Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anlage von Kleinstbiotopen
#11
Also ich habe hier auch einen Gartenteich mit Plastik und Folie. Auf die Plastik habe ich Erde und Steine gegeben. Ich finde das so in Ordnung. Es ist eine schnelle Methode, einen Klein-Lebensraum anzulegen. Ganz so wie Rabe es wohl auch gemeint hat? Eben schnell, praktisch und preisguenstig. Ich finde da nichts dabei.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Ein Biotop muß nicht immer mit Teich zu tun haben.
Es ist auch sehr spannend, wenn man an einer Gartenecke so ca. 20m² einfach nicht mehr "pflegt", sondern ganz sich selbst überläßt.
Ihr werdet staunen, was da so alles von selber wächst.
Für Viele, die so ein Experiment machen, ist es anfangs eine große Überwindung, nicht bald wieder eingreifen zu wollen, und verdorrte Pflanzenreste wegzuschneiden, oder "Unkraut" zu jäten.
Einfach mal akzeptieren zu können, was Mutter Natur in der Ecke so anstellt, ist eine gute Übung, auch andere Dinge im Leben hinnehmen zu können.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:Eben schnell, praktisch und preisguenstig. Ich finde da nichts dabei.

Du hast Dir doch auch mehr Mühe gegeben, werte Alexis.
Indem Du eben einen Teich mit Folie und sicherlich vielen Randbepflanzungen angelegt hast.
Und mir geht es eben mehr darum, wenn man sich für einen Feuchtbiotop/Teich oder ähnlich entscheidet, doch mehr Phantasie, Kreativität und Ästhetik in seinem eigenen Garten zu investieren.
Also genau zu überlegen. Was stelle ich mir vor? Wie setze ich das um?
Welche Möglichkeiten gibt es? Dazu gehört es auch eine Skizze anzufertigen.
Und wenn man darüber ein wenig nachgedacht hat, scheidet eine Mörtelwanne eben aus.
Mir geht es in diesem Gartenforum, neben umgesetzter Naturreligion, auch um Qualität.
Sicherlich kann jeder in seinem Garten machen was er will. Wenn man zu wenig Platz hat, könnte eine Mörtelwanne die Lösung sein.
Nur möchte ich auch darauf aufmerksam machen, daß es auch anders geht.
Und mit ein wenig mehr Liebe zum Detail, lassen sich herrliche Anlagen zaubern.

Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Es ist auch sehr spannend, wenn man an einer Gartenecke so ca. 20m² einfach nicht mehr "pflegt", sondern ganz sich selbst überläßt.
Ihr werdet staunen, was da so alles von selber wächst.
Für Viele, die so ein Experiment machen, ist es anfangs eine große Überwindung, nicht bald wieder eingreifen zu wollen, und verdorrte Pflanzenreste wegzuschneiden, oder "Unkraut" zu jäten.
Einfach mal akzeptieren zu können, was Mutter Natur in der Ecke so anstellt, ist eine gute Übung, auch andere Dinge im Leben hinnehmen zu können.

Genau. Forenintern auch PAN-Ecke genannt, also eine Gartenecke, in der die Natur völlig sich selbst überlassen wird.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Ob Rabe im Nebenberuf wohl Kindergärtner ist? Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 3 Tagen und 15 Stunden am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 17 Tagen und 16 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 11 Tagen und 17 Stunden