >aggressiv macht. Oder weswegen glaubt man, muß >man den Lieben 4-Beinern gekochtes vorsetzen?

So ist es. Aber bei Menschen trifft das natürlich nicht zu. Die sind alle so borniert, wenn es um ihr "Essen" geht, daß sie solche Wahrheiten nicht mögen. Da setzen sie Scheuklappen auf und wollen das alles nicht wahrhaben. Und schon gibt es den nächsten Krieg, natürlich mal wieder von Fleischessern inszeniert und auch die Soldaten, die da morden müssen, sind natürlich Fleischesser, weil ohne dem, wären sie ja nicht aggressiv genug...

Da rede ich jetzt nicht zuviel, das ist leider die traurige Wahrheit.


Sei!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ekel-TV ohne Sinn: Moderatoren probieren in Show Menschenfleisch Alexis 7 2.738 28.12.12011, 18:54
Letzter Beitrag: Naza

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 7 Stunden am 09.07.12017, 06:07
Nächster Neumond ist in 5 Stunden und 41 Minuten am 24.06.12017, 04:31