Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aloe Vera
#1
„Die Pflanze der Unsterblichkeit“ So nannten sie die Priester im alten Ägypten. Cleopatra pflegte damit ihre Schönheit, und Alexander der Große ließ die Verletzungen seiner Krieger mit ihr behandeln. Die Aloe-Pflanze. 300 Arten hat man weltweit katalogisiert. Die beste Wirkung unter ihnen besitzt nachweislich die Aloe vera barbadensis miller. Wie man in der Geschichte erkennt, ist sie nicht nur bei Sonnenbrand ein hervorragender Helfer.
Man sagt ihr feuchtigkeitsspendende und hautberuhigende Wirkung nach. Sie soll die Zellerneuerung beschleunigen und damit den Heilungsprozeß fördern. Sogar zur Wunddesinfektion kann es durch ihre antiseptische Wirkung angewandt werden.
Eingesetzt wird sie als Gel, welches aus dem Mark der Blätter gewonnen wird, bei Insektenstichen, Sonnenbrand, Brand- und Schnittwunden, Hautausschlägen und Abszessen. Auch bei Herpes und sehr trockner Haut findet sie ihre Anwendung. Sportler nutzen es bei Zerrungen, Prellungen, Verstauchungen und Sehnen- Entzündungen.
Bei gereizter Magen-Darmschleimhat kann ein reiner Aloe Vera Saft regnerativ und schmerzstillend wirken. Auch bei chronischer Verstopfung kann der Saft hilfreich sein. Die innerliche Einnahme wird sogar bei Husten, Kopfschmerzen, Allergien, rheumatischem Fieber, Herzerkrankungen, HIV-Infektion und Krebs angewendet.
In der Kosmetik werden ihre beruhigenden, feuchtigkeitsspendenden und zellerneuernden Eigenschaften in der Gesichts- und Köperpflege genutzt. Empfindliche Haut oder eine Haut mit vielen Irritationen kann hier möglicherweise ein persönliches „Wundermittel“ finden.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ganz großes Kino, die Pflanze.

Wirkung durch gleichzeitige Einnahme von Honig oder Mischen des Saftes mit Honig sinnvoll verstärkt.
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo,

Bilder von stolzen Besitzern eines Gartens. Bei mir, lang lang ist's her, es bleibt mir nur ein sehnsuchtsvoller Seufzer. Oder ich wandere nach Mitteldeutschland aus, da soll ja sehr viel Platz sein.

Mit dem Gedanken habe ich schon öfters gespielt, doch ob es sinnvoll ist? :cry:
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Meine 3 Aloe-Pflänzchen wuchern zwar richtig wild (sprich ich hab schon ca. 10 Tocherpflanzen), aber geblüht hat bis dato noch keine. Aber ich erfreue mich ja nicht nur an den Pflanzen, sondern auch an den hochwertigen Aloe-Produkten, die ich nebenbei verkaufe. Lächeln

Deswegen nochmal meinen Dank an die Kunden aus dem Forum hier. Winken

Grüße vom Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Weiter Informationen zur Aloe Vera

Sie senkt den Cholesterin- und Triglyzeridspiegel und unterstützt die Fettverdauung. Aloe ist gut bei erhöhtem Blutzucker, Fußpilz, Mundgeruch, Haarausfall, Blasenentzündungen, Grauem Star und Koliken.
Aloe Vera enthält alle Arten von natürlichen Hormonen, antibiotisch wirkende Stoffe, Aminosäuren, Mineralien, Enzyme. Aloe regt auch den Lymphfluß an.
Sie ist eßbare Sonnencreme, die den Körper von innen schützt, wenn man sie ißt.

Ich gebe sehr oft ein Blatt Aloe Vera in meinen grünen Smoothie. Bevor man das Blatt in den Smoothie gibt, sollte man allerdings die Dornen entfernen Blinzeln
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Das Zeug riecht A B A R T I G das kann ich nicht essen ....
auch nicht im Saft vermischen. Seid I H R sicher das I H R von
echter Aloe sprecht ?

Also ich lasse die Pflanze auch erst mal ausbluten. Danach evtl. als
Heilmittel verwenden...tut aber nicht N O T und so nehme ich sie nur
um meine Füsse zart zu halten.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Hallo Liza,

Du sollst ja hauptsächlich nur das Blattgel nehmen und nicht den Blattmantel.
Im Blattmantel gibt es zu viele Bitterstoffe und auch einige Stoffe, die als Abführmittel verwendet werden können.

Deswegen:
Blattmantel: zur äußeren Anwendung
Blattgel: zur inneren Anwendung

Grundsätzlich ist das Blattgel fast geschmacksneutral.

Grüße
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Aloe ist ein wundervolles Heilmittel. Innerlich wie äußerlich. Gerade bei Verbrennungen ist sie ein phantastisches Regenerationsmittel.

Ich muß zugeben, daß der Geruch (gerade beim Aloe-Saft) auch von mir als sehr unangenehm empfunden wird.

Ich benutze jedoch sehr gern die Pflege-Serie von Santa Verde. Bei dieser Produktserie wird kein Wasser verwendet - also pure Wirkstoffe. Wenn meine Haut durch Streß etc. zu starken Irritationen neigt, ist es das einzige, was hilft.
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Wunderbar ....probieren wir ab M O R G E N im Gemüsesaft
habe gerade Anweisung erteilt.Biggrin
Da habe ich zum herkömmlichen Muster schon Ingwer zufügen lassen .

Vielen DankWinken
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 22 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 19 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 11 Stunden