Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
was genau ist Rohkost?
#1
was genau ist Rohkost?

Wie der Name schon sagt, ist Rohkost all das, das wir roh, ohne weitere Zubereitung etc zu uns nehmen können.
Das wären also Obst, Nüsse, Gemüse (aber auch nicht alle)und Salate.
Bei dem Verzehr von Rohkost geht es um den unverfälschten Verzehr von Lebensmitteln, sprich, es wird nicht künstlich nachgewürzt. (was dazu führt, das bei vielen dann auch die Salate wegfallen, da die meisten ohne Salz und sonstiges doch recht egal schmecken)
Wer sich also einen reinen Rohköstler nennt, kocht nicht, trinkt keinen Kaffee oder Tee (den nur im Krankheitsfall), raucht nicht, kein Alkohol etc, denn hier steht eindeutig die gesunde Ernährung und auch ganze Lebensweise im Vordergrund.

Ich persönlich halte das für ein erstrebenswertes Ziel, das ich auch erreichen möchte.
Ja, jetzt werden einige sagen: "wo bleibt denn da der Spaß? So ab und an mal ein Bier usw.... kann doch nicht schaden!"
Da will ich als Beispiel mal ein Auto anführen, das ebenso ein Gefährt ist wie unser Körper:
wieso tankt ihr nicht mal Benzin, wenn ihr sonst auf Diesel fahrt? Euer Wagen wird sich sicher nicht beschweren.... *gg*
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ich kann mir sehr gut vorstellen das die Umstellung auf ROHKOST bei vielen zu Problemen führt.  Der Mensch ist sehr Anpassungsfähig und somit auch in der LAge alles andere ausser Rohkost zu verwerten. Sicher sollte man nix übertreiben und alles sehr ausgewogen zu sich nehmen. So denke ich auch über ROHKOST. Schlecht ist es bestimmt nicht aber NUR Rohkost ist mit Sicherheit nicht gesund.
(Diese Nachricht wurde am 14.01.02 um 13:03 von Samael geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Also gesunde Lebensweise im Sinne von keine Drogen insbesondere auch keinen Alkohol,keinen Kaffee, nicht rauchen stimme ich zu. Ich brauche auf irgenwelchen Festen keinen Alkohol um in Stimmung zu kommen.Darüberhinaus viel Obst und Salat auch kein Thema.Aber dann dürfte ich z.B. auch kein gedünstetes Gemüse-Gemüseaufläufe etc essen und das esse ich sehr gern und kann darin auch nichts Ungesundes sehen.Wie sieht es mit gekochten Kartoffeln aus ? Wie sieht es darüberhinaus mit Milchprodukten aus - ich oute mich mal,dass ich gerne mal Joghurt, Käse oder im Sommer Milcheis esse ? Daher sage ich jetzt mal ehrlich,dass ich mir nur reine Rohkost zur Zeit nicht vorstellen kann- Paganlord möge es mir bitte verzeihen *grins*.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Du bist, was Du ißt oder Du ißt, was Du bist! Nahrung entscheidet über einen gesunden Körper und auch über einen gesunden Geist, über spirituelle Fähigkeiten und Auffassungsgabe. Es gibt keinen Bereich, in den die Nahrung nicht hineinspielt.

Gekochte Nahrung ist frequenzveränderte Nahrung und daher Nahrung, die vom Körper erst wieder umgewandelt werden muß. Hierfür benötigt der Körper erhebliche Energie, was sich für den Körperbesitzer in Müdigkeit, Mattheit etc. (vor allem nach dem Essen) ausdrückt. Lebendige Nahrung bringt Lebendigkeit in die Zellen, Vitalität in Geist und Gelenke.

Milch ist in erster Linie ein Schleim und Pickelbilder. Probiert es selbst aus: Eßt Unmengen an Quark und Käse, trinkt Milch und Joghurt. Da läuft Euch in zwei Tagen die Nase, Euer Geschnarche vertreibt den Partner in den Nebenraum und an Gesicht und Körper zeigen sich Pickelchen.

Aber deswegen wird natürlich niemand an die Wand gestellt, Engelchen *schmunzel*. Es sind unsere eigenen unnatürlichen Eßgewohnheiten, die uns im Spiegel entgegenprangern. Diese "Nahrungssünden" müssen mit den entsprechenden Wehwehchen bezahlt werden. Unser Körper ist stark genug, um die Gifte wieder auszuscheiden und abzubauen.

Nur manchmal, wenn wir zuviele Gifte aufgenommen haben, bekommt unser Körper eine richtig gewaltige Vergiftung, welche sich dann als Krankheit äußert. Alle Krankheiten sind immer nahrungsbedingt! Ganz egal was die Ärzteschaft erzählt.

Und noch etwas: Wer mehr Gift zu sich nimmt, als der Körper ausscheiden kann, wird unter ständigen Vergiftungserscheinungen (Krankheiten) leiden.

Wer regelmäßig Gifte zu sich nimmt, auch wenn sie der Körper ausscheidet, wird nach diesen Giften süchtig und fühlt sich nicht befriedigt, wenn diese Gifte bei der Nahrungsaufnahme fehlen. Ganz ähnlich dem Drogenjunkie.

Wer gelegentlich Kochnahrung zu sich nimmt, befriedigt seine Logik, und das war es dann.

Ein Milcheis für die Logik, liebes Engelchen, das tut Paganlord auch. Aber er verschmutzt weder seinen Körper, durch regelmäßige Giftzufuhr, noch seine Umwelt, mit den Verpackungsresten der Giftnahrung.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
OK, ich oute mich mal ;-)
Ich esse gerne, viel und so ziemlich alles.
Allerdings koche ich mit meiner Freundin auch gerne vegetarisch und eß es auch.
Auf Fleisch wollte ich nicht verzichten.
Ich glaube, alles was irgendwie einseitig ist, kann nicht optimal sein.
Mir ist Geschmack wichtig, gut ich geb zu, ich mags sehr scharf, vielleicht legt sich das auch mit der Zeit, wenn die Sinne mehr geschärft sind.
Dann wärs für mich auch ok.
So jetzt hab ich Hunger ;-)
Liebe Grüße
Merlyn
<img src="http://www.forennet.org/images/smilies/cwm12.gif" alt="" />
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo Paganlord,
ich habe mich noch nie von dir an die Wand gestellt gefühlt - weder wegen meinen Essgewohnheiten noch anders-wir können doch über alles diskutieren.

Also ab und zu ein Milcheis genehmigst du dir auch- aber wenn ich dich richtig verstanden habe keine gekochte Nachrung-ja ?
Zum Thema Milchprodukte- ich habe schon oft von den sogenannten Molkekuren zur Entschlackung des Körpers gehört-keine feste Nahrung -nur Molke trinken-und gebe zu das im Frühjahr auch schon gemacht zu haben. Bin ich da voll auf die Werbeindustrie reingefallen und schade meinem Körper eher damit ?
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Naja, das Milch nun richtig schädlich wäre, würde ich auch nicht gleich behaupten. Sie ist eben ein Schleimbildner und wer damit Probleme hat, muß halt aufpassen. Aber für ´ne Entschlackungskur ist sie denkbar ungeeignet. Sie ist ja -wie gesagt- schleimfördernd. Um zu Entschlacken, ist eine Trauben oder Wassermelonenkur hervorragend geeignet. Nur Trauben und Melonen, das spült alles aus dem Körper hinaus. Das gibt einen prima Ausscheidungsprozeß.

Wer nicht auf Milch verzichten will, kann Kokosmilch verwenden. Das schmeckt ganz prima und gibt kein Rotz und Modder im Gewebe.


Gar keine gekochte Nahrung kann ich leider noch nicht 100% von mir behaupten. Es ist so, daß ich mich von Rohkost ernähre und hin- und wieder etwas anderes zu mir nehme. Mal ein Brot, Kochreis, Hartweizennudeln, aber nicht übertreiben, wie Samael schon ganz richtig sagte. (obwohl er es natürlich ganz anders meinte). 100% vegan, da kann ich mich aber melden!





Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Hallo Pagannlord,

vegan bedeutet doch ohne tierische Erzeugnisse.
Also wenn ich das richtig verstehe ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Milcherzeugnisse, ohne Eierprodukte und wenn man es ganz exakt nimmt auch ohne Kleidung/Schuhe aus Leder.
Also mal abgesehen von der kleinen logischen Sünde des Milchspeiseeis-doch nicht 100 % vegan *grins* lebst du in der Art ?
Greifst du auf Fleischersatzprodukte aus Soja zurück ? Da gibt es leckere Sachen. Viele Leute meinen,das schmeckt nicht und essen es gern sobald sie nicht wissen was sie da gerade essen und glauben es sei aus Fleisch-alles Vorurteile.

Antworten
Es bedanken sich:
#9

Zitat:Hallo Pagannlord,

vegan bedeutet doch ohne tierische Erzeugnisse.
Also wenn ich das richtig verstehe ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Milcherzeugnisse, ohne Eierprodukte und wenn man es ganz exakt nimmt auch ohne Kleidung/Schuhe aus Leder.
Also mal abgesehen von der kleinen logischen Sünde des Milchspeiseeis-doch nicht 100 % vegan *grins* lebst du in der Art ?
Greifst du auf Fleischersatzprodukte aus Soja zurück ? Da gibt es leckere Sachen. Viele Leute meinen,das schmeckt nicht und essen es gern sobald sie nicht wissen was sie da gerade essen und glauben es sei aus Fleisch-alles Vorurteile.


Hallo Engelchen,

also ohne Schuhe .... na ja, das glaube ich ja noch, aber ohne Kleidung glaube ich rennt Pagan wohl nicht durch die Gegend ..... oder etwa doch .... ich meine ausserhalb der Wohnung <img src="http://www.forennet.org/images/smilies/cwm12.gif" alt="" />

Mal meine üblichen Scherze beiseite ... ein bisschen "Sünde" ist glaube ich ja nicht so schlimm ... ich bin auch nicht gerade ein Mensch, der jetzt jeden Tag ein Stück Fleisch auf dem Teller braucht .... aber wie sieht es dann mit dem Rest aus .... Nudeln, Reis, Kartoffelauflauf, etc ??? Das dürfte man dann ja alles nicht essen, oder etwa doch ?!?

Soja und Co. soll ja leider wieder was anderes als Krankheit auslösen .... bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich dachte es soll Krebsfördernd sein .... zumindest behaupten das einige angeblich wichtige Leute ....

Aber eines finde ich ja schon mal positiv .... entschlacken mit Wasserelone und Trauben .... hmmmmmmmmmm ... lecker ... nur her damit ... da kann ich mich sattessen dran <img src="http://www.forennet.org/images/smilies/cwm32.gif" alt="" />

Liebe Grüsse
Wizard, genannt Lord Schelmchen.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Hallo Wizard, du Schelm

ich schrieb nichts von ohne Schuhe und Kleidung sondern keine Schuhe und Kleidung aus Leder !!! Es gibt z.B. auch Schuhe nur aus Baumwolle und Platik -kann man u.a über speziellen Versandhandel bestellen.

Darüberhinaus gebe ich dir Recht- ich esse sehr gern Gemüseaufläufe und mag auch mal Brot, Reis,Hartweizennudeln und darauf möchte ich auch nicht verzichten und ich oute mich auch,dass ich gern mal Fisch esse.
Aber den Tip mit der Trauben- und Melonenkur werde ich demnächst mal ausprobieren- lecker. lecker.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  21 Tage Rohkost für mich Benu 23 6.634 03.09.12015, 20:34
Letzter Beitrag: Cnejna
  Rohkost und Trinken Pamina 1 598 30.08.12015, 23:13
Letzter Beitrag: THT
  Schlanke Menschen und Rohkost Anubis 13 11.164 05.05.12013, 12:40
Letzter Beitrag: Benu
  Rohkost bei Sportlern Nikkita 20 6.977 20.09.12012, 18:15
Letzter Beitrag: Benu
  Gewichtheben, Bodybuilding und Rohkost Alexis 14 10.425 31.07.12012, 11:58
Letzter Beitrag: Inara
  Rohkost-Seminar - Ein Erlebnisbericht Wilder Mann 2 3.576 05.11.12011, 17:29
Letzter Beitrag: Pamina
  neue Rohkost Gast aro 13 8.904 12.11.12009, 18:16
Letzter Beitrag: Gast aro
  Rohkost in der Stillzeit wicca27 19 8.497 16.06.12009, 17:05
Letzter Beitrag: Hælvard
  Einheimische Rohkost zur Winterszeit Violetta 17 12.125 06.05.12007, 15:57
Letzter Beitrag: Alexis
  Feiern mit Rohkost alma 9 5.417 27.02.12006, 19:04
Letzter Beitrag: Alexis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 14 Tagen und 2 Stunden am 10.05.12017, 23:43
Nächster Neumond ist in 29 Tagen am 25.05.12017, 21:45
Letzter Neumond war vor 7 Stunden und 9 Minuten