Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
schwert links oder rechts, das ist die frage:-)
#11

Zitat:

Nächster Punkt: Chinesen und hebräer schreiben von rechts nach links. Beide sind für ihre Standhaftigkeit gegenüber äusseren religiösen Einflüssen bekannt. Dies deutet darauf hin, dass die ursprüngliche aufbauende Schreibrichtung eine linksrerichtete dynamik hat (linksdrehend).

hallo,

also soweit mir bekannt ist, schreiben sowohl Chinesen, als auch Hebräer von links nach rechts und nicht umgedreht. Araber schreiben von rechts nach links, das ist bekannt. Hier liegt wohl eine Verwechslung vor.

Der Rest Deiner Ausführungen, enthält sehr interessante Blickwinkel zu der Thematik. Vielen Dank für diesen Text.

Gruß







Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo nochmal,

also bei mir ist im Kopf gespeichert, dass die Chinesen entweder von oben nach unten oder von rechts nach links schreiben. Vielleicht sind da ein paar Zellen durcheinandergekommen, das muss ich noch mal prüfen.
Und in einem Kabbalah-Magie Schundbuch habe ich vor einer halben Ewigkeit eben gerade dieses Thema wegen der Schreibrichtung behandelt gelesen: Es wurde explizit darauf hingewiesen, dass die Hebräische SChrift deshalb noch eine Magische Schrift ist weil:
1.) Jeder Buchstabe eine Zahl ist und ein "frequenzwort", indem man also in dieser Schrift kombiniert, kombiniert man wirkfelder, man ist also magisch schaffend am Werk beim Schreiben. (Dass da wahrscheinlich ne Menge Manipulationen reinprogrammiert sind, ist eine andere Sache)
(deshalb kann die Bibel eigentlich nur von jemandem entziffert bzw. gedeutet werden, der den "Code" kennt)

2.) Die Schreibrichtung konstruktiv aufbauend von rechts nach links erfolgt und nicht destruktiv, wie in westlichen Schriften üblich.

Letzter Punkt muesste dann eine Fehldruck in den Büchern gewesen sein, muss ich also auch prüfen.

Anderes Thema:
Ich habe übrigens das mit den Meridianen geprüft:
Es ist so: Alle Flüßrichtungen sind für links und rechts (Hand/Fuß) spiegelsymmtrisch. Also doch ein Hinweis dahingehend, dass es mehr auf den Gedanken des Praktizierenden ankommt. Noch zu klären bleibt die äußere, resultierende Kraftpolung, denn es gibt ja einerseits das Meridiansystem für INTERNE Energieströme und andererseits die magnetische Aurahülle, die ja eine resultierende, also ein Ergebnis vieler biologischer und mentaler (Emotion = Magnetismus im Feinstofflichen) Strahlungen sind. Dazu gehört z.B. auch die Zellstrahlung (von jeder Zelle werden sog. Biophotonen abgestrahlt) Diese ist es, welche für rechts + und für links - angenommen wird.

Gruesse,

Nuculeuz
Antworten
Es bedanken sich:
#13
hallo,


chinesen - also von oben nach unten stimmt auf jeden fall. und das hebräisch -ähnlich der runen- eine magische schrift ist, ist auch richtig. bleibt also nur noch die Schreibrichtung. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm26.gif" alt="" />

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 10 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 10 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 3 Stunden