Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bücher (präpariert)
#41
Zitat:ohne Ch**stliche M*ral (Nuculeuz zu ehren hab ich das böse Wort editiert

Das ist ja schmeichelnd Evil1 ... ;-)

Aber nicht wirklich sinnvoll.
Entweder Du bist auch der Meinung wie ich, daß M*ral ein übermäßig verwanztes Wort ist oder Du schreibst es einfach ganz normal weiter. Ich kann das schon aushalten. :-)
Mit solchen Ehrdarbietungen kommt man inhaltlich nämlich nicht weiter.

Gruß
Zitieren
Es bedanken sich:
#42
Ich schmeichle nicht, sondern schmolle jetzt.
Zunge raus

Nun, ich habe das Wort ganz eigenständig als ein "böses Wort" entlarvt, weil meine Intuition es assoziativ mit dem kleingeistigen Gewissen von Biedermännern aus dem 19. Jahrhundert verknüpft, und habe da auch ein Bild vor Augen, wo eine Familie steif und kontrolliert (aber nich von sich selbst) am Tisch sitzt, der Biedermann im größten Stuhl, der seinem Kleinen eine langt, weil der sein Tischgebet nicht ordentlich verrichtet, und das "m*ralische Erziehung" nennt, womit sein gewissen rein ist, während all sein Besitz und all ihr Fraß aus den Kolonien geraubt wurde.
Zitieren
Es bedanken sich:
#43
Hallo!

Violetta schrieb:
Glückskind schrieb:Das ist ja auch das Fatale für Suchende wie mich: es wird oft gerade genug Wahrheit verstreut um die interessierten Leute bei der Stange zu halten, gleichzeitig aber unmerklich in die Irre zu führen.

Du sagst es, das ist das Muster.

Und es funktioniert gut. Ich hoffe das es nicht zu spät für mich ist mich davon so gut wie möglich zu befreien bzw. nicht noch weiter in die Irre führen zu lassen.

Violetta schrieb:
Glückskind schrieb:Edda (weil der Urheber ja ch**. Mönch war

Er war nur nach außen Ch**st, wie wir inzwischen herausbekommen haben.

Es geht um die Snorra-Edda bzw. Liederedda, richtig? Was ist mit der Prosa-Edda? Gibt es Ausgaben die besonders gut sind bzw. die man meiden sollte?

Violetta schrieb:Einige hier aus dem Forum hatten sich zusammengetan und haben so etwas wie ein Buch daraus gemacht. Da findest du querbeet alle Forenthemen kurz angesprochen. Als Einstieg in die Thematik (Neutralität, Magie usw.) und auch als Überblick für unsere Themen hier auf jeden Fall zu empfehlen.

Vielen Dank für den Hinweis! Von S. Erpens, aha ;-)
Den Wink habe sogar ich bemerkt. Bin mal gespannt, das Buch werde ich mir dann wohl mal zu Gemüte führen.

Gruß
Zitieren
Es bedanken sich:
#44
Hallo Glückskind!

Zitat:Es geht um die Snorra-Edda bzw. Liederedda, richtig? Was ist mit der
Prosa-Edda? Gibt es Ausgaben die besonders gut sind bzw. die man meiden sollte?

Nein, so kann man das nicht sagen. Es liegt ja nicht an der falschen Übersetzung, sondern daran, daß die Heutigen die verwendeten Symbolismen, Metapher und Sprachbilder nicht mehr verstehen – geschweige denn, sie deuten können. Ich sage nur Met und Eberfleisch ...

Die Edden sind halt sehr spät geschrieben, die Märchen der Grimm noch später. Doch der Kundige kann alles was er wissen muß daraus entnehmen. Besser als das Lesen von Büchern ist jedoch das Lesen in der Natur und ihren Gesetzmäßigkeiten. Denn die Natur, wurde im Gegensatz zu den Edden und allen anderen schriftlichen Werken dieser Erde bisher kaum verfälscht – noch ist sie eine neuzeitliche Niederschrift. Die Natur ist das einzige Ur-Programm/Buch des Ursprungs welches noch heute frei zugänglich und für jedermann sichtbar existiert. Wer also Weisheit sucht, es ist gar nicht so schwer diese Sprache zu verstehen und die Bilder, die der Natur-Computer uns liefert zu verstehen.

Sei!
Zitieren
Es bedanken sich:
#45
Natürlich halte ich im allgemeinen sehr viel von den Ansichten und den Meinungen die ich hier lese.
Allerdings glaube ich seit Kindesbeinen erst daran daß eine Herdplatte heiß ist, wenn ich selber darauf gelangt habe.

Aufgrund dieser Charaktereigenschaft war es für mich unumgänglich festzustellen, ob auch die von mir gelesenen spirtuellen Bücher "magisch verseucht sind.
Um eine unbewußte Täuschung meinerseits auszuschließen, ließ ich meine Frau die Hand in die Bücher halten dessen Titel sie nicht sah und ließ mir berichten ob sie kalt, warm oder heiß sind.
Ich kann die getroffenen Aussagen nur bestätigen. Besonders die Bücher von A.C. , La Vey und Abramelin fielen auf.
Seltsamerweise aber nicht alle von A.C.
Ein Buch in dem es um die Anrufung von Dämonen ging, hat meiner Frau einen ziemlich heftigen elektrischen Schlag versetzt. Danach wollte sie nicht mehr.

Verständlicherweise.

Da ich einen Großteil meiner Bücher im Schlafzimmer aufbewahre, habe ich die warmen und heißen Bücher nun aus dem Haus verbannt.

Danke für den Tip

Neowulf



Zitieren
Es bedanken sich:
#46
Was Du für Bücher in Deinem Besitz wähnst ..., oder besitzen sie Dich?
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
#47
Bücher wie die von JvHelsing polarisieren mir zu sehr. Bei den einen rufen sie ein Kopfschütteln oder sogar eine Verärgerung, bei den anderen ein Erschrecken (genannt dann: Ernüchterung) hervor, vielleicht sogar Angst und Ohnmacht. Ich kenne einige Leute, die derlei Bücher gelesen haben, und sich dann nur noch in Jammern und Angeklage ergehen, vielleicht sogar einem irrwitzig anmutenden "Aufruf zum Kampf" dagegen. Aber die verärgerten Kopfschüttler sind auch nicht weniger nervig (nicht alle reagieren so polar, aber doch die meisten, nach meiner Beobachtung). Es gehört nämlich eine gute Portion Eigenkontrolle, Neutralität! (Euer Begriff Neutralität ist Gold wert!), dazu, um polarisierende Bücher mit einer inneren emotionalen Distanz zu lesen. Sachliche Informationen und sachliche Debatten sollten jedenfalls nicht zu diesem Ergebnis führen. Daher lehne ich solche Bücher ab.

Andererseits muß ich zugeben, daß Polaritäten schaffen eine "gute" Methode ist, um Inhalte breit zu transportieren. Mir gefällt aber das Ergebnis trotzdem nicht, und ich erwarte einfach von denkenden Menschen, daß sie Inhalte mit dem Kopf betrachten, nicht nur mit der Emotion, bzw. im zweiteren Fall wenigstens die Bewertung weglassen. Gut, das ist sehr schwer, so mitten im emotionalen Disaster, aber dann wenigstens die Bewertungsmaßstäbe mit der Ratio hinterfragen.






Zitieren
Es bedanken sich:
#48
Bücher aus dieser Welt, von dieser Welt und für diese Welt.
Die Frage ist doch, was man mit den Informationen macht, sofern sie denn welche sind.
Natürlich nüchtern und aus neutraler Sicht betrachtet.

Wenn ich dann von Dir lese, daß Du Leute kennst, die nach dem Lesen eines Buches von dem von Dir genannten Autoren ernüchtert sind, nur noch jammern oder gar zum Kampfe, wogegen auch immer, aufrufen, muß ich sagen, Du kennst eindeutig die falschen Leute. Blinzeln

Liebe Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
#49
Hælvard schrieb:nach dem Lesen eines Buches von dem von Dir genannten Autoren
Zur evtl. Ehrenrettung irgendwelcher hier zwar ohnehin unbekannten Leute und auch jenes Autors, oder doch zur Klarstellung, möchte ich anfügen, daß die von mir beschriebenen Verhaltensweisen ihre Ursache vermutlich nicht nur im unreflektierten Lesen eines Buches haben, sondern so ein Buch kam obendrauf und verschärfte eine ohnehin schon vorgezeichnete Haltung.

Zitat:Du kennst eindeutig die falschen Leute
.

Ja, mei.

LG
Inte
Zitieren
Es bedanken sich:
#50
Zitat:Was Du für Bücher in Deinem Besitz wähnst ..., oder besitzen sie Dich?



??????????????????????????????????????????

Thema verfehlt????


Neowulf
Zitieren
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 28 Tagen und 8 Stunden am 10.01.12020, 21:22
Letzter Vollmond war vor 1 Tag, 5 Stunden und 37 Minuten
Nächster Neumond ist in 12 Tagen und 18 Stunden am 26.12.12019, 07:14
Letzter Neumond war vor 16 Tagen und 19 Stunden