Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alternative Heilmethoden
#31
Hallo

Zitat:Das ist richtig. Demnach bin ich selbst verantwortlich für ein gesundes Umfeld. Ich muß nicht in einer unpassenden Partnerschaft, Arbeitsstelle usw. bleiben.

Beim ersten Satz stimme ich dir völlig zu. Beim 2. Satz allerdings würde ich noch gerne ergänzen: Es ist wichtig zu erkennen, dass man nicht ohne Grund in einer "unpassenden" Partnerschaft oder Arbeitsstelle landet. Unser Umfeld ist ja bekanntlich auch immer ein Spiegel von uns selbst. Jetzt einfach den Partner oder die Arbeitsstelle zu wechseln, weil die Beziehung oder die Zusammenarbeit nicht funktioniert, heißt nicht unbedingt, dass sich die Situation dadurch verbessert. In den meisten Fällen ist die Ursache für Probleme im eigenen Umfeld bei einem selbst zu finden, und solange diese nicht erkannt und beseitigt wird, findet man sich sehr schnell in einer ähnlichen Situation wieder, auch mit dem neuen Partner oder Arbeitstelle. Spätestens dann sollte es aber "Klick" machen Lächeln Oft bewirkt schon eine Änderung der Sichtweise eine Änderung des Umfeldes.


Zitat:Da fasse ich mir dann an meine Nase und überlege, welche Ursachen ich falsch gesetzt habe oder was mich daran hindert, glücklich und gesund zu sein.

Genau Daumen hoch


Zitat:Meine Ausage hat sich auf den normalen Bundesbürger bezogen, der diese Zusammenhänge nicht erkennt. Das sind dann diejenigen, die trotz Biokost und Yoga krank werden. Biggrin

Klar kann man auch von Bio-Kost krank werden und genauso von Yoga.
BIO heißt ja nicht unbedingt gesund. Mittlerweile gibt es ja von Süßigkeiten über Fertiggerichte bis hin zu Fritten, Mayo usw. auch alles in Bio-Qualität.
Jetzt beinhaltet eine Bio-Schoki zwar keine künstlichen Aromastoffe oder sonstige Gifte, aber wirklich gesund ist sie deshalb noch lange nicht.
Wirklich gesund ist alles, was uns die Natur bietet, und das so unverändert wie möglich. Im Idealfall eben als Rohkost. Hier spielt dann die Bio-Qualität eine entscheidende Rolle.

Meine Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#32
@Artus:
Der letzte Satz war wohl von Pamina anders gemeint.

Schärfer formuliert:

"Das sind dann diejenigen, die TROTZ Rohkost und Runengymnastik krank werden."

Gruß




Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Hallo

Zitat:"Das sind dann diejenigen, die TROTZ Rohkost und Runengymnastik krank werden."

Ja leider, auch das kommt vor, und ich denke nicht nur beim "normalen Bundesbürger". Bei beiden Themen gibt es genügend Mem-Viren und sonstige Stolperfallen, die das erwartete Ergebnis blockieren oder gar umkehren können. Die Matrix versucht es halt auch mit allen Mitteln.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#34
(05.08.12012, 16:39)Agni schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Alternative-Heilmethoden?pid=42810#pid42810
Andrea schrieb:Es wird nach meiner Erkenntnis auch nicht "die Selbstheilung aktiviert"...

Es wird immer die Selbstheilung aktiviert. Nichts kann einen kranken Organismus heilen wenn der Organismus selbst nicht dazu bereit ist . Es wird von "außen" ein Impuls gegeben, den der Organismus dann entsprechend umsetzt.

Natürlich heilt der Organismus unter einer homöopathischen Behandlung auch selbst. Aber es geschieht nicht allein das.

Zitat: "Entsprechend" heißt, es kann auch nach hinten losgehen, je nachdem, in welchem Zustand man ist.

Unter einer guten, und das heißt passenden und richtigen, homöopathischen Behandlung geht nichts "nach hinten los".

Zitat:Wenn die eigene Einstellung nicht stimmt (Neutralität), kann so viel homöopathisch behandelt werden, wie man will - es wird in letzter Konsequenz nichts bringen. Man muß immer auch bzw. vor allem an sich selbst arbeiten und nicht auf Mittel von außen hoffen, die schon alles richten werden (eine weitere Illusion).

Wissen, Selbststeuerung, eigene Aktivität (Suche nach Ursachen z.B., aktive Arbeit an Änderungen usw.), das bringt immer voran, auch eine homöopathische Behandlung. Es geht nicht darum, blind und untätig zu hoffen. Warum sollte man aber genau sein Wissen nicht auch gewinnbringend für sich einsetzen?

Artus hat hier etwas geschrieben:
Zitat:Ja leider, auch das kommt vor, und ich denke nicht nur beim "normalen Bundesbürger". Bei beiden Themen gibt es genügend Mem-Viren und sonstige Stolperfallen, die das erwartete Ergebnis blockieren oder gar umkehren können. Die Matrix versucht es halt auch mit allen Mitteln.

Davor z.B. sind nicht alle völlig gefeit, auch wenn sie nach besten Kräften und bestem Wissen eigene Anstrengungen unternehmen. Auch unbekannte Achillesfersen z.B. aus der Kindheit können solche "Stolperfallen" begünstigen. Ich sehe keinen Grund, warum man sich gezielte Hilfemaßnahmen verbieten sollte, wenn sie Sinn geben und Erfolg versprechen. Ich fände das sogar masochistisch, wenn man sich etwas schwerer als nötig machte. Und auch der Umstand, daß man zu einer sinnvollen und richtigen homöopathischen Behandlung wegen der notwendigen umfangreichen Kenntnisse usw. einen Fachmann aufsuchen müßte, gibt das m.E. nicht her. Eine Autoreparatur läßt man auch vom Fachmann machen, und läßt sie nicht bleiben, nur weil man es nicht selbst ausführen kann.
Man soll es natürlich gar nicht erst so weit kommen lassen, daß man siech und halbtot ist und mit einem ganz neuen Körper besser bedient wäre.

Weiter werde ich jetzt nicht mehr ungefragt auf die Homöopathie eingehen, ich möchte niemanden damit nerven. Aber die paar Dinge wollte ich noch klarstellen aus meiner Sicht, die aus meinen Kenntnissen und Erfahrungen dazu herrühren.

Mit der Frequenzheilung lag ich vielleicht falsch, aber dazu weiß ich ja auch eher nichts, das habe ich mir, wie gesagt, nur so gedacht. Und zwar aus folgendem Grund: Welche Möglichkeiten für einen Heiler gibt es denn, wenn er ohne weitere Hilfsmittel (Kräuter usw.) heilen möchte? Er kann seine eigene Energie aufwenden. Das wäre für ihn schädlich. Er kann sich anderer Energien bedienen. Das wäre m.E. für den Patienten nicht wünschenswert, da die Quelle zu unbekannt ist. Oder er kann eben durch gleich- oder ähnlich schwingende Frequenz einen unharmonischen Zustand aufheben. Was anderes fällt mir halt nicht ein. Interessieren würde es mich schon, aber ich muß andererseits auch nicht alles wissen.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 2 Tagen und 3 Stunden am 21.03.12019, 03:43
Nächster Neumond ist in 17 Tagen und 10 Stunden am 05.04.12019, 10:51
Letzter Neumond war vor 12 Tagen und 5 Stunden