Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
was genau ist Rohkost?
#11
hihi nackig,

...da treten ja wieder Klischees zu Tage. Alle Rohköstler sind also "Nackte Wilde", die die Vorzüge der Zivilisation ablehnen. Auch das Wort "Fleischersatzprodukte", mag ich überhaupt nicht hören. Was sind denn Obstersatzprodukte? Da liegt schon in dem falschen Wort, die gewollte Beeinflussung verborgen.

Auch in der Satzstellung "nur" Obst, wird suggeriert, daß man auf etwas verzichten müsse.

Mal ein Beispiel. Stellt Euch vor, ich habe "nur" eine Frau und ich "verzichte" darauf zu morden und "verzichte" auch auf Gewalt. Nein, ich verzichte nicht wirklich, denn beides käme mir erst gar nicht in den Sinn. Also kein Verzicht, der einem schwerfällt.

Das könnte ich jetzt auch in den Thread über Sprache schreiben. Ich wollte nur mal verdeutlichen, wie man die eigene Ernährungsweiche bereits durch die Sprach- und Wortauswahl" stellt.

Und 100% vegan hin oder her, auch Leder ist ein magischer Schutz, und von wegen das und jenes nicht dürfen, das sind Denkschablonen, die einen automatischen Trotz und Widerspruch zur Folge haben.

Naja, zu später Stunde ein paar Sätze vom Paganlord, die hoffentlich nicht zu wirr durcheinander gewürfelt waren.



Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#12

Als erstes: guten Morgen!

Des weiteren nimmst du mir so einige Worte aus dem Mund. Ja, mit der Wortwahl beginnt es (wer denkt, der lenkt, gelle? Blinzeln ), und ich finde es auch Blödsinn auf Leder zu verzichten, weil:

Es ist eine Tatsache das Tiere gemordet werden um sie zu Futter oder sonstwas zu verarbeiten, und wenn sie schon sterben müssen wegen und für uns, sollten wir respektvoll genug sein, sie nicht nur wegen z.B. eines angeblich potenzsteigerndem Horns dahin zu raffen, sondern so viel wie eben möglich auch verwerten, und dazu gehört auch die Haut, sprich Leder!
Ich habe nichts gegen Menschn die Kuh-, Lamm- oder Hasenfälle tragen (z.B.), diese Tiere werden hier verspeist, also soll man dann auch so viel wie geht davon verwerten. Ganz anders sehe ich das bei Leopardenfellen und ähnlichem. Da krieg ich die Galle hoch!

So, und bevor sich jemand mokiert: meine Zeilen besagen, das ich kein Ledertragen bejahen täte, würde überhaupt kein Fleisch verzerrt.

Hoffe ich hab auch net zu wirr geschrieben....
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Hallo, ich habe Euren Forum entdeckt und mich sofort eingetragen. Er gefällt mir.

Ich lebe schon lange an der Grenze zum Roköstler und kann sagen, nicht mehr lange und ich bin 100 % dabei.

Und eins könnt Ihr mir glauben, ich fühle mich immer besser und werde immer gesünder!

Es geht doch nichts über einen frischen saftigen Apfel oder einer Nabelapfelsine. Wobei natürlich nicht Obst gleich Obst ist, da gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Und jeder menschliche Körper reagiert zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich. Also höre ich auf meinen Instinkt, was er gerade essen möchte und tue es.
Das heißt im Moment aber auch, daß ich keine Nüsse, keine Avokados und kein Oel zu mir nehmen, da der Körper im Moment dies nicht möchte. Der Körper belohnt mich dafür mit Gesundheit und Kraft. Und das ist schön!

Tschüß bis zum nächsten Mal!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo zusammen!

Das die Milch schleimbildend ist kann ich bestätigen, da mein Lebespartner an einer Milchunverträglichkeit leidet. Das heisst wenn er zu viel Milchprodukte zu sich nimmt dann bekommt er kaum Luft durch die Nase.
Das fällt im Winter mehr auf wenn er zuviel davon erwischt.

Von meiner Seite her versuche ich auch vom Fleisch wegzukommen. Da mein Freund Vegetarier ist es sicher einfacher weniger Fleisch zu essen. Da die Mutter von ihm auch mal nur Gemüse macht oder Salate fällt es leichter mal OHNE Fleisch auszukommen.
Das mit Kaffee wird wahrscheinlich noch länger dauern das ich davon los kommme das geb ich zu aber zum Frühstück brauch ich den LEIDER.
<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm6.gif" alt="" />

Gruss
Burgfee
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Ist es wirklich Deine Entscheidung, daß Du den Kaffee zum Frühstück brauchst?

Vielleicht ist es nur Gewohnheit, oder gar Manipulation?!

Denk mal drüber nach!

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Hallo Burgfee!

Laß zuerst rotes Fleisch weg und iß nur noch weißes. Es gibt auch sehr gut schmeckende Sojaprodukte. Sojawürste, Sojabraten, Sojabouletten - alles gänzlichst ohne Fleisch. Kaffee ist mir damals auch richtig schwer gefallen. Das kann ich nachempfinden. Ich bin auf Kräuterkaffee umgestiegen und trinke den heute noch. Wenn Du magst, sag ich Dir Firma usw. , dann mußt Du mal gucken, ob es bei Euch in der Alpenrepublik etwas ähnliches gibt und einfach ausprobieren.

Liebe Grüße

Violetta




Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Hallo Violetta,
zu Deinem Beitrag hätte ich doch einige Fragen.

Zitat:Laß zuerst rotes Fleisch weg und iß nur noch weißes. Es gibt auch sehr gut schmeckende Sojaprodukte.
Ich bin auf Kräuterkaffee umgestiegen und trinke den heute noch. Wenn Du magst, sag ich Dir Firma usw.

Was genau ist der Unterschied zwischen rotem und weißem Fleisch denn?
Soja - nun da scheiden sich auch die Geister oder? Ich habe mal gelesen das es soviel Soja wie verbraucht wird gar nicht natürlich angebaut werden könnte und es deswegen und auch aus anderen Gründen Gen-manipuliert wäre weißt Du etwas darüber vielleicht?
Und das mit dem Kräuter Kaffee interessiert mich auch.
Schon mal Danke für Deine Antworten :-)

Schöne Grüße
Angelus
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Hallo Angelus,

soweit ich weis, hat rotes Fleisch mehr Eiweis als weisses Fleisch und ist schwerer zum Verdauen.  Rotes Fleisch macht mehr agressiv. Die beste Alternative ist Gefuegel, weil es einfacher zum Verdauen ist und weniger Einweisgehalt hat. Am Besten ist Biofleisch ohne Chemie von freilaufenden gluecklichen Huehnern. Viel Erfolg beim Einfangen.  *g*

Herzliche Grüße

Lilith

P.S. Und hier noch ein paar kleine Kostprobem  aus dem Internet (Kursiv sind meine Anmerkungen) :

Fette sind wesentlich für die Hormonproduktion, für die Reduktion von ungesundem, überschüssigem Körperfett und für die Förderung einer guten Gesundheit.
Gesättigte Fette, die in tierischen Proteinquellen und in Vollfett-Ernährungsprodukten enthalten sind, sollten auf ein Minimum reduziert werden, da sie dazu neigen den Insulinpegel zu heben. Reduzieren Sie oder verzichten Sie ganz auf den Konsum von Eigelb, von Innereien, der meisten Delikatessfleischsorten und von fettem, roten Fleisch. Bevorzugen Sie tierische Eiweissquellen mit einem kleinen Anteil an gesättigten Fetten, wie weisses Fleisch, Geflügel und Fisch.

Fleisch oder nicht Fleisch, das muss jeder Mensch für sich alleine entscheiden. Leider herrscht heutzutage ein verbitterter Grabenkrieg zwischen Vegetariern und Fleischessern. Fleisch ist, ob man es wahrhaben will oder nicht, ein gesundes Nahrungsmittel.
Aber natürlich nur so lange, als es auch von einem gesunden Tier

Wo gibt es das noch???

stammt.
Die Unsitte zum Beispiel, dass das Kalbfleisch weiß sein muss, verdammt die armen Kälber zu einem erbärmlichen Dasein. Ja keine Bewegung, ja kein Spiel mit anderen Jungtieren, bloß einen Schritt vor und einen zurück! Das Fleisch würde ja sonst rot, weil mit Blut gefüllt. Die Kälber leiden alle unter einem starken Blutmangel! Und so
was soll gesund sein? Ich hoffe sehr, dass alle Konsumenten, die dieses hier lesen, ab sofort kein weißes Kalbfleisch mehr kaufen werden! Dadurch werden die Landwirte auch nicht mehr gezwungen, krankes Fleisch zu produzieren.
Sie sollten einmal das Fleisch eines natürlich aufgewachsenen Kalbes, das herumtollen und Gras fressen darf, kosten.

Die Schweine sind wirklich die "ärmsten Schweine". Denen geht s noch viel dreckiger als den Kälbern. Sie
werden dermaßen geschunden, dass sie in ihrer aufgestauten Aggression sich selbst anfallen. Vollgestopft mit Antibiotika warten sie in ebenso vollgestopften Käfigen auf ihre Hinrichtung. Schmeckt es Ihnen noch?
Sie können noch so "mageres" Schweinefleisch kaufen, es enthält dennoch sehr viel Fett. Beim Schweinefleisch
ist das Fett auch in den Zellen gelagert. Das Fleisch ist zudem dem menschlichen Fleisch sehr ähnlich, deshalb werden Parasiten und Krankheitserreger von unserem Immunsystem nicht immer erkannt. Man sollte
deshalb keines oder doch sehr wenig Schweinefleisch essen. Die "Armen Schweine" werden es Ihnen danken.
Grundsätzlich sollten Sie (aus egoistischen und ethischen Gründen) nur biologisch erzeugtes Fleisch
essen. Halten Sie sich an Wild, Lamm und Fisch, das sind Tiere, die man (noch) nicht in Massenhaltungen züchten kann, mit Ausnahme einiger Fischarten.

Wurstwaren, inklusive so genannte Kalbswurst, enthalten immer Schweinefleisch,
resp. dessen Abfall.

!!!! ABFALL. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!

Uns allen ginge es gesundheitlich erheblich besser, wenn wir, wie in alten Zeiten, das Fleisch wieder zur Beilage machen würden anstatt zur Hauptsache. Gemüse oder Salat (nie beides in der gleichen Mahlzeit) und wieder viel mehr Kartoffeln anstelle der Teigwaren und dem langweiligen weißen Reis würde auch helfen, die Gesundheitskosten zu senken!

Gesundheitlich bestimmt besser, da bedeutend weniger Ungesundes dem Körper zugeführt wird, aber GESUND bis zum Tode, neeeeeh, dazu ist die Menge dann doch noch zu groß ....


http://www.naturheilt.com/Inhalt/Fleisch.html
(Diese Nachricht wurde am 15.07.02 um 15:19 von Lilith geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Hallo Violetta!
Danke das Du mich verstehst mit dem Kaffee und um auf deinen Vorschlag zurück zu kommen wegen Firma ja bitte gern . Ich esse hauptsächlich nur Pute oder Huhn. Schwein oder Rind schmeckt mir nicht mehr. Die Sojasachen sind nicht so mein Ding hab mich aber auch schon an Tofu gewöhnt. Das schmeckt sehr gut wenn es gut gemacht ist.Lächeln

Danke und Gruss
Burgfee
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Rotes Fleisch macht aggressiver als weißes und führt zu mehr Entzugserscheinungen als weißes;

Rotes Fleisch ist zudem auch ein bißchen schwerer zu verdauen als weißes, und selbst im Blutbild macht rotes schneller Krankheiten als weißes.

Wenn Angelus oder Burgfee umstellen möchten auf weiß, dann 1 Tag pro Woche ganz ohne
Fleisch auskommen + einen halben Tag Rohkost pro Woche einlegen.

Dann alles auf spätes Frühstück umstellen und morgens nur Obst und Obstsäfte. Abends nach 17h nichts mehr essen, Obst ist immer erlaubt,
aber gekochtes nicht mehr nach 17h und so mit der Zeit umstellen. Es geht hauptsächlich um die
Entzugserscheinungen, das ist wie bei der Drogensucht. Die Leute werden teilweise verrückt und aggressiv und suchen die Schränke ab
und stopfen alles in sich rein, was sie irgendwo finden oder rennen mitten in der Nacht zum Fressladen am Eck und stopfen sich Pommes
rein.

Wer nicht unter sowas leidet, der kann auch von heute auf morgen ganz mit dem Fleisch aufhören.

Ich kannte mal jemand, der war so wissenschaftsgläubig, daß er 3 x am Tag
Fleischfraß zu sich nahm. Dann kam irgendwann eine Operation, eine Milchdrüse in der Brust hatte sich mit Eiter aufgefüllt und die blöden Ärzte diagnostizierten Krebs und schnitten und hinterher war es halt doch nur Eiter, der aus
der Brustwarze ausgetropft war. Das alles hätte nicht sein müssen, hätte diejenige auf mich gehört und rechtzeitig mit dem Fleisch aufgehört.

Naja....


Jedenfalls Fleisch, rot oder weiss, ist ein Eiterbilder; Wer also über Zahnweh, Ohrenschmerzen o.ä. klagt, oder über Haut, die schlecht heilt oder über schlechtes Blutbild, stinkenden Atem und Kot, alles ist Eiter, gebildet durch Proteine.

Mit der richtigen Nahrungsmittelkombination kann sich alles ganz schnell ändern.

Gruß und Volldampf voraus!

Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  21 Tage Rohkost für mich Benu 23 7.783 03.09.12015, 20:34
Letzter Beitrag: Cnejna
  Rohkost und Trinken Pamina 1 709 30.08.12015, 23:13
Letzter Beitrag: THT
  Schlanke Menschen und Rohkost Anubis 13 11.516 05.05.12013, 12:40
Letzter Beitrag: Benu
  Rohkost bei Sportlern Nikkita 20 7.541 20.09.12012, 18:15
Letzter Beitrag: Benu
  Gewichtheben, Bodybuilding und Rohkost Alexis 14 11.038 31.07.12012, 11:58
Letzter Beitrag: Inara
  Rohkost-Seminar - Ein Erlebnisbericht Wilder Mann 2 3.740 05.11.12011, 17:29
Letzter Beitrag: Pamina
  neue Rohkost Gast aro 13 9.341 12.11.12009, 18:16
Letzter Beitrag: Gast aro
  Rohkost in der Stillzeit wicca27 19 9.048 16.06.12009, 17:05
Letzter Beitrag: Hælvard
  Einheimische Rohkost zur Winterszeit Violetta 17 12.691 06.05.12007, 15:57
Letzter Beitrag: Alexis
  Feiern mit Rohkost alma 9 5.863 27.02.12006, 19:04
Letzter Beitrag: Alexis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 19 Tagen und 11 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 23 Stunden am 21.08.12017, 20:31